Ventile einstellen Pro Link

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft


Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Mi 24. Okt 2018, 22:48

Hat da jemand Hinweise und Erfahrung?
fragt elausw

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Mi 24. Okt 2018, 23:52

Was genau möchtest Du denn wissen?

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 25. Okt 2018, 09:18

z. B. wenn ich anfange und Messe, dann feststelle ich brauche Teile mit anderen Maßen, die hat man ja nicht so rumliegen, dann kann man nicht weitermachen weil erst die Teile besorgt werden müssen.
Gibt es da so etwas wie ein Set mit verschiedenen Teilen eventuell sogar im Austausch.
Wenn ich schon mal dabei bin und der Winter kommt, die Vergaser raus sind, kann es ja nicht schaden die Dinger einzustellen.
Da es ja auch beim Synchronisieren nachher hilfreich ist. Und so lang ich die jetzt fahre nichts dergleichen gemacht wurde.(ca.8 Jahre und 16T/km)

Gruß elausw


Fette Henne
Beiträge: 22
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Fette Henne » Do 25. Okt 2018, 23:35

Hallo Elausw,
für Werkstätten hat es vor langer Zeit wohl Sets mit jeweils 10 Shims gleicher Stärke gegeben, wobei Werkstätten fallweise einzelne Dicken paketweise nachbestellt haben.
Nach meinem Kenntnisstand gibt es Shims von 2,30 bis 3,50 in Abstufung 0,05 d.h. mindestens 25 unterschiedliche Dicken. Bei aktuellen Preisen von € 8,- bis 13,- pro Stück wäre ein kompletter Satz schon eine teure Angelegenheit, wobei zu berücksichtigen wäre, dass Shims gleicher Dicke möglicherweise mehrfach in einem Motor verbaut sein können.
Um die Kosten in Grenzen zu halten ist es wohl sinnvoller, das Spaltmaß zu messen, verbaute Shim-Dicke messen, neue Shim-Dicke bestimmen und soweit keine passenden Ersatzshims vorhanden sind entsprechende Shims einzeln nachbestellen. Die auszutauschenden Shims müssen dann leider noch mal zurück in die Tassenstössel. Die dann ausgetauschten Shims können als Reserve auf ihren nächsten Einsatz warten.
Wichtig: nach Austausch die Maße der neu eingebauten Shims notieren. Das erspart beim nächten Tausch einige Arbeit.

Beste Grüße Peter
Beste Grüße aus dem Osten Österreichs

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Fr 26. Okt 2018, 10:25

Hallo Elausw, je nach dem welche Vorgeschichte dein Motor hat (Ventile schon mal eingeschliffen etc.), kann sich ein weites Spektrum ergeben, welche Shims vorzuhalten sinnvoll ist. Shims auf Verdacht zu kaufen macht deswegen aus meiner Sicht keinen Sinn. Bei meinen beiden CBXen habe ich deswegen erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht und das Ventilspiel aller 24 Ventile ermittelt sowie eine Tabelle angefertigt mit den korrespondierenden Shims, die unter jedem einzelnen Ventil verbaut sind.
Wenn ich Ventile einstelle, messe ich als erstes für alle 24 Ventile das Ventilspiel und kann dann in meiner Tabelle nachschauen, welche Shims raus müssen und durch welche Shim-Stärke sie ersetzt werden müssen. Oft passt es, dass man Shims der einzustellenden Ventile untereinander tauschen kann um das Ventilspiel zu korrigieren. Wenn du zum Beispiel 5 Ventile einstellen musst, kannst du mit etwas Glück bei 2 Ventilen die Shims von 2 der anderen 3 Ventile verwenden. Zum einstellen der verbleibenden 3 Ventile musst du dann nur 3 Shims neu kaufen. Die ausgebauten 3 Shims, die du durch neu gekaufte Shims ersetzt hast, bilden dann den Grundstock deines eigenen Shim-Bestandes ;-) Nach dem Einstellen mache ich ein Update meiner Tabelle, so dass ich wieder weiß, unter welchem Ventil welches Shim liegt und wie groß das ermittelte Ventilspiel nach dem einstellen ist.
Mein Tipp: Im Winter erst mal Bestandsaufnahme machen, Tabelle anlegen und dann nur die benötigten Shims bestellen. Ich bekomme neue Shims (kein Austausch!) bei meinem FHH für 10,- EUR. Ein weiterer Vorteil, wenn du die Shims und Einstellwerte bei jeder Inspektion dokumentierst, hast du eine gute nachvollziehbare Historie, die dir unter Umständen in der Zukunft bei der Einschätzung des "Gesundheitszustandes" oder etwaiger Fehlersuche deines Motors hilfreich sein kann.

