Öldruckuhr montieren

allg. Zubehör, Bekleidung u. Sicherheitsausrüstung

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2022, 12:06

Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Hallo Forumsleute
Ich möchte mir eine Öldruck Anzeigeuhr anbauen , weil es mir nach einer Lagerreperatur sicherer ist , diese Situation stets im Blick zu haben .
Eine derartige Sportmaschiene wie die CBX , wird Naturgemäß auch überwiegend so bewegt , so das mir eine solche Uhr sehr geraten scheint .
Nicht zuletzt bei scharfen Vollgasfahrten auf der Autobahn , welche bei mir immer mal Anstehen , sollte man da immer den Blick drauf haben .
Ich habe schon mal geschaut , wo man so eine Uhr am besten befestigt . Bis jetzt habe ich keine bessere Idee , als ein Halteblechstreifen an das Tachogehäuse Anzuschrauben . Müsste dann halt Löcher da hineinbohren .
Gibt es sowas inzwischen vieleicht auch als kleine Digitalanzeige ? Wie habt ihr das gelöst ?
Gruß Gerhard

Forum Member
Beiträge: 373
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Man könnte auch das Voltmeter gegen ein Kombi Instrument tauschen.

https://www.isa-racing.com/elektrikelek ... ung?c=1577

Gruß,
Daniel

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2022, 12:06

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Vielen Dank für diesen Link . Das ist ja genial ! Jetzt müsste das Ding noch die passende Farbe haben und 120 Tacken weniger Kosten . Dann wär das sofort geordert . Da ich zur Zeit vom "Bürgergeld" lebe , muss ich erst noch eine gewisse Weile darauf Sparen .
Gruß Gerhard

Forum Member
Beiträge: 93
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Moin Gerhard,

Ohaoha,
lange nichts aus dem Hightech-Küchentischschrauberuniversum gehört…

Nun scheint sie aber ja zu laufen, die „derartige Sportmaschine“.

Prima!

Dir ist aber schon klar, dass das eine Sportmaschine von vor 45 Jahren war????

Selbst bei Vollgas fährt heute wirklich jedes bessere Moped ganz lässig an Dir vorbei, vom Fahrwerk reden wir dabei dann noch gar nicht.

Vielleicht solltest Du die CBX nutzen wie fast alle anderen hier?!

Einfach genußvoll damit durch die Gegend düsen und sich jeden km, an dem auch nach heutigen Maßstäben, wirklich zu und zu geilen Motorlauf und Sound erfreuen.

Denn mit modernen Reifen und Dämpfern, Lenkkopflagern mit ohne Spiel (von Emil) läuft das schöne Moped problemlos und fast ganz ohne Wackelei geradeaus und auch durch jede Kurve.

WAS will man mehr, wenn man CBX fährt, als dass das Herz aufgeht - und man abends vor Lachen von einem Ohr zum anderen nicht in den Schlaf findet???? :dh:

CBX fahren ist einfach immer noch zu und zu geil – wenn man sie RICHTIG einsetzt. Ich denke, ich kann das beurteilen, hab ja noch paar Dutzend andere Mopeds außer meinen paar CBXen, aber abends so die letzte kleine Runde mit dem alten Sixpack (gestern erst wieder) – und der Tag geht so geil zu Ende wie er angefangen hat.

Zum wirklichen heizen taugt die CBX NICHTS, damals wie heute, hatte ich schon früher mal geschrieben.
Abgesehen davon, das sie nach heutigen Maßstäben geschwindigkeitstechnisch eher ein Mofa ist, ist das weit größere Handicap der hohe Schwerpunkt und der breite Motor. Im Grenzbereich ist wirklich keine Korrektur mehr in Schräglage möglich, da geht es dann fix in die Gänseblümchen, selbst mit dem EGLI-Fahrwerk ist das so.
Wäre viel zu schade für so ein schönes Stück Mopedkultgeschichte – von den eigenen Knochen mal ganz abgesehen.

Also nutz das Moped so wie wir alle, dann brauchste auch keinen Öldruckmesser anfriemeln.

Sinniger wäre da eher noch ein Ölthermometer, falls man dann wirklich mal im Hochsommer längere Fahrten auf leeren Autobahnen machen würde (heute bei dem Verkehr und den Beschränkungen ja eh kaum noch möglich). Abhilfe wäre dann z.B. auch noch ein größerer Ölkühler, den gibt es sogar im Honda-Regal und man sieht den Umbau als Laie gar nicht, kühlt aber sehr effektiv (von der CB 1100R).

