Ventile einstellen Pro Link

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft


Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1471
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Mi 20. Feb 2019, 16:06

Ich glaube so einen Originalbügel von der PL habe ich auch noch herum liegen. Bei Interesse könnte ich mal Bilder machen. Den könnte ich für kleines Geld abgeben.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 21. Feb 2019, 23:01

Endspurt,fast fertig, Gas hebel noch anbringen, mir stellt sich eine Frage, auf dem Vergaser-bild sind die 2 schwarzen Schläuche zu sehen. Das sind meine PL Vergaser. Die eingebauten Vergaser haben die 2 Schläuche nicht. Die sollen aber auch von einer PL sein. Das Unterdruckventil für die spritzufuhr habe ich auch von meiner genommen. Das war da auch nicht dran.
Eine weitere Frage ist der Sammel-Behälter auf Bild 3, von wo nach wo gehen die Schläuche ich finde kein gescheites Bild wo man das sieht.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1250
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 22. Feb 2019, 09:02

Die Schläuche von der Vergaseroberseite sind Belüftungen, die im freien enden. Bei mir hinter dem Ansaugkasten. Kannst du anbauen oder es bleiben lassen, zumindest auf dem Prüfstand.

Was den Sammelbehälter angeht, weiß ich auch nicht so recht, kann ja eigentlich nur vom Kurbelhaus sein oder auch vom Ansaugkasten.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


Fette Henne
Beiträge: 23
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Fette Henne » Sa 23. Feb 2019, 11:15

Hi, bei dem Sammelbehälter handelt sich um einen Ölauffangbehälter, der über einen Schlauch links unten an den Luftfilterkasten angeschlossen ist. Dieser Behälter hat bei meiner Prolink einen zweiten Anschluss/Schlauch, der die Abluft/Dämpfe auf der rechten Motorseite neben dem Vergaserüberlaufschlauch nach unten entlässt. Das gesamte Schlauch-Behältersystem gehört zur Kurbelgehäuseentlüftung, die von der Motorblockoberseite in den Luftfilterkasten führt.
Gutes Gelingen bei Deinen Probeläufen.
Gruß vom Beuteösterreicher Peter
"au" :dfl:
Beste Grüße aus dem Osten Österreichs

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 28. Feb 2019, 23:15

Danke für die Hinweise,
hatte direkt ein paar Tage andere Projekte zu betreuen.(Heizung)

Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 23. Mai 2019, 20:34

Da ich ja soweit alles habe ,dachte ich, starteste mal den Motor.
Leider bekomme ich keine Zündfunken an die Kerzen. Hat jemand einen Tip,bevor ich selbst drauf komme?.....dann is das Jahr rum,:-)
Regeler laut Prüfanweisung ok, irgend einen Schaltdraht werd ich wohl vergessen haben.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1250
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Do 23. Mai 2019, 21:11

Guck mal, ob du an jeder Zündspule sowie an jedem OKI 12V am schwarzweißen Draht hast. Des weiteren brauchst du Masse am grünen Anschluss einer jeden OKI-Einheit. Wenn du das geprüft hast, sehen wir weiter.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 24. Mai 2019, 12:00

Herzlichen Dank Achim, durch deine Fragen und Hinweise habe ich, wie vermutet den fehlenden Draht ausmachen können. (Bild) und Zeit gespart.
Du hast was Gut, wenn du mal in Nordhessen sein solltest hast du auf jeden Fall einmal Kaffee und Kuchen frei.
http://www.landkaffee.wuestefeld6.de
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 1. Jun 2019, 00:28

Nach dem ich die Vergaser noch einmal abgemacht habe, die Schwimmerkammern aufgemaccht und die Schwimmer eingestellt habe brummt der Motor.
Dann kann es ja jetzt ans eigentliche gehen, Ventile überprüfen und Vergaser Syncronisieren.
Aufgefallen war mir ja die abgebrochene Schwimmerhalterung, an der ich nichts machen werde, da der Haltestift recht stramm sitzt.
Und auch dass 2 verschiedene Schwimmer Varianten verbaut waren. Das dürfte nichts ausmachen denke ich.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 7. Jun 2019, 15:56