Gruß, Michael


Alexander
Beiträge: 732
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Alexander » Fr 26. Okt 2018, 10:30

Ich bin dahingehend ein ziemlicher Pedant und stelle alle Ventile peinlich genau bei 12-13U und mit 0,10 ein .
Das kann ich jedoch auch nur so machen , weil ich ausreichend Zwischenmaß-Shims in meinem Sortimentsbestand verfügbar habe .
Die im Handel nicht käuflichen zb. 268 , 272 , 278 und so weiter wurden ehedem im Werk verbaut und geistern derweil vereinzelt herum . Oftmals haben sie ihre Stempelung schon verloren und man sollte deswegen jeden einzelnen Shim unbedingt immer mit der Messschraube checken .
Wem es nicht anders übrigbleibt , als mit handelsverfügbaren Shims ala 270 , 275 , 280 usw. arbeiten zu müssen , dem bleibt oftmals nichts anderes als Kompromisse übrig , mit denen man dann zufrieden sein muss .
Wenn dann das eine Ventil nur mit 0,07 einzustellen geht und das danebenliegende mit 0,12 , und das dann auch noch bei weit abweichender Nockenstellung , dann macht das Ventileinstellen keinen Spaß .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von 750four » Fr 26. Okt 2018, 10:51

Hier die Tabelle zur Shimkalkulationhttps://www.cbxforum1.de/viewtopic.php?f=17&t=1554 [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1439
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Ranger » Fr 26. Okt 2018, 19:49

Die Ventile werden doch so selten nachstellbedürftig, das man einzelne kaufen kann oder sie sich beim Zylinderschleifer nacharbeiten lassen kann. Solange sie zudem in der Toleranz sind braucht man gar nix machen.
Alles andere ist eigentlich völlig unnötig. Lieber die Vergaser und andere wichtige Teile (Lager, Schwingen und Bremsen) ordentlich halten.

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 26. Okt 2018, 23:38

Erst mal herzlichen Dank an euch für die erhellenden Hinweise. Und die Tabellen.
Ich richte mich also auf einen CBX-Winter ein, der TÜV ist so wieso schon überzogen um 4 Monate.
Und so wie das aussieht geht da nichts schnell. Wie immer wenn es mal darauf ankommt.
Ich hab mal nachgesehen, ich hab das Teil ja schon seit 2002, war mir gar nicht mehr so klar. Damals war mir jemand in meine schöne Bol Dor gefahren,und hätte mich fasst vom Bike geholt. Und dafür gab es damals dann die pro Link.
In 2003 wurden die Vergaser mal synchronisiert. Ventile überhaupt noch nicht eingestellt seither. Ansonsten nur immer Verschleißteile gewechselt. Hat ja auch immer gelaufen,bis eines Tages (vor 3 Jahren) das Hochwasser meine Garage geflutet hatte.Bis zu den Vergasern im Schlammwasser,seit dem läuft nichts mehr rund, Vergaser mäßig.
Also werde ich mir jetzt die Zeit nehmen müssen, und mal intensiver daran gehen. Ihr habt mir schon mal sehr geholfen.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von keuleandy » Do 8. Nov 2018, 11:16

Moin!