Längere Fahrten mit dem tollen Moped erfordern aber auch bisschen Bürgergeld für den notwendigen Sprit, gerade bei der CBX, denn da laufen bei Vollgas schon gerne mal mehr als 15 Liter!!! Durch die Vergaser.
Vielleicht hat kann man einen CBX-Spritgeldzuschlag beim Bürgergeld beantragen, kenn mich da nicht so mit aus.

Und überhaupt, hattest Du uns nicht vor Monaten hier alle von diesem Alpha-Centauri Wundermittel überzeugen wollen, was eigenständig Motoren reparieren kann und auch Lagerspiele automatisch ausgleicht und so.
Haste das denn nun in Euren Motor eingefüllt – denn, wir warten ja immer noch auf aussagefähige und belastbare Aussagen dazu von Dir, damit wir gleich danach auch alle bei unseren CBXen Ölwechsel machen können.

Denn dann brauchst doch gar keinen Öldruckmesser, oder wie jetzt???

Das Problem dabei, besonders in „Deinem“ Fall: Bevor Du eine größere Veränderung auf dem Öldruckmesser siehst, ist der Motor fest, wenn da was grundsätzlich nicht stimmt.
Erst recht, wenn Du Deine angeblichen Vollgasfahrten damit machen willst. Da hat der Motor noch ein ganz anderes Problem das Du beachten solltest, sonst fallen Dir schnell mal die Kolbenböden ein der schmelzen durch, weil das Gemisch zu sehr abmagert bei solchen Aktionen.

Und, hast Du Dir schon eine Strategie überlegt, wie Du die mitleidenden Blicke der anderen flotten „Biker“ und Blechdosenfahrer erwidern willst, denn die denken ja, wenn DU schon Vollgas fährst, Du parkst da auf der Straße wenn die lässig und ohne jede Anstrengung und Verrenkung an Dir vorbei fltzen.

Villeicht doch mal kurz aufwachen und mit der Zeit gehen.

Denn das Leben ist auch ohne solche stumpfsinnigen und halbgaren Vollgasorgien richtig Klasse, vor allen Dingen eben mit der CBX.

Also, fahr das Ding ganz normal, ruhig auch mal flott – und genieß das schöne Moped so lange es läuft.
Mehr geht nicht und macht auch keinen Sinn.

Und by the way, Bilders haben wir immer noch nicht von Deiner CBX gesehen, weder von der Marsrbterähnlichen Motor"reparatur" noch vom jetzt fertigen Moped. Kamera kaputt??? Schnell noch nen kleinen ZUschuss bei der ARGE holen, damit man medial präsent bleiben kann. :bae1:

Euch allen hier entspannte Pfingsttage und tolle Fahrten auf Euren geliebten Mopeds – ich bin seit März auch wieder auf dem Moped mobil, bin dem Sensenmann zum Glück vor Weihnachten doch noch mal von der Schippe gesprungen.
Hab ihm gedroht, ich hätte vor dem ins Koma fallen noch schnell 3 Liter Alpha-Centauri Wundermittel gesoffen, da hat er angewidert von mir abgelassen. :dr:

Läuft.

Alles Gute für Euch und einen traumhaften und unfall - und pannenfreien Sommer – und wer in der Nähe ist, kommt gerne auf einen Kaffee oder Eistee auf meiner kleinen Ponderosa am Deich vorbei.

Willy

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2022, 12:06

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Das zeigt doch schon wieder , das du deine ganz eigenen Ansichten zur Cbx , allen anderen gleich mit Aufdoktroieren musst !
Wenn du , überwiegend behäbig wie ein Senior damit dahergleiten möchtest , Bitte sehr , denn du wirst ja selbst auch schon etwas betagter sein .
Selbst mit der GL1,2 , die ich bis dahin fuhr , wäre ich auf Kurviger Strecke flinker unterwegs , als wie du mit deiner Prolink .
Schade , das ich sie Umständehalber an einen Unseriösen Moppedhändler verloren habe , sonst könnte ich es dir persönlich Aufzeigen .
Warum glaubst du wohl , Tunen hier einige Member ihre Cbx an Motor und Fahrwerk ?
Der Meister einer Motorradwerkstatt Namens Michael B. , bis zu deren Insolvenz - bis dahin Meister einer Honda Vertretung und Aktiver Rennfahrer sowie Racing-Instruktor , hat selber die Cbx für schnelle Runden auf der Strecke bewegt . Davon hat er mir persönlich berichtet und das ist auf seiner Webseite sogar Bildlich belegt !
Dein Cbx Basching verfängt also eher nicht .
:ers:

Gruß Gerhard

Forum Member
Beiträge: 93
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Na ja, jeder eben so, wie er mag und möchte. "mue"

Wollte hier auch niemand belehren oder bevormunden, auch Dich nicht!

