Ventile einstellen Pro Link

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft
Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon elausw » Mi 24. Okt 2018, 22:48

Beitrag von elausw » Mi 24. Okt 2018, 22:48

Hat da jemand Hinweise und Erfahrung?
fragt elausw

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon espacbx » Mi 24. Okt 2018, 23:52

Beitrag von espacbx » Mi 24. Okt 2018, 23:52

Was genau möchtest Du denn wissen?

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon elausw » Do 25. Okt 2018, 09:18

Beitrag von elausw » Do 25. Okt 2018, 09:18

z. B. wenn ich anfange und Messe, dann feststelle ich brauche Teile mit anderen Maßen, die hat man ja nicht so rumliegen, dann kann man nicht weitermachen weil erst die Teile besorgt werden müssen.
Gibt es da so etwas wie ein Set mit verschiedenen Teilen eventuell sogar im Austausch.
Wenn ich schon mal dabei bin und der Winter kommt, die Vergaser raus sind, kann es ja nicht schaden die Dinger einzustellen.
Da es ja auch beim Synchronisieren nachher hilfreich ist. Und so lang ich die jetzt fahre nichts dergleichen gemacht wurde.(ca.8 Jahre und 16T/km)

Gruß elausw


Fette Henne
Beiträge: 15
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon Fette Henne » Do 25. Okt 2018, 23:35

Beitrag von Fette Henne » Do 25. Okt 2018, 23:35

Hallo Elausw,
für Werkstätten hat es vor langer Zeit wohl Sets mit jeweils 10 Shims gleicher Stärke gegeben, wobei Werkstätten fallweise einzelne Dicken paketweise nachbestellt haben.
Nach meinem Kenntnisstand gibt es Shims von 2,30 bis 3,50 in Abstufung 0,05 d.h. mindestens 25 unterschiedliche Dicken. Bei aktuellen Preisen von € 8,- bis 13,- pro Stück wäre ein kompletter Satz schon eine teure Angelegenheit, wobei zu berücksichtigen wäre, dass Shims gleicher Dicke möglicherweise mehrfach in einem Motor verbaut sein können.
Um die Kosten in Grenzen zu halten ist es wohl sinnvoller, das Spaltmaß zu messen, verbaute Shim-Dicke messen, neue Shim-Dicke bestimmen und soweit keine passenden Ersatzshims vorhanden sind entsprechende Shims einzeln nachbestellen. Die auszutauschenden Shims müssen dann leider noch mal zurück in die Tassenstössel. Die dann ausgetauschten Shims können als Reserve auf ihren nächsten Einsatz warten.
Wichtig: nach Austausch die Maße der neu eingebauten Shims notieren. Das erspart beim nächten Tausch einige Arbeit.

Beste Grüße Peter

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon espacbx » Fr 26. Okt 2018, 10:25

Beitrag von espacbx » Fr 26. Okt 2018, 10:25

Hallo Elausw, je nach dem welche Vorgeschichte dein Motor hat (Ventile schon mal eingeschliffen etc.), kann sich ein weites Spektrum ergeben, welche Shims vorzuhalten sinnvoll ist. Shims auf Verdacht zu kaufen macht deswegen aus meiner Sicht keinen Sinn. Bei meinen beiden CBXen habe ich deswegen erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht und das Ventilspiel aller 24 Ventile ermittelt sowie eine Tabelle angefertigt mit den korrespondierenden Shims, die unter jedem einzelnen Ventil verbaut sind.
Wenn ich Ventile einstelle, messe ich als erstes für alle 24 Ventile das Ventilspiel und kann dann in meiner Tabelle nachschauen, welche Shims raus müssen und durch welche Shim-Stärke sie ersetzt werden müssen. Oft passt es, dass man Shims der einzustellenden Ventile untereinander tauschen kann um das Ventilspiel zu korrigieren. Wenn du zum Beispiel 5 Ventile einstellen musst, kannst du mit etwas Glück bei 2 Ventilen die Shims von 2 der anderen 3 Ventile verwenden. Zum einstellen der verbleibenden 3 Ventile musst du dann nur 3 Shims neu kaufen. Die ausgebauten 3 Shims, die du durch neu gekaufte Shims ersetzt hast, bilden dann den Grundstock deines eigenen Shim-Bestandes ;-) Nach dem Einstellen mache ich ein Update meiner Tabelle, so dass ich wieder weiß, unter welchem Ventil welches Shim liegt und wie groß das ermittelte Ventilspiel nach dem einstellen ist.
Mein Tipp: Im Winter erst mal Bestandsaufnahme machen, Tabelle anlegen und dann nur die benötigten Shims bestellen. Ich bekomme neue Shims (kein Austausch!) bei meinem FHH für 10,- EUR. Ein weiterer Vorteil, wenn du die Shims und Einstellwerte bei jeder Inspektion dokumentierst, hast du eine gute nachvollziehbare Historie, die dir unter Umständen in der Zukunft bei der Einschätzung des "Gesundheitszustandes" oder etwaiger Fehlersuche deines Motors hilfreich sein kann.

