Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Antworten

Benutzeravatar

Topic Author
Kridrednem
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Feb 2019, 14:39

Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Kridrednem » Sa 11. Mai 2019, 16:43

:help: :help:
Tach je sacht

Ich brauche mal euer schwarmwissen beim Vergaser auseinandernehmen ist mir ein Schwimmer entgegengekommen . Ich habe festgestellt dass eine seiner Halterungen abgebrochen war.
20190511_161152.jpg
20190511_161219.jpg
20190511_161145.jpg
Ist da eurer Meinung nach noch was zu retten

Ich könnte einfach mal 🤮🤮
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:wink: :zwink:

🏍 -->🚚 --💸--> 🛠 🔧🔩 --> 🏍

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von espacbx » Sa 11. Mai 2019, 18:33

..das Malheur kenne ich ....leider .... auch. Eine abgebrochene Schwimmerhalterung ist mir auch mal entgegengefallen als ich einen alten gebraucht erworbenen Vergaser auseinandergenommen hatte. Mit kleben habe ich es nicht hinbekommen. Habe es zum Spezialisten gebracht der versucht hatte es zu löten, klappte aber auch nicht. Ich habe dann ein gebrauchtes einzelnes Vergasergehäuse über Ebay gekauft. War die günstigste Lösung. Das Risiko dabei ist natürlich, dass der einzelne Vergaser auch vermurkst ist und mit deinen vorhandenen nicht harmoniert. Deswegen nach dem Kauf genau überprüfen. Vor allem die Innereien und die Sitze der Düsen. Dabei hatte ich Glück, am Ende lief alles einwandfrei.

Wenn du dich auf die Suche nach einem gebrauchten Gehäuse machst: Es gibt diverse verschiedene Vergaser für die CBX´en, je nach Baujahr etc. Schau´ nach welchen Vergaser du hast und dass du auf jeden Fall das gleiche Gehäuse bekommst!

Viel Erfolg! :dh:

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von 750four » Sa 11. Mai 2019, 18:41

Du kannst es mit Loctite 3450 Kaltmetall versuchen zu kleben, ist Benzinfest, achte darauf dass der Schwimmer freigängig ist, oder den einzelnen Vergaser austauschen. [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.


Paul1979CBX
Beiträge: 26
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 13:17

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Paul1979CBX » Sa 11. Mai 2019, 19:33

Aluminium kann man Laserschweissen.
Macht man mittlerweile bei vielen Motorgehäusen von Oldtimern.
Dort werden Beispielsweise Risse in Zylinderköpfen zugeschweisst.

Zum kleben bei solchen Teile habe ich kein Vertrauen. Zumal das einen grösseren Aufwand bedeutet, wenn die Klebestelle nicht hält.
Der Anguss, der bei dir angeschweisst werden muss ist ja nicht sehr gross, lässt sich vielleicht preisgünstig erledigen

Vielleicht gibt es ja einen Dienstleister in deiner Gegend.

Benutzeravatar

Topic Author
Kridrednem
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Feb 2019, 14:39

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Kridrednem » So 12. Mai 2019, 14:24

Danke für die schnellen Antworten. Ich habe jemandem gefunden der es mit Stift und Kleben oder Schweißen versuchen will.
Bin aber auch auf der suche nach einer kompletten Anlage . Kann man ja immer gebrauchen. 😊
Ich hoffe ich habe mit beiden Erfolg.

Grügeseist 🤟
:wink: :zwink:

🏍 -->🚚 --💸--> 🛠 🔧🔩 --> 🏍

Benutzeravatar

Carstene
Beiträge: 172
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Carstene » Mo 13. Mai 2019, 12:46

Auch wenn es Pfusch ist - aber die Saison hat gerade erst angefangen

Die Idee mit dem Stift ist sicher nicht verkehrt. Den abgebrochen Bolzen durchbohren, auf den Vergaser aufsetzen wie er gehört und vorsichtig weiterbohren. Gewinde wirst in den Vergaser nicht reinbekommen , da der Gewindeschneider einiges an Platz in der Bohrungstiefe verlangt- und da ist nicht viel Fleisch, in den Schimmerhalter wird das schon gehen.

Dann würde ich ne Madenschraube aus Stahl nehmen, diese mit nem Dremel an den ersten 2/3 Gewindegängen kurz in Längsrichtung eine (Span)Nut einbringen und in den Halter drehen bis sie am anderen Ende fast rauskommt. Dann den Zapfen feste auf die Bruchfläche pressen und die Madenschraube weiter reindrehen, in der Hoffnung dass sie sich ein eigenes Gewinde schafft.

Andernfalls könnte man auch versuchen den Schwimmerhalterstift selbst zu verstärken. Ggf hält das auch einseitig die Kraft aus.
So kann man zumindest noch was fahren und das Leid auf die Winterpause verlagern.

Bei dem Vergaser musst schon wissen welchen du brauchst, MM nach sind die (fast alle) anders.
Die Äusseren durch fehlende Bohrungen, die Inneren wegen der ganzen Mechanik für Chokemimik/Gas und der andere zusätzlich wegen der Beschleunigerpumpe, Gleich sein könnten die Vergaser 2 und 5

Wobei die Nummern alle unterschiedlich sind "oj"
https://www.cmsnl.com/honda-cbx1000-sup ... t/E18.html

Grüsse
Carsten
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Kridrednem
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Feb 2019, 14:39

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Kridrednem » Sa 18. Mai 2019, 19:39

TaTa

Es hat geklappt. :klat: 2na"
Und es hält.
Loch rein -->Stift rein--> beide Seiten --> Kleber ran und fest . :unsch:
Es ist zu schön Fachmännische Hilfe zu haben.