Sondern nur versuchen Dich etwas mehr zu sensibilisieren was CBX-Fahren wirklich ausmacht, damit Du noch mehr Spaß an Deiner CBX hast – selbst wenn Du nicht mit Vollgas durch die Gegend heizt.

Der Typ und der Umbau einer CBX ist dabei sowieso eher zweitrangig, der Motor ist und bleibt das prägendste an der CBX – damals wie heute.

Wer davon nicht angefixt wird, hat kein Benzin im Blut. Kein anderer 6 -Zylinder Motor macht so an wie der in der CBX! Übrigens auch die aktuelle 6-Zylinder BMW nicht und auch nicht die aktuelle GL 1800, denn ich kann das jederzeit vergleichen.

Ich erlebe das immer wieder, z.B. wenn ich abends mal meine Feierabendrunde mit der 1800 DCT drehe. Eigentlich ein gutes und modernes Moped, kann alles gut, bequem, wirklich gutes Fahrwerk und sehr gute Bremsen, daher auch viel schneller, als man es zunächst empfindet.
Aber, ich komme dann nach ner Stunde nach Hause und blöderweise steht genau daneben unterm Carport eine der CBXen. Und wenn ich dann schon sowieso mal den Helm aufhabe…. :kra:

Also noch schnell mal ne kleine Runde CBX anhängen, zum Zollenspieker oder so, und wenn ich DANN wieder zu Hause bin, hüpft das Herz und es grinst und grinst und grinst.

So muss das sein!

Ob Du nun vielleicht schneller bist als ich, und mit welchem Moped – so what?

Mir ist doch schnuppe wer an mir vorbei heizt, jeder halt so wie er es möchte – das gemeinsame Hobby verbindet uns doch, oder?

Der alte Guru Ernst Leverkus (Klacks) hat damals, in den 70ern, in seiner Mopedbibel mal geschrieben: Wer es nicht empfindet, der wird es auch nicht errasen!!!

Besser kann man das nicht ausdrücken.

Ich war bei dem geilen Wetter heute vormittag übrigens schon paar Stunden mit der CBX on tour – hab Dich aber unterwegs gar nicht gesehen…..
Hast mich wohl auch nicht erkannt, hatte heute statt der ProLink mal wieder die CB 1 genommen, aber auch die hat übrigens für bessere Stabilität und mehr Kurvenspaß andere Gabel, Räder und Schwinge.

Du kannst uns dann ja mal bei Gelegenheit Deine Rundenzeiten auf der Nordschleife mitteilen, dann staunen wir mal alle, so oder so, hat aber keine Eile, so interessant ist das für uns hier wohl auch doch nicht.

Ich hab das ja damals (1978) auch genau 3-mal versucht mit dem Ding an der Rennerei teilzunehmen, weil der Motor einfach ALLE angefixt hat und zu und zu geil war. Aber wenn Du damit auf der Nordschleife 1000 km am Stück im Renntempo abgerissen hast, biste wirklich fix und foxi, so ein körperlicher Stress mit dem Eisenhaufen.

Da war ich sonst selbst nach 24 Stunden in Le Mans oder Spa weniger kaputt.

Und die Rundenzeiten waren dann mit der CBX auch noch eher mittelmäßig, gar kein Vergleich zu einer getunten CB 750 oder Z 1 im EGLI-Rahmen – von unserer RCB mal gar nicht zu reden.

Tatsächlich wären die Plazierungen mit der CBX etwas besser gewesen, wenn die nicht so gesoffen hätte – oder das Tankvolumen deutlich größer gewesen wäre (damit aber auch eben noch mehr Gewicht und noch höheren Schwerpunkt.)