Gruß, Michael


Alexander
Beiträge: 676
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon Alexander » Fr 26. Okt 2018, 10:30

Beitrag von Alexander » Fr 26. Okt 2018, 10:30

Ich bin dahingehend ein ziemlicher Pedant und stelle alle Ventile peinlich genau bei 12-13U und mit 0,10 ein .
Das kann ich jedoch auch nur so machen , weil ich ausreichend Zwischenmaß-Shims in meinem Sortimentsbestand verfügbar habe .
Die im Handel nicht käuflichen zb. 268 , 272 , 278 und so weiter wurden ehedem im Werk verbaut und geistern derweil vereinzelt herum . Oftmals haben sie ihre Stempelung schon verloren und man sollte deswegen jeden einzelnen Shim unbedingt immer mit der Messschraube checken .
Wem es nicht anders übrigbleibt , als mit handelsverfügbaren Shims ala 270 , 275 , 280 usw. arbeiten zu müssen , dem bleibt oftmals nichts anderes als Kompromisse übrig , mit denen man dann zufrieden sein muss .
Wenn dann das eine Ventil nur mit 0,07 einzustellen geht und das danebenliegende mit 0,12 , und das dann auch noch bei weit abweichender Nockenstellung , dann macht das Ventileinstellen keinen Spaß .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon 750four » Fr 26. Okt 2018, 10:51

Beitrag von 750four » Fr 26. Okt 2018, 10:51

Hier die Tabelle zur Shimkalkulationhttps://www.cbxforum1.de/viewtopic.php?f=17&t=1554 [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1337
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon Ranger » Fr 26. Okt 2018, 19:49

Beitrag von Ranger » Fr 26. Okt 2018, 19:49

Die Ventile werden doch so selten nachstellbedürftig, das man einzelne kaufen kann oder sie sich beim Zylinderschleifer nacharbeiten lassen kann. Solange sie zudem in der Toleranz sind braucht man gar nix machen.
Alles andere ist eigentlich völlig unnötig. Lieber die Vergaser und andere wichtige Teile (Lager, Schwingen und Bremsen) ordentlich halten.

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 16
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon elausw » Fr 26. Okt 2018, 23:38

Beitrag von elausw » Fr 26. Okt 2018, 23:38

Erst mal herzlichen Dank an euch für die erhellenden Hinweise. Und die Tabellen.
Ich richte mich also auf einen CBX-Winter ein, der TÜV ist so wieso schon überzogen um 4 Monate.
Und so wie das aussieht geht da nichts schnell. Wie immer wenn es mal darauf ankommt.
Ich hab mal nachgesehen, ich hab das Teil ja schon seit 2002, war mir gar nicht mehr so klar. Damals war mir jemand in meine schöne Bol Dor gefahren,und hätte mich fasst vom Bike geholt. Und dafür gab es damals dann die pro Link.
In 2003 wurden die Vergaser mal synchronisiert. Ventile überhaupt noch nicht eingestellt seither. Ansonsten nur immer Verschleißteile gewechselt. Hat ja auch immer gelaufen,bis eines Tages (vor 3 Jahren) das Hochwasser meine Garage geflutet hatte.Bis zu den Vergasern im Schlammwasser,seit dem läuft nichts mehr rund, Vergaser mäßig.
Also werde ich mir jetzt die Zeit nehmen müssen, und mal intensiver daran gehen. Ihr habt mir schon mal sehr geholfen.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 527
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon keuleandy » Do 8. Nov 2018, 11:16

Beitrag von keuleandy » Do 8. Nov 2018, 11:16

Moin!

Ich hab letztes Jahr, als ich meinen PL-Motor zerrissen hab, einen Satz neue Shims von ner Yamaha FJ1200 gekauft (Mir war so, als wären das die gewesen...)
Jeweils zwei Stück in 0,05er Abstand von 2.30 bis 3.00 für 3,34 €/Stück, in Summe 30 Shims.

Gesamtkosten: 100,20 € plus nen "Setzkasten" und dafür Ruhe...

War damals bei BTS (Bike Teile-Service aus Ostfildern)...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon espacbx » Do 8. Nov 2018, 12:14

Beitrag von espacbx » Do 8. Nov 2018, 12:14

Hallo Andreas, das klingt super gut, 3,34 €/Stück ist absolut günstig. Kannst du das bitte eruieren, was genau du bestellt hast? Vielleicht hast du noch eine Rechnung mit der Bestellnummer etc. Zu dem Preis würde ich auch sofort einen ganzen Posten ordern.

Vielen Dank und Gruß,
Michael

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon Bernd » Do 8. Nov 2018, 23:04

Beitrag von Bernd » Do 8. Nov 2018, 23:04

Schau doch auch mal bei DavidSilverSpares in England -- einfach googeln -- und zwar bei CBX1000 -- da gibt es auch günstige Shim Angebote.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon espacbx » Fr 9. Nov 2018, 10:00

Beitrag von espacbx » Fr 9. Nov 2018, 10:00

Hallo Bernd, vielen Dank für den Tipp. Die haben tatsächlich einige interessante Teile zu guten preisen, ich werde dort mal bestellen.
Gruß, Michael

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 527
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon keuleandy » Di 13. Nov 2018, 19:35

Beitrag von keuleandy » Di 13. Nov 2018, 19:35

espacbx hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 12:14
Kannst du das bitte eruieren, was genau du bestellt hast?
Soll ich noch oder kommt es nicht mehr in Frage? Hab die Rechnung erst in der Hand gehabt...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitragvon espacbx » Do 15. Nov 2018, 09:01

Beitrag von espacbx » Do 15. Nov 2018, 09:01

Hallo Andreas, mir ging es um den genauen Yamaha-Typ, der kompatible Shims hat. Das macht die Suche nach günstigen Shims leichter weil das Angebot dann größer ist. Wenn du den genauen Typ noch weisst oder der Rechnung entnehmen kannst würde ich mich sehr darüber freuen.
Vielen Dank und Gruß,
Michael

Antworten

Social Media