Gutes Motorradwetter

Verabredungen zu Touren, Treffen oder Ausfahrten

Antworten

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1329
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Sa 22. Jun 2019, 22:42

Mein persönlicher Kilometerstand bis heute (morgen ist ein neuer Tag) für dieses WE, an dem ich zugegeben Freitag frei hatte: ca. 630 auf ca. 9h verteilt. Herrlichstes Kradwetter zur Zeit im Weserbergland, Nordhessen und NRW. Gestern fuhr ich mit der CBX gen Warburg, um dann östlich davon auf kleineren Straßen wieder gen Heimat zu fahren.

Heute fuhr ich mit der Pan eine Stunde Autobahn, um schnell nach Willingen zu gelangen, um den Zielort herum viele schön lange Kurvenstrecken zu genießen und wieder zurück auf BAB. Super, morgen soll es sehr warm werden, dann mache ich nur noch wenige km mit der 550er. Aber das sehen wir dann, wenn es soweit ist.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1499
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » So 23. Jun 2019, 12:06

Hi !
Auch ich war diese Woche ziemlich aktiv mit dem Moped. Hatte Urlaub und bin spontan für 3 Tage (Mo. - Mi.) in den Schwarzwald gefahren. Als Hin- und Rückfahrtstrecke hatte ich Touren durch die Vogesen mit jeweils 600 km gewählt. So kam ich insgesamt auf rund 1600 wunderschöne Kurven-Km. Das Ganze bei bestem Bikerwetter und fast komplett freien Straßen.
Am Do. habe ich dann den abgefahrenen Vorderreifen gewechselt, neue Bremsbeläge vorne montiert und die Dicke ohne Beanstandung am Fr. durch den TÜV gebracht. War also eine sehr erfolgreiche und schöne Woche für mein altes Mädchen und mich. :dh:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1487
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Di 25. Jun 2019, 00:40

.. und wir haben bei der sch... Hitze 2 Cabrio Touren gemacht, hat auch was. So mit Picknick Korb und einigem dabei. War superklasse. Die Südwest-Pfalz lässt sich auch so ganz gut erkunden. Macht echt zunehmend Spass. Dabei wollten wir die Karre verkaufen .......

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1487
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Fr 26. Jul 2019, 21:48

Sodele, trotz Hitze, längerer Verletzungspause, die 8.000 km voll gemacht. Und dieses WE stehen weitere 700 kms an.
Geht doch. Na endlich.
In fester Planung sind bereits weitere 6.000 kms. Das Jahr geht doch noch gut aus.

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1329
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Fr 26. Jul 2019, 22:37

Zur Zeit ist kein Kradwetter für mich, da ich stets in Schutzkleidung fahre und das ist momentan eindeutig zu warm. Hier waren gestern 37° und heute nur wenig kühler mit 33,x°. Finde ich gut, denn ich war vor drei Jahren in Pielenhofen beim Treffen des Clubs und das war kein Vergnügen, von der Fahrt her gesehen. Muss ich nicht nochmal haben mit Temperaturen oberhalb meiner natürlichen Körpertemperatur... Gut, den Regen vom Deutschlandtreffen vor zwei Wochen muss auch keiner haben, aber dennoch.

Ich hatte nämlich 2016 einen Handschuh im Zelt eingerollt (ich Vollhorst) und war somit mit einer Seite Sommer und mit der anderen Seite Winter unterwegs (das war auch nur verkürzt dargestellt, bei der Hitze seinerzeit). Da ich immer Ersatzhandschuhe dabei habe, war das Vorgehen nur logisch. Offene Jacke und ein hohes Tempo haben mich dann halbwegs gerettet, aber schön sind Motorradtouren bei >35°C nicht. Ohne Handschuhe zu fahren aber auch nicht, da kann's so warm werden, wie es will, das mache ich nicht.

OK, die offene Jacke war auch nicht optimal, aber irgendwann vergisst man nach und nach seine eigenen Richtlinien, wenn es nur warm genug wird. Weitere 6000km werde ich insgesamt dieses Jahr vielleicht schaffen, aber das sehe ich immer erst am Silvestertag, wenn ich die Tachostände ablese. Manchmal fährt einer am zweiten Weihnachtstag, weil gerade gutes Kradwetter ist und sonst nix anliegt, das soll vorkommen.