Ich hab letztes Jahr, als ich meinen PL-Motor zerrissen hab, einen Satz neue Shims von ner Yamaha FJ1200 gekauft (Mir war so, als wären das die gewesen...)
Jeweils zwei Stück in 0,05er Abstand von 2.30 bis 3.00 für 3,34 €/Stück, in Summe 30 Shims.

Gesamtkosten: 100,20 € plus nen "Setzkasten" und dafür Ruhe...

War damals bei BTS (Bike Teile-Service aus Ostfildern)...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Do 8. Nov 2018, 12:14

Hallo Andreas, das klingt super gut, 3,34 €/Stück ist absolut günstig. Kannst du das bitte eruieren, was genau du bestellt hast? Vielleicht hast du noch eine Rechnung mit der Bestellnummer etc. Zu dem Preis würde ich auch sofort einen ganzen Posten ordern.

Vielen Dank und Gruß,
Michael

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 610
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » Do 8. Nov 2018, 23:04

Schau doch auch mal bei DavidSilverSpares in England -- einfach googeln -- und zwar bei CBX1000 -- da gibt es auch günstige Shim Angebote.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Fr 9. Nov 2018, 10:00

Hallo Bernd, vielen Dank für den Tipp. Die haben tatsächlich einige interessante Teile zu guten preisen, ich werde dort mal bestellen.
Gruß, Michael

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von keuleandy » Di 13. Nov 2018, 19:35

espacbx hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 12:14
Kannst du das bitte eruieren, was genau du bestellt hast?
Soll ich noch oder kommt es nicht mehr in Frage? Hab die Rechnung erst in der Hand gehabt...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Do 15. Nov 2018, 09:01

Hallo Andreas, mir ging es um den genauen Yamaha-Typ, der kompatible Shims hat. Das macht die Suche nach günstigen Shims leichter weil das Angebot dann größer ist. Wenn du den genauen Typ noch weisst oder der Rechnung entnehmen kannst würde ich mich sehr darüber freuen.
Vielen Dank und Gruß,
Michael

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von keuleandy » Fr 23. Nov 2018, 09:59

Sorry, daß ich mich erst jetzt melde...

Die Shims passen an gefühlt jede Triumph, gesucht hab ich über Yamaha FJ1200, aber auch ne Menge Hiondas haben die verbaut.
Hier der Link zu den Shims bei dem Lieferanten, bei welchem ich geordert hab: Link

Entscheidend ist 25 mm im Durchmesser und die benötigte Stärke, der Rest dürfte passen, egal, von welchem Bike...

Steinigt mich nicht, Untersuchungen zur Festigkeit und Härte hab ich nicht vorgenommen!

Hilft dir das, Michael?

Viele Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 112
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von espacbx » Sa 24. Nov 2018, 19:02

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Info und den Link. Jetzt weiß ich Bescheid und kann bestellen ;-)
Mach´ die keine Gedanken, dass du vorher nicht dazu gekommen bist zu antworten. Ich habe momentan auch Land unter und habe alles, was ich bzgl. der CBX vorhatte, habe ich auf Februar nächsten Jahres verschoben, wenn das alljährliche Jahresend-Theater vorbei ist.

Nochmals vielen Dank für Deinen Tipp :dh:

Saludos,
Michael

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von keuleandy » Sa 8. Dez 2018, 14:31

Sehr schön!

Dann viel Erfolg bei dem Gepuzzle...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 7. Feb 2019, 22:16

Ich hab mich entschlossen den Motor mal raus zu machen und auf einen Externen Teststand (den ich am bauen bin) zu schrauben.
Dann in Ruhe den Motor zum rund laufen bringen. Da ich die Vergaser ja schon ausgebaut habe und die halb zerlegt sind. TÜV ist ja auch abgelaufen.
Mal sehen ob ich es bis zum Sommer schaffe. Es kommt ja immer was dazwischen,so musste ich erst mal die Küche renovieren und umbauen.
Dann die Garage erst mal aufräumen,usw. Vorsichtshalber habe ich mir schon mal eine Ersatz Vergaser-Einheit besorgt. Im Fall das ich die alte doch ganz zerlege. Ich dachte dann kann man die Ventile und auch die Vergaser einstellen ohne sich die Finger zu brechen. Und kommt überall dran.
Da ab April der Kaffee-Betrieb wieder losgeht hoffe ich dass ich einiges bis dahin schaffe. Könnte noch ein paar alte Krümmer-rohre und Zündspulen brauchen für den Teststand, halt alles was nötig ist um außerhalb des Rahmens, den Motor laufen zu lassen.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 610
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » Do 7. Feb 2019, 23:48

