Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Allgemeine Motorradtechnik

Antworten

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 248
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Vorgezogener Aprilscherz oder wie jetzt?

http://www.classic-motorrad.de/forum/fo ... heinigung/
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1375
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Wenn ich das richtig verstehe, dürfen nach wie vor Reifen der "richtigen" Größe ohne Eintragung/Abnahme gefahren werden. Erst wenn der Reifen von den im Schein genannten Dimensionen abweicht, müssen die geTÜVt werden. Oder?
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 646
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Ja, so habe ich es auch verstanden -- wer unbedingt metrische Reifengrößen bei der CBX haben will, muss die eintragen lassen -- wer bei zöllischen bleibt, nicht.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1501
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Genau. ViGesabber um nix. Es wird halt wieder teurer. Und kontrollierter. Weil zuviel Mist gemacht wurde. Naja.


Forum Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Das ist mal wieder ein künstlicher Hype, da keiner genau liest/ oder lesen kann.

Es geht einzig und allein darum, dass Reifen eingetragen werden müssen, die in der Grösse VON DER SERIENREIFENGRÖSSE ABWEICHEN.
Für im Schein vermerkte Reifengrössen ändert sich nichts. Hier reicht weiterhin die Freigabe des Herstellers, auch eine andere Reifenmarke/ Fabrikat
zu nutzen als im Schein vermerkt.

Also: Ruhe bewahren.
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:


Forum Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: Motorradreifen: Das Ende der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitrag von Forum Member »

Aussedem hat die CBX keine EU-Typengenehmigung :zwink:
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:

Antworten

Social Media