Ich hoffe einfach auf motorradfreundliches Wetter im Urlaub, der in zwei Wochen beginnt, dann bekomme ich auch km auf die Uhren. Oder halt, wenn es endlich etwas weniger warm ist. Zur Zeit jedenfalls ist das nicht der Fall.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1487
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Sa 27. Jul 2019, 00:18

Och, solange es nicht ZU heiss wird, habe ich die Vorzüge einer guten Kühlweste (Macna) kennengelernt. Das funktioniert (über die Verdunstungskälte) absolut hervorragend ..... hätte ich nie gedacht. Meine Fahrten werden dadurch für ca. 6 Stunden (und man kann ja zudem kalt nachfüllen unterwegs) sehr erträglich, in kurzen Waldstücken gar kühl ..... muss man probiert haben um es zu glauben.
Bei 37 und mehr Grad natürlich beim ersten Stop Makulatur ...... da fahre ich auch nicht mehr. Aber wir machen z.B. Sonntags Morgens Frühtouren (Start um 6 Uhr) und sind umm 11 zuhause auf der Couch .... bei eingeschalteter Klimaanlage ,,,, genial.

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1499
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Gutes Motorradwetter

Beitrag von Forum Member » Sa 27. Jul 2019, 09:40

Alles schön und gut, ich bekomme eigentlich auch meinen Arsch gut aus den Federn - fange ja unter der Woche schon um 5.30 Uhr mit der Arbeit an und habe noch 25 km Anfahrweg. Aber das alles hilft dir nix, wenn´s in der Nacht nicht oder kaum unter 30° kommt. Das hatten wir diese Woche. Auch ich bin Verfechter von Schutzkleidung, mache lediglich bei Handschuhen und großer Hitze mal eine Ausnahme. Unter den Helm kommt eine Seidensturmhaube, die nimmt den Schweiss prima auf ohne den Helm einzustinken. Kostet erst etwas Überwindung bei Sommerhitze auch noch eine Sturmhaube über zu stülpen, aber wenn man´s mal probiert hat, hilft es doch sehr. Man hat auch nicht das Gefühl so stark am Kopf zu schwitzen. Ich überlege auch schon seit längerer Zeit, mir ein Protektor-Netzshirt zu kaufen und dann nur mit Longshirt drüber gemäßigte Touren zu fahren. Würde zumindest die Sturzrelevanten Stellen einigermaßen schützen - gegen Abschürfungen wohl eher nicht. Ich fahre jedoch meist auf sehr abgelegenen Strecken und meide Städte. Und man muss sich auch einfach mal klar machen, dass wir Motorradfahrer sind. Da haben wir nun mal ein höheres Risiko von vornherein. Wer das nicht wahrhaben will und sich gegen jedes Risiko absichern will, sollte Kettenkarussell fahren. Wenn ich dann aber Hirnis sehe, die mit Shirt und Shorts Wheelies zwischen Autoschlangen machen, sehe ich alle Vorurteile bestätigt. Kann man aber nix machen. Ich fände aber richtig, dass z.B. Hauttransplantationen bei Motorradunfällen ohne Schutzkleidung von den Betroffenen selbst zu zahlen wären. Warum soll die Versicherungsgemeinschaft komplette Idiotie mitfinanzieren ? Ich weiß, dass bei dieser Handlungsweise mit dem Protektorshirt auch ein erhöhtes Risiko bestünde. Das müsste dann ähnlich einer prozentualen Selbstbeteiligung gehandelt werden.
Bisher halte ich es so: Zu kalt, zu heiß, zu nass, zu müde, zu unaufmerksam - kein Motorrad ! Da bleiben nicht allzu viele Tage im Jahr für schöne Touren übrig, da man ja auch (noch) berufstätig ist. Darum fahre ich an diesen Tagen meist richtig große Touren >300 km und halte nur zum essen, trinken und tanken. Da dies den meisten zu extrem ist, fahre ich auch meist alleine.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Antworten

Social Media