Naja, lange, lange ist`s her, zum Glück ist bei mir in den intensiven Jahren des wirklich rennmäßigen Fahrens im absoluten Grenzbereich alles heilgeblieben und ich bin auch in der ganzen Zeit tatsächlich nur einmal vom Moped gepurzelt – ohne mir was weh zu tun.
War aber auch ne gute Stelle um abzusteigen, kurz vor der Arembergkurve, das war ich dann nur noch knapp 200km/h schnell und da sind vor allen Dingen genügend Auslaufzonen um sich paarmal mit dem Moped überschlagen zu können ohne irgendwo anzuecken.
Das sieht an anderen Streckenteilen ganz viel anders aus und da habe ich viele Kumpels damals verloren, auch in Hockenheim, auf der alten Südschleife, in Spa usw.

Alles hat seine Zeit, und heute genieße ich eben mein Leben mit meinen CBXen in vollen Zügen, und zwar eigentlich noch mehr und intensiver als früher, auch wenn ich ganz deutlich langsamer unterwegs bin.

Das Leben ist einfach zu und zu geil, egal ob mit serienmäßiger oder umgebauter CBX – raus aus der Bude, Kadaver auf`s Moped schmeißen und die Zeit genießen solange es noch geht.

Dir insbesondere, aber auch allen anderen hier, tolle Tage und Unfall- und pannenfreie Pfingstfahrten.

Lasst es Euch allen gut gehen.

Willy – leider immer noch nicht altersgerecht entwickelt und mit dem schweren Lebensabschnitt zwischen Pubertät und Klimakterium beschäftigt. :dh:
Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1654
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

.. ich geh schon mal die Chips und das Beer holen, das wird wieder ein interessanter Schlagabtausch .... :alach:
Zwischen einem rhetorisch fitten Mensch und einem Wundermittel Gläubigen "Bürgergeld-Empfänger" .... "priceless" würde ein Ami jetzt sagen .... :alach: :alach: und in der Tat, wofür Öldruck im Auge bahalten bei 220 kmh auf einer Wackelkiste ... wo doch Wundermittel drin ist ...

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2022, 12:06

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Ja nee , laß mal Stecken . Mein Kumpel hat mir dringend geraten , das ich mich hier nicht zur Allgemeinen Belustigung in einer Bättel mit dem Willi verheize , derweil so parteiische Leute wie du , genüsslich Chips und Bier dazu verzehren . Wenn du die endless Ergüsse vom dem Willi als "rethorisch fit" und mich dagegen als "priceless" betrachtest , dann hab ich hier sowiso schon keine chance .
Mit meinem derzeitigem Bürgergeld ist es auch bald Geschichte , der Jobberater hat mir einige aussichtsreiche Jobs zur Bewerbung gestellt .
Damit habe ich nun erstmal was zu schaffen .
Übrigens mal ganz Nebenbei ein kleiner Tip : Wenn man den Deckel vom Luftfilter weglässt , dann läuft der Motor ganz klar besser in der Leistung .
Ich bin ganz zufällig darauf gekommen weil mir beim montieren von diesem Deckel die beiden Gewindebolzen kaputt gegangen sind . Da habe ich den Deckel einfach ganz pragmatisch abgelassen und siehe da , ich hab gleich gemerkt , wie sie viel Kraftvoller durchzieht . Das Teil ist ganz einfach der Geräuschminderung geschuldet . Allerdings würde das sowiso kein Polizist merken können , weil die Sitzbank ist ja festgeschraubt .
:schluckspecht.gif:
Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 629
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Gerhard hat geschrieben: Do 1. Jun 2023, 09:48 Übrigens mal ganz Nebenbei ein kleiner Tip : Wenn man den Deckel vom Luftfilter weglässt , dann läuft der Motor ganz klar besser in der Leistung .
Ich bin ganz zufällig darauf gekommen weil mir beim montieren von diesem Deckel die beiden Gewindebolzen kaputt gegangen sind . Da habe ich den Deckel einfach ganz pragmatisch abgelassen und siehe da , ich hab gleich gemerkt , wie sie viel Kraftvoller durchzieht . Das Teil ist ganz einfach der Geräuschminderung geschuldet . Allerdings würde das sowiso kein Polizist merken können , weil die Sitzbank ist ja festgeschraubt .
:schluckspecht.gif:
Mensch Gerhard, Du bist ein Tausendsassa, von Dir kann man was Lernen.
Andere Stecken tausende von Euro in die Mühle um ein paar wenige PS zu finden und Du lässt einfach den Deckel weg und hast 20PS mehr....
Klasse :dh:
Weiter so, bin gespannt wie das weiter geht, vielleicht bringe ich meine CBX auch noch auf das Niveau eine Hochleistungssportlers.
Wenn du dann noch eine Idee hast wie ich das Fahrwerk mit wenigen Mittel auf den gleichen Stand bringe, her damit.
Aber ich glaube da wird es dann nicht so einfach mit etwas weglassen , ohne Radlager drehen sich ja die Räder nicht mehr und die Radmuttern weglassen das die Achse beweglich ist und das Ausgleichen kann, traue ich mich nicht "oj"

