Lenkerverriegelung

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft
Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
Sechserfan
Beiträge: 23
Registriert: Di 3. Okt 2017, 14:13

Lenkerverriegelung

Beitragvon Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 11:32

Beitrag von Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 11:32

Hallo Forum,

und schon kommt meine erste Frage:
Wie sieht das bei euren CB1 mit der Lenkerverriegelung aus, über Zündschloss mit Lenksäulenschlos, Stellung "LOCK" oder über ein separates Lenkkopfschloss mit Schließbolzen?
In einem online-Fahrerhandbuch für die '79 CBX ist die Lock-Stellung vorhanden.. (s. Anhang).
Zündschloss.jpg
Bei meiner '79 CB1 hat das Zündschloss keine LOCK-Stellung und das Lenkkopfschloss läßt sich nicht verriegeln (Der Bolzen scheint beweglich zu sein, er findet nur kein Loch zum verriegeln). Kann das an der verbauten ProLink-Gabel liegen? Was kann ich tun? Evtl. ein ProLink-Zündschloss einbauen?
Ich hatte ja schon erwähnt, dass der Zündschlüssel nicht zum Helmhalter-Schloss passt, er sieht auch nicht nach original Honda-Schlüssel aus und hat keine eingestanzte Nummer.

Danke schon mal für eure Antworten
Grüße, Till
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
In der Ruhe liegt die Kraft

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1169
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 12:12

Beitrag von Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 12:12

Mach' doch mal ein Foto vom Schlüssel. Vielleicht ist es ein nachgemachter von Körtner oder dergleichen.

Was das Schloss angeht, wie hast du ermittelt, dass der Bolzen sich bewegt, wenn du gar keine Lock-Stellung hast? Bei den deutschen Modellen war sowas nicht serienmäßig verbaut, dein Handbuch ist vermutlich das eines außereuropäischen Modells. Und nicht die Gabel ist das Problem, sondern der Rahmen, denn der Bolzen verriegelt sich gegen das Lenkkopfrohr (ganz links oder ganz rechts eingeschlagen).
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Sechserfan
Beiträge: 23
Registriert: Di 3. Okt 2017, 14:13

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 12:24

Beitrag von Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 12:24

@Achim

Da hab' ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt: Ich meinte nicht den Bolzen des Zündschlosses, sondern den vom separaten Lenkkopfschloss (heißt das so?) das unten am Lenkopfrohr sitzt.
In der Ruhe liegt die Kraft

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1169
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 16:21

Beitrag von Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 16:21

Ach das, ja auch da musst du ganz einschlagen, glaube ich. Meine PL hat jedenfalls sowas und das müsste auch gehen (habe ich zuletzt 1994 getestet, daher weiß ich das nicht mehr genau).
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1369
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Hajott » Do 12. Okt 2017, 18:04

Beitrag von Hajott » Do 12. Okt 2017, 18:04

Dem Lenkschloss wird auch oft keine Beachtung geschenkt. Es sollte aber tunlichst funktionieren, denn wenn es der TÜVler bei der HU überprüft und es funzt nicht, gibt´s keinen TÜV. Ich habe an meiner Dicken eine Alarmanlage mit separater Wegfahrsperre und Funksender. Daher benutze ich das Lenkschloss äußerst selten. Aber ab und an kommt etwas WD40 rein und es wird auf Funktion überprüft. Dazu muss der Lenker ganz nach rechts gedreht werden und dann lässt sich der Sperrbolzen verriegeln und der Schlüssel abziehen.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Sechserfan
Beiträge: 23
Registriert: Di 3. Okt 2017, 14:13

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 18:48

Beitrag von Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 18:48

Hallo Hajott,
... und genau das funktioniert nicht. Wenn der Lenker ganz rechts steht, lässt sich der Bolzen nicht reindrücken, so als ob da kein Loch für ihn wäre.
Kann das mit dem Umbau auf die PL-Gabel zusammenhängen?
Aber dann müsste doch im Steuerkopfrohr das Loch für den Bolzen eines PL-Zündschlosses sein, oder?