IMG_20190518_172324_HDR.jpg
Also schön vorsichtig weiter arbeiten.
Ich hoffe das der letzte Schreckmoment am Vergaser.

Mal sehen was noch kommt.

Grügeseißt

PS Ich weiß nicht was er zum Kleben genommen hat .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:wink: :zwink:

🏍 -->🚚 --💸--> 🛠 🔧🔩 --> 🏍

Benutzeravatar

Carstene
Beiträge: 172
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Carstene » Mo 20. Mai 2019, 10:34

Sieht doch erst mal super aus

Ob’s hält wirst wohl nach den ersten 100 km wissen :P
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Kridrednem
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Feb 2019, 14:39

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Kridrednem » Mo 20. Mai 2019, 11:38

Tach je sacht

Hab sie erst mal mit Sprit geflutet und werde nächstes Wochenende sehen ob's das erstmal übersteht .
Hab glücklicherweise noch bezahlbaren Nachschub bekommen .Gereinigt, aufgearbeitet,eingestellt und noch nie mit Sprit gefüllt gewesen. Da wird sich dann schon was bewerkstelligen lassen das ich meinen " Sechser "wieder bewegen kann.
$_59.JPG.jpg
Eine schöne Woche euch noch.
Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:wink: :zwink:

🏍 -->🚚 --💸--> 🛠 🔧🔩 --> 🏍

Benutzeravatar

elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von elausw » Di 21. Mai 2019, 19:06

Hat das schon mal einer ausprobiert,auf der Technorama in Kassel habe dem Anbieter mal zugeschaut, mit seinem Lötdraht hat er diverse Aludeckel und Gehüse, auch Vergaseteile überarbeitet. sah sehr professionel aus. Wäre ja eine Alternative bei den CBX Preisen.
https://rsi-hinderer.com/aluagent-al85p ... eissdraht/
Gruß elausw

Benutzeravatar

Carstene
Beiträge: 172
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Carstene » Mi 22. Mai 2019, 08:14

Moin moin,

die Jungs gab es früher auch schon auf den Messen.

Alu hat schon einige fiese Manieren was löten/schweissen angeht.
Zu meiner Metallbauausbildung waren das schon Cracks die Alu schweissen konnten.

Ich habe auch vor einigen Jahren nochmal damit experimentiert (Alu Elektroden) - mir war es nicht wirklich geglückt

Diese Löterei ist für Reparaturen super - sofern man es handwerklich hin bekommt, insbesondere was Temperaturen angeht. Zu warm/kalt geht in die Hose. Für "Metall"bauer ist es sehr ungewohnt das Alu so schnell die Wärme leitet und in Nullkommanix diese sch*#*#*+ Schutzschicht bildet. Daher hat man da einiges an Umgewöhnungsschwierigkeiten.

Das Lot werde ich mir auch nochmal besorgen. Habe an einer anderen Baustelle im Gehäusedeckel vom Vorbesitzer aus einem Sackloch ein Durchgangsloch bekommen ...
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Kridrednem
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Feb 2019, 14:39

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Kridrednem » Mi 22. Mai 2019, 09:14

Tach je sacht

Das mit dem Lot mache ich schon seit den 9'zigern. Geht beschi...ner wie sie es einem glauben machen wollen . Aber es geht, ist eine Frickelei. Bei dem Teil ist das bloß das Problem mit der Materialausdehnung und das dass Loch hundertprozentig im Lot sitzen musste.
Kriege morgen den neuen Satz Versager . Dann sehen wir weiter.

Grügeseißtt
Dirk
:wink: :zwink:

🏍 -->🚚 --💸--> 🛠 🔧🔩 --> 🏍

Benutzeravatar

elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von elausw » Do 30. Mai 2019, 23:52

Das sieht ja echt gut aus,wenn man mit so einem Problem nich selbst direkt konfrontiert ist, kann man gut Ratschläge geben.

Ich hatte mir auch eine zweite Vergaserbatterie aus dem Netz geholt,und siehe da, bei meinem Testlauf auf dem externen Motorstand liefen die Schwimmerkammern am Zylinder 5+6 über.
Also aufgeschraubt, und festgestellt das ich zu gutgläubig war. Angeblich alles in Ordnung und vor-eingestellt.
Am Zylinder 6 ähnlich wie bei dir ein abgebrochener Schwimmerhalter. Der mit irgend einer Spachtel oder knetmasse geflickt wurde.
Ich werde allerdings nichts daran ändern brauchen, da die Führung für den Sicherungsstift noch ausreichend straff sitzt.

Also mit löten ist da wirklich nicht beizukommen.
Ich hoffe du hast Glück und es hält bei dir.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Alexander
Beiträge: 732
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Hilfe Hilfe Malheur am Vergaser

Beitrag von Alexander » Sa 1. Jun 2019, 16:49

Ich glaube , das immer mehr solcherlei : "B-Ware" / "zweite Wahl" / "Smart-Shopper gerechte Ware" über das Ebay an den "Mann" gebracht wird .
Wenn ich das hier so betrachte , dann bestätigt mich das noch weiter .
Die wirklich guten Sachen werden entweder gar nicht mehr verhökert , oder nur mit zu der Qualität passenden Preisen .
Ausnahmen mal Aussenvor . "so"
Bin recht bescheiden

Antworten

Social Media