Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft

Benutzeravatar

Andreas
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Andreas » Sa 24. Nov 2018, 18:12

Hi,
als Tipp für Beschaffung von Teilen hätte ich noch:
https://www.arnold-korn.com/honda.htm

Da gibt es seit kurzem sogar die von Honda nicht mehr lieferbaren Ölpumpensiebe.

Gruß
Andreas
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1180
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Achim Grabbe » Sa 24. Nov 2018, 21:02

Wenn die T-Stücke zusammen 50 EUR kosten sollen, würde ich persönlich sie weglassen, soo viel machen die nicht, was man nicht auch mit Tape und Heißkleber machen könnte.

Die Luftabsperr- und die Beschleunigerpumpenmembran wird jeweils genau einmal fällig. Zu den anderen Teilen kann ich nix sagen, aber ich habe glaube ich weniger als 4 EUR pro Filzring bezahlt (bei Holger Brumby).

Die Schwimmerhöhe laut WHB beträgt 15,5mm +- 1mm, so wie ich es bewerte, mittig am Schwimmer gemessen.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1529
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von 750four » So 25. Nov 2018, 12:31

Hier bekommst du die Filzringe und vielleicht noch einiges mehr günstiger: Filzringe CBX.
Auch hier im Forum zu finden : CBX Forum / cbx-parts und dann hier : Motorradbay .
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » So 25. Nov 2018, 21:06

Danke für die Links

Die Filzringe hatte ich da mittlerweile auch gefunden
Arnold Korn war mir schon bekannt - der hat die T-Stücke :)

Dieser Links CBX Forum funktioniert bei mir nicht


Bei Motorradbay habe ich ein Problem: Die Membrane sind für die Originalvergaser der CB1. Nur sehen die unterschiedlich aus. Welcher isses denn nu?

Ich habe den 61er Vergaser. Leider gibt es da keinen Hinweis. mUss mal weiter forschen oder ausbauen
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Mo 26. Nov 2018, 15:02

Jetzt mal butter bei die Fische

Wieviele Filzringe brauche ich ?
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

CBX-Fan
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2012, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von CBX-Fan » Di 27. Nov 2018, 17:03

Du brauchst 10 Filzringe. 4 x 2 = 8, (für die inneren Vergaser) und 2 x 1 = 2 (für die äußeren Vergaser)
Die äußeren Vergaser haben nur je einen Filzring, da sie nach außen mit einer Kappe abgedichtet sind.
Liebe CBX Grüße von Udo
http://Der-6Zylinder.de

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Mi 28. Nov 2018, 08:20

Hehe,
danke

Dann habe ich richtig gedacht und bestellt

Habe fast alles bei Gereon bekommen

Die T-Stücke bei Arnold Korn
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » So 30. Dez 2018, 16:40

Heute war es soweit

War so im Schwung dass ich sogar noch die Vergaser zerlegt bekam.

Mal sehen was bei dem Kros alles über bleibt "oj"
8.jpg
12.jpg

Und dann kommen die Uhren auch mal ans Arbeiten
3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Mi 2. Jan 2019, 08:45

Aaach verflixt,

bei der Durchsicht ist mir aufgefallen dass die Manschette des Gestänges gerissen war

gut das die Körner das haben, bei dem Dreh habe ich auch die Drosselklappenwellengummis (was fürn Wort) und Verbinder für die Entlüftung mitgeordert

Dann wars das hoffentlich

BTW:

Aufgefallen ist mir das bei der Beschleunigerpumpenmembran der kleine o-Ring nicht dabei ist, gleiches gilt für das Luftabsperrventil . Hoffentlich passt einer aus den Keysterpäckchen
Das Luftabsperrventil hat nochmals eine eigene Dichtscheibe, die ist in dem Set auch nicht drinne. Gut, da kommt man auch so mal eben dran - da brauchts übrigens einen speziellen Schlüssel für.
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Alexander
Beiträge: 691
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Alexander » Mi 2. Jan 2019, 21:54

Auf die Gummis der Gelenke hatte ich dich in diesem Gespräch ja extra schon hingewiesen ( Seite 1 ) .
Den kleinen Profil - O-Ring zum Luftabsperrventil kannst du getrost 20x wiederverwenden .
Was für eine Dichtscheibe soll da dann noch sein ? Und wofür soll ein spezieller Schlüssel dort nötig sein ?
Gruß
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Do 3. Jan 2019, 09:11

Das Luftabsperrventil am ersten Vergaser drückt mit der Membrane auf eine Gummischeibe (das eigentliche Ventil)

Diese Gummischeibe ist auf dem Plan gar nicht dargestellt

https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 1_125b.gif

Die Baugruppe 15 ist nur die halbe Wahrheit


Ich mache abends mal ein Bild
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Fr 4. Jan 2019, 08:12

Dieses Gummi meine ich damit.

Um es auszubauen braucht man einen Kronenschlüssel (heisst das Ding so?)
IMG_8921.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Alexander
Beiträge: 691
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Alexander » Fr 4. Jan 2019, 08:18

Jetzt weis ich was du mit der Dichtscheibe meinst .
Das ist zum Auswechseln gar nicht vorgesehen , ist halt Bestandteil von Vergaser Nr1 .
Ich hab bei diesem Teil auch noch nie so genau darauf geachtet , geschweige denn diesen Stopfen herausgenommen .
Irgend ein Defekt ist mir da auch noch nicht aufgefallen .
Wenn du das mit einem Zapfen Werkzeug herausdrehen willst , dann Wärme den Bereich besser gut an .
Keine Ahnung ob da gar Schaden am Gehäuse entstehen kann .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Fr 4. Jan 2019, 08:35

Die Gummischeibe sieht nicht gut aus. wird aber dennoch einige Jahre halten.