Grüße, Till
In der Ruhe liegt die Kraft


Alexander
Beiträge: 681
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Alexander » Do 12. Okt 2017, 19:26

Beitrag von Alexander » Do 12. Okt 2017, 19:26

Hallo , dann könnte es gut möglich sein , das da ein Boldor Schaft oder gar die ganze untere 39mm Brücke von einer Boldor CB900FC verbaut wurde . Die Brücke könnte ich anhand eines Frontalfotos leicht erkennen . Wenn nur der Schaft gewechselt wurde (Hab ich auch schon getan) dann sieht man es jetzt nur wenn du das Lenkschloß herausziehst und mit einer Taschenlampe hineinschaust , ob du das Gegenloch im Lenkschaft sehen kannst .
Bei CB und Prolink sitzt das Gegenloch identisch ca. Mitte Rahmen .
Bei dem Boldorschaft sitzt es ca. 5cm tiefer .
Schloßeinsatz Ausbauen :
Mit langer Schraubendreherklinge und Hammer von der anderen Seite her die Sperrscheibe herunterschlagen ( Es ist ein wiederverwendbarer Klemmniet ) , dann Schlüssel reinstecken , drehen und den Einsatz so rausziehen . Babyleicht also .
Alles in allem wäre es mir egal , man kann sich beim TÜV eintragen lassen , das anderweitiges Absperren per mitgeführtem zb.Ketten Schloß etc. zu tätigen ist .

Gruß Alexander
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Sechserfan
Beiträge: 23
Registriert: Di 3. Okt 2017, 14:13

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 19:50

Beitrag von Sechserfan » Do 12. Okt 2017, 19:50

Reicht dir das als Foto?
Sonst muss ich morgen mal ran.

http://www.till-107.de/CBX/CBX_16.JPG
In der Ruhe liegt die Kraft


Alexander
Beiträge: 681
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Alexander » Do 12. Okt 2017, 20:51

Beitrag von Alexander » Do 12. Okt 2017, 20:51

Ja das ist eine CBX Brücke . Die Boldorbrücke ist ein Stückchen nach oben gekröpft .
Dann musst du halt checken ob das Loch vorhanden ist .
Übrigens ,für die USA und weitere Länder hatte Honda das Lenkschloß bei seinen Bikes ganz komfortabel ins Zündschloß integriert . Ich gehe mal davon aus , das die Jochrohre in dem Fall gar keine Gegenbohrung haben .
Du hast ja so ein kombiniertes Zünd/Lenkschloß eingangs auf dem Bild . Dann braucht es am Rahmen einen kräftig Ausgeführten Gegenbügel mit Bohrung . Der war bei diesen Ausführungen dann ab Werk schon Angeschweißt .
Dieses Alberne Neimann Lenkschloß ist doch das Allerletzte . Ein gefährlicher Schmarrn . Bei noch jedem !! dieser Dinger , welche ich Rausgebaut habe , war der Schließbolzen so derart in dem Messingschloß gelockert , das ich Angst hätte , das er während der Fahrt herausfallen und die Lenkung blockieren kann . Von wirksamer Diebstahlsicherung mal ganz zu Schweigen .
Auf dem Foto sehe ich weiterhin eine Eisdielen Disco Chromabdeckung über dem kleinem CB1 Ölkühler . Ich schätze mal , das du dir als Winteraufgabe schon vorgenommen hast , den tunlichst zu Demontieren , damit dir das Öl nicht ans Sieden kommt .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1169
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Lenkerverriegelung

Beitragvon Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 21:25

Beitrag von Achim Grabbe » Do 12. Okt 2017, 21:25

Alexander hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 20:51
Auf dem Foto sehe ich weiterhin eine Eisdielen Disco Chromabdeckung über dem kleinem CB1 Ölkühler . Ich schätze mal , das du dir als Winteraufgabe schon vorgenommen hast , den tunlichst zu Demontieren , damit dir das Öl nicht ans Sieden kommt .
Ich denke, das hat unser Sechserfan schon mitbekommen, dass er das Teil dringend entfernen sollte. Es hat so ziemlich jeder genau das gefordert, der die Bilder seines Schätzchens sah :-)
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Antworten

Social Media