Forum Member
Beiträge: 93
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Huhu Mazze,

Du bist aber auch echt immer bisschen sehr ängstlich - nimm Dir doch mal einen Bleistift an unserem Vorturner, da können wir ALLE noch was lernen...

Selbst wenn man schon seit 45 Jahren CBX fährt und daran schraubt.

Besser als jedes 4-sprachige Werkstatthandbuch für ganz Dofe.

Prima! :dh:

Und wenn die 20 Mehr-PS dann so schnell da sind, wer braucht dann noch beim originalen Wackelfahrwerk schon Radlager???

Das Zauberwort heißt doch: Alpha Centauri - ich schmier alles und gleiche alle Lagerpassungen aus.
Laut Beschreibung auf dem UFO-Beipackzettel kann das Teufelszeug sowohl Lagerpassungen in der Rolex ausgleichen, als auch am riesengroßen Schiffsdiesel.

Dann wird das Zeug doch wohl die paar cm zwischen Radachse und Radnabe optimal hinkriegen, oder wat?

Also ran an den Speck, sofort Lufi-Deckel ab, damit der Motor dann bei Vollgas noch mehr abmagert und die Kölbenböden ganz fix einfallen, dann ist das Problem mit der Dauerspielfreiheit bei den Centauri-Radlagern auch nicht mehr so wichtig. "mue"

Euch allen einen schönen Tag und viel Spaß mit Euren noch ungedopten CBXen. "ku"

Willy
Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1654
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

.. da gibt es meine ich solche Orte, wo diese "Tuner" üblicherweise arbeiten ... irgendwas mit "..Klinik" oder so hab ich mal gehört .... muss mal nachlesen ....
So, ich gehe jetzt erstmal in die Garage etwas "tunen" .... :schluckspecht.gif:

Forum Member
Beiträge: 93
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Ja Ranger,

das könnte man empfehlen, aber leider ist das jetzt die falsche Jahreszeit für die Männer mit den weißen Jacken wo die Ärmel hinten zusammen gebunden werden... "oj"

Jetzt im Sommer haben die wegen der Temperaturen beim einfangen vn Doofis und deren Verwandten die Jacken mit den kurzen Ärmeln dabei, und die lassen sich einfach nicht selbstentfesselungssicher hinten zusammen binden. :bae1:

Deshalb ist die Fangquote um diese Jahreszeit geringer und die Betrffenen klopfen sich auf die Schenkel "me"

Kommen wieder bessere Zeiten, dann wird das schon.

Die und allen anderen viel Spaß und Erfolg beim Schrauben nach alter Sitte und HanwerksKUNST.

Ein entspanntes Wochenende für Alle hier.

Willy
Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 629
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Lieber Willy,
du bist schon etwas altbacken, deine Zeit ist nun mal um.
Heute geht man neue Wege, arbeitet mit neumodischem Zeugs .
Die Zeit der Schraubenschlüssel ist vorbei, man berechnet nichts mehr und es wird auch nichts vermessen.
Es gibt künstliche Intelligenz, wie auch immer dass bei der CBX funktioniert.
Unsere Zeiten mit Tabellenbuch und Messschieber ist um.
Damit müssen wir uns wohl abfinden und den Weg für die nächste Generation frei geben.
Gut dass ich mich zur Ruhe gesetzt habe und mich damit nicht mehr mit Dingen befassen muss die ich nicht verstehe :kra:

Gruß mazze

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2022, 12:06

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Was schreibt er da ? : "Altbackener Typ , dem seine Zeit um ist" . :alach:
Oha Willi , so ist das also . Rennt noch mit seiner Schieblehre zwischen seinen Motorrädern herrum . Alte Zöpfe !
:2na:

Forum Member
Beiträge: 93
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Öldruckuhr montieren

Beitrag von Forum Member »

Morgen Mazze,

vielen, vielen, vielen Dank für Deine gut gemeinten Ratschläge. :dh:

Da hast Du mir jetzt aber wirklich sehr geholfen, ist mit plötzlich wie Schuppen von den Augen gefallen. Eigentlich sogar große Schuppen, eher so große Hallen oder so.