Ausbauen werde ich sie wegen diese problematik auch nicht. Abgesehen davon dass es zur Not auch am Motor direkt geht...

Mann muss dann nur mit der Lötlampe was aufpassen "me"

Merkwürdig ist, dass ich sie auf den Explosionszeichnungen nicht finde, auch nicht als Eteil bei den Vergaserspezis.

Nachdem ich gestern nochmal was gemacht habe tendiere ich dazu die Ansauggummis doch zu wechseln, die sind kalt doch recht hart.

Was taugen die Sätze für 50€ inner Bucht. Hat da jemand Erfahrungen?
Oder eine Adresse für brauchbares Material?
Habe keine Lust auf spröde werdendes Zeug, dann könne die alten bleiben.
Die sind weder spröde noch rissig sondern nur hart wenn kalt
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

jens391
Beiträge: 300
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 19:09

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von jens391 » Fr 4. Jan 2019, 19:58

Hallo Carstene !
Du kannst die billigen Ansauggummis verwenden , sind dicht. Dafür mußt du beim nächsten Ausbau der Vergaser gleich neue ordern.
Wenn ältere Ansauggummis ( von den Preiswerteren)ausgebaut werden ,reißen diese schneller. Beim Einbau bitte ordendlich erhitzen und zuvor Vaseline dran.Dann geht es wesentlich leichter
Vergesse bitte nicht bei deinen Chokewellen (Messingfarben)die Gewinde nachzuschneiden , sonst fressen die Schrauben und du hast Spaß.
m.f.G Jens [CBX]

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Fr 4. Jan 2019, 21:45

Hallo Jens,

das klingt ja fast danach die alten drin zulassen......

Diese sind wohl hart (bei diesen Temperaturen sicher normal) aber nicht gerissen.

Ich schau sie mir mal genauer an und entscheide dann individuell

Morgen sollen die Vergaser wieder zusammengebaut werden...mal schauen wie weit ich komme

Der Tip mit Gewinde nachschneiden ist gut. Hätte es ggf übergangen...
Wegen den Schrauben verstemmen mache ich mir einige Gedanken....

Die Drosselklappen- und Chokeschrauben sind ja gebohrt um sie besser verstemmen zu können.. Sie sehen aus als wenn sie das auch ein zweites Mal mitmachen- zur Not müssen sie neu
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Alexander
Beiträge: 691
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Alexander » Fr 4. Jan 2019, 22:30

Die Gummis werden auf der Motorseite richtig hart . Wenn du sie dort runterholen willst , werden sie wahrscheinlich dabei kaputtgehen . Auf den Alustutzen mit Rille lagert sich auch immer ordentlich eine weiße Aluoxidationskruste ab .
Da wird es dann undicht .
Bestell dir besser gleich neue .
Die M3mm Gewinde der Wellen brauchte ich noch nie nachschneiden . Da darf auch kein Material ausgeschnitten werden , sonst spannt sich das Gewinde nicht mehr auf . Vielfach kann man die alten Schrauben noch einmal verwenden .
Ich mach dann Locktide ins Gewinde . Ich kneife da mit einer passend hergerichteten Wapu drauf , um meinem Gewissen genüge getan zu haben . Eigentlich reicht Locktide . Nehme aber keine VA Schrauben wenn du sie verkneifst . Beim wieder ausdrehen Räumen die dann das Gewinde leer . Ich kann solche Gewinde mit Einsätzen wieder herstellen . Es gibt auch sone Penner , die Schneiden dann mit einem M4 Bohrer darein . Grusel ...
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Fr 4. Jan 2019, 23:21

Ich habe nur ein Gummi runtergenommen um die Vergaserbank rauzubekommen

Das ging ganz gut - der Motor war allerdings noch handwarm.

die anderen 5 sind noch da wo schon immer waren.
Ich schau mir das genze mal am WE an und entscheide dann ob sie neu kommen

Gleiche gilt für das Verstemmen von den Schrauben. Auch in Verbindung mit Loctite.
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

jens391
Beiträge: 300
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 19:09

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von jens391 » Sa 5. Jan 2019, 05:34

Hallo Carstene!
Im Mike Nixon Buch zur Vergaserüberholung steht auf Seite 43 ,das man die Gewinde nachschneiden soll.(M3)
Ich habe meine Schrauben erneuert und nur mit Loctide blau eingebaut.Verstemmen würde ich sie keinesfalls.Chokewellen sind empfindlichund verformen sich sehr schnell.Verkneifen geht natürlich auch (aber kein VA).Hat Alexander ja schon geschrieben.
m.f.G Jens [CBX]

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 116
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Dichtungssatz Unterschied KH-1321NFR zu KH-1018NFR

Beitrag von Carstene » Sa 5. Jan 2019, 22:07

Verd Hacke

Riesentext geschrieben und beim Abschicken fliege ich raus

Also die Kurzform:

Die Drosselklappenschrauben unbedingt so lösen das man direkt an dem Hebelchen gegenhält. Auch keinen Fall gegen die geschlossene DK drehen
image5.jpeg
Die DK selbst waren recht widerspenstig. Der Tachohaken von Mercedes hilft da Wunder
image4.jpeg
image3.jpeg
Beim Einbau unbedingt drauf achten dass die DK keine 90° Winkel an der Auflagefläche hat
image2.jpeg
Und immer reichlich Kaffee dabei
image6.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Antworten

Social Media