Nach dem ich die Schwimmer dicht habe, und der Motor auch schon gebrummt hat hat es jetzt den Anlasser zerlegt.
Hat zufällig jemand einen rumliegen,oder weis wer so einen Schaden reparieren kann?
Fragt elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1250
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 7. Jun 2019, 19:58

Meine Güte, was hast du denn mit dem Ding gemacht, das sieht ja schlimm aus.
Aber nein. ich habe leider sowas auch nicht für dich. Wilfried Büchsenschütz könnte einen haben.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 8. Jun 2019, 19:46

Das ist es ja, ich hab "nichts" gemacht. Vor 3 Jahren als das gute Stück im Hochwasser stand habe ich ausgerechnet am Anlasser nichts gemacht.
Ich dachte der ist dicht und hab nicht reingeschaut,sonst hätte ich ihn sicher damals schon überholt.
Er hat ja auch immer gut funktioniert.Eventuell hat es ihn jetzt zerrissen, als ich auf dem Prüfstand mal etwas länger starten musste.
Im Ami-Land gibt es einen, und hier hab ich auch ein Angebot. Anfragen sind auch einige raus,warte erst mal auf die Rückmeldungen. Eventuell kann mir den Anker ja auch jemand neu wickeln. Nach den Feiertagen weis ich mehr.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1471
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » So 9. Jun 2019, 21:23

Du hast meine Antwort in deinem anderen Thread gelesen ? :kra:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Mo 10. Jun 2019, 00:40

Ja herzlichen Dank,ich warte auf Antworten, sicher nach Pfingsten. Ich habe einige Anfragen laufen.

Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 25. Jul 2019, 12:37

Nach dem jetzt der Anlasser fachmännisch repariert wurde, durch Herr Scheidemann, Hajott sei Dank. Kann es ans einstellen gehen.
Ist alles doch sehr aufwändig.Ich habe jetzt die Ersatz-Vergaser eingebaut, und schon mal versucht dran zu drehen. Die Uhren sind fast gleich. jetzt noch die Leerlaufdüsen einstellen.
Hat jemand eine Quelle wo man so kleine Absperrhähne bekommt, zum einstellen damit die Uhren nicht flackern.???
Die Ventile einstellen werde ich auslassen, da höre ich kein klappern. Damit ich endlich zum TÜV und auch dann wieder fahren kann.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1250
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Do 25. Jul 2019, 16:16

elausw hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 12:37
Die Ventile einstellen werde ich auslassen, da höre ich kein klappern.
Würde ich nochmal drüber nachdenken. Wenn nix klappert, könnten die Ventile zu stramm sein, dann verbrennen dir reihenweise die Auslassventile. Ich wäre da vorsichtig.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 484
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von mazze » Do 25. Jul 2019, 17:41

elausw hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 12:37

Die Ventile einstellen werde ich auslassen, da höre ich kein klappern. Damit ich endlich zum TÜV und auch dann wieder fahren kann.
Gruß elausw
Muss man das jetzt verstehen ????
Du baust einen Motorprüfstand um deinen Motor in Ordnung zu bringen...... für einen einzigen Motor pure Zeit und Geld Verschwendung.
Jetzt hast du den Motor draußen musst nur den Ventildeckel abnehmen und mit der Venillehre kontrollieren gegebenenfalls Shims tauschen und die 10Minuten sind zu viel Aufwand ?

Schraube jetzt auch schon über 40 Jahre an Motoren und Motorräder, wie man eine Leerlaufdüse einstellt ist mir nicht bekannt, gehe mal davon aus das du die Gemisch Einstellung meinst, das wird aber alles vor der Synchroneinstellung gemacht, wobei diese auf deinem Prüfstand für den Popo ist.
Wenn du den Motor ein baust und den Vergaser hast du beides in der Hand, da wird da gedrückt und da geschoben..... und dann waren dein Einsatz mit den Uhren für die Katz.
Über Ventilspiel Prüfen solltest du überdenken, wenn du Pech hast baust du den Motor nächstes Jahr wieder aus.
Synchroneinstellung erst wenn alles andere fertig ist, der Motor eingebaut und wieder an dem Luftfilter hängt der zum Einsatz kommen soll.