Aber nun weiß ich, dass ich mich altersgerecht umorientieren und auf Rollator umsatteln muss, tagsüber im Garten sitzen (ähhh, was denn fürn Garten, grübel..), abends dann Essen aus der Schnabeltasse und Stampfmusik von Hansi Silbereisenschrott. "mue"

Das Leben kann auch über 30 so geil sein, man muss nur ab und zu in die richtige Richtung angestoßen werden, aber dafür haben wir ja unser tolles Forum.

Danke, Danke, Danke Mazze "ku"

Äh, eine klitzekleine Frage hätte ich noch, bin da jetzt verunsichert, vielelicht hast da auch noch einen Tipp: Die Schieblehre hab ich ja nun weggepackt, Deiner weisen Empfehlung folgend. Aber was mach ich mit den paar kleinen derzeit noch angefangenen Projekten?????

Macht die KI das weiter oder wie jetzt??

Ich versuch das mal nachher und geb bei ChatGPT ein:

Z 1300 Motor mit diversen Motoränderungen (andere Getrieberäder für längeren 5. GAng, leichtere Welle, geänderte Kupplung usw.) zusammenklappen, einbauen und einstellen,
CBX-Motor KW-Erleichtern, feinwuchten, Zylinder hohnen, Kopf bearbeiten, Kupplung überholen, Lima ändern und kurz zusammenbauen.
weiter ca. 10 Motoren mal duchsehen und zusammenbauen und alle einstellen.
CBX-Gespann fertig bauen.
Zeus-Gespann Getriebeschaltung ändern.
Mehrere GL 1 Motoren erleichtern, feinwuchten und ändern für Gespannbetrieb
VF 1000 Gespann zu Ende bauen
Standschäden an diversen Mopeds beseitigen, sind aber nur Kleinigkeiten, also alle Versager raus, Ultraschallbad, neue Bedüsung usw. also eigentlich Pillepalle
Grill anwerfen
Eistee paletten holen - (für die ganzen Mopedkumpels und Freunde die immer gerne mal auf ein Eis mit kirschen vorbei kommen. Und dabei gerne Klönschnack halten über unsere geilen Mopeds und so).

Ach so, und der Radlader hat Platten hinten rechts und der Stapler springt gerade nicht an, wohl Einspritzpumpe überholen, als nur die üblichen Feierabendbeschäftigungen.

Mal sehen, wie die KI das nun alleine hinkriegt - und in welchem Zeitraum, da bin ich gespannt.

Und auch, was die KI mir vorschlägt als Thema, wenn die Kumpels kommen - oder muss ich auch den Kumpelkreis jetzt altersmäßig ändern (auf Vollpfosten mit und mit ohne Bürgerkohle oder Briketts)?????

Mazze, ich bin derzeit echt ein bisschen überfordert mit Deinen guten Ratschlägen, ich denke, am Besten gehe ich erstmal zur Therapie und mach da Ommmm - im Sitzkreis mit abklatschen und Matetee.

Oder lieber jeden Morgen ein Jint und der TAg ist Dein Freund???

Bin derzeit etwas noch verunsichert über meinen zukünftigen Leebnsweg.

Aber, ich danke Euch allen für die schöne Zeit hier, manchmal muss man erst auf sein Glück gestoßen werden, bin wohl schon früher nicht die hellste Kirsche auf der Torte gewesen.

Dir Mazze, gildet natürlich mein ganz besonderer Dank, kann nicht oft genug erwähnen, grins..

Ein Traumwochenende für Euch alle, egal ob mit der Schieblehre in der Werkstatt, Alpa Centauri Ölwechsel, oder auf Euren Mopeds genußvoll auf der Straße - in Gedanken bin ich immer noch bei Euch, für technische Fragen ist nun aber die KI und Gerhard zuständig. Läuft...

Willy - das lustige schwarze Schaf vom Deich

Määäähhhh
Antworten