Wenn du dabei Hilfe brauchen solltest, einfach melden, bist ja um die Ecke

Gruß mazze

Benutzeravatar

alpenmann10
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:32

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von alpenmann10 » Fr 26. Jul 2019, 03:41

Muss mich da voll meinen beiden Vorrednern anschließen.
Hab meinen Motor jetzt endlich wieder beisammen und - natürlich nach allen Einstellungsprozeduren zum ersten mal gefahren. Übrigens ein tolles Gefühl wenns wieder läuft! "so"
Ich werd mir aber ganz sicher nach 1000 km die Arbeit machen und die Ventile kontrollieren.
Zu meiner Historie - die dicke stand immer wieder mal ein paar Jahre.
beim 1. Mal vor vielen Jahren ohne jegliche Ahnung in die Werkstatt gebracht 1 Auslaßventil durchgebrannt - noch zu DM Zeiten ein Vermögen
beim 2. Mal vor 4 Jahren selbst Problem - selbst repariert - Ventile gut, aber anderer Defekt so lernt man. leider

Nun hast du soviel Aufwand getrieben, dein Thema soger extra deswegen eröffnet und nun willst du dir die max. 2 Stunden sparen - irgendwie unlogisch. "oj"
Grüße von der Schwäbischen Alb
Sigi

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 26. Jul 2019, 16:05

Herzlichen Dank für die Rückmeldungen.
Ihr habt ja alle Recht, hab halt grad einen Hänger und keine Geduld mehr.Es fehlt grad der "Motivats" Ich hab mal nachgerechnet.
Das Teil läuft seit 2004 bei mir,und bis auf einen Ausfall immer einwandfrei, bis 2014 der Bach neben der Garge überlief und das Teil auf dem Seitenständer bis zum 2.Zylinder im Schlammwasser stand.
Seit dem grade so zum TÜV, nach dem ich mühsam den Motor ausgebaut und entschlammt hatte. Leider lief die alte Dame seit dem nicht mehr rund und es bedurfte einer Vergaser Inspektion.
Daher meine Entscheidung, bauen eines Prüf bzw. Arbeitsständers. Da so mein Gedanke im ausgebauten Zustand besser zu arbeiten ist wie im eingebauten. Und erfahrungsgemäß mehrmals aus bzw. eingebaut werden wird. Da ich auch kein Perfektionist bin.

Und Mazze dein Angebot nehme ich gerne an, wenn du mir deine Adresse sendest, komme ich gerne mal rüber.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 27. Aug 2019, 15:25

So heute hatte ich etwas Zeit und hab mal die Abstände von den Ventilen prüfen wollen. Leider passt bei keinem Nocken ein 08er Blech dazwischen.
Selbst ein 06er nicht,ich bin grad Sprachlos. Gut dass ich erst mal reingeschaut habe.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 27. Aug 2019, 19:32

elausw hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 15:25
So heute hatte ich etwas Zeit und hab mal die Abstände von den Ventilen prüfen wollen. Leider passt bei keinem Nocken ein 0.8er Blech dazwischen.
Selbst ein 06er nicht,ich bin grad Sprachlos. Gut dass ich erst mal reingeschaut habe.
Gruß elausw
Natürlich nicht,ich mit meiner Bronchitis hätte ich im Bett bleiben sollen, dann geht auch das Hirn wieder besser.
Bin aber jetzt auf dem Weg mir eine 0.08er und 0.06er Leere zu besorgen, dann kann ich schon mal alles messen und in die Excel-Liste notieren.
Wieder neu kaufen,alles schon mal gehabt.

Gruß elausw

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 484
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von mazze » Di 27. Aug 2019, 20:22

Gut das es Leute gibt die Meckern und Mosern wenn jemand Wartung und Service vernachlässigt :kra:
Gut das du dich hast überzeugen lassen, sonst hättest du bald wieder deinen Motor ausgebaut.

Falls du Hilfe benötigst melde Dich einfach.
Gruß mazze

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Mo 2. Sep 2019, 18:27

Wie heißt es so schön der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.
Der Tag hat einfach zu wenig Stunden. Da kann man schon mal ungeduldig werden.
Fast wieder fit,werde demnächst mal messen.
@ Ich komm drauf zurück mazze.
elausw

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1471
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Mo 2. Sep 2019, 20:03

Wieso ? Der Tag hat 24 Stunden ! Und wenn die nicht reichen, nimmste halt noch die Nacht dazu ! :zwink:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Antworten

Social Media