Interessantes Projekt. :dh:

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 9. Feb 2019, 21:33

Ja ich versuch mich mal damit,hat heute echt geruckt.
Ein paar Kleinigkeiten noch, dann kann der Motor schon mal da drauf.

Suche dafür noch ein paar alte, (nicht überteuerte) Bauteile, wie etwa 3 OKI'S, Regler und Krümmer-rohre die können ruhig verbeult sein. Halt alles was mon so braucht für den externen Betrieb. Ölkühler halt auch noch und 3 Zündspulen.
Eventuell hat ja jemand hier so was noch rumliegen.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1439
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Ranger » So 10. Feb 2019, 00:01

Oki hab ich noch gebraucht im Lager.
Kannst mich per PN anfunken falls Interesse da ist.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 610
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » So 10. Feb 2019, 21:54

Coole Motor(de)emontage! :dh:

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 12. Feb 2019, 22:46

Ja ging ganz entspannt mit einer Hand.
Jetzt noch festschrauben, und ein paar kleine Schwachstellen beheben.Dann kann es weitergehen.
Die Einkaufstour ist erst mal beendet. Teile sind unterwegs, mir fehlen jetzt noch 3 Zündspulen, und ein Ölkühler. dann kann ich so langsam an einen Probelauf denken.

Gruß elausw

PS: warum findet man (also ich) keine Befestigungsflansche für den Krümmer im Netz?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1439
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Ranger » Mi 13. Feb 2019, 09:04

.. das mit dem Motor Ausbau ist gut gelöst .....

Benutzeravatar

Andreas
Beiträge: 102
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Andreas » Mi 13. Feb 2019, 18:30

Bei jbf bekommst Du z.B. auch Auspuffkrümmerschellen neu und aus dem Vollen gefräßt. Vielleicht wäre das auch eine Idee wert - kannst ja da mal vorbeischauen :http://www.jbf-basic.com/honda.html

Viele Grüße
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein


Alexander
Beiträge: 732
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2019, 21:19

Witzig gemacht .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 14. Feb 2019, 20:10

Jetzt hängt er frei am ständer,
wenn bis Samstag alle Teile da sind kann ich weiter machen.
Abgasanlage ist schon da, Oki's sind denke ich unterwegs, sowie ein Kabelbaum, Zündspulen und Ölkühler fehlen noch.sonst müsste alles da sein.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


LIHEI
Beiträge: 24
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 14:09

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von LIHEI » Fr 15. Feb 2019, 08:09

Hallo ELAUSWE,
habe einen Kühler für dich, schick mir die Adresse, dann geht er Montag raus.
Grüße LIHEI

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 15. Feb 2019, 09:50

Das ist ja prima, Adresse ist unterwegs.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 15. Feb 2019, 20:01

Es nimmt Formen an.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 610
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » Fr 15. Feb 2019, 21:03

Wie planst Du die Abgase abzuleiten?

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 16. Feb 2019, 00:20

Bernd hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 21:03
Wie planst Du die Abgase abzuleiten?

Gruß, Bernd
Ich werde, da jetzt das Frühjahr vor der Tür steht, das Gerät dann ins Freie schieben vor die Garage.
Sonst bekomme ich sowieso Ärger mit meiner Liebsten da die Abgase dann durchs ganze Haus ziehen würden.
Ob wohl ich momentan versteckt hinter dem Motor auf Bild 2 von außen einen Lüfter an die Wand habe.
Der macht mächtig Unterdruck. Aber Ich muss ja erst noch einiges machen, Vergaser anschrauben und Zündspulen, die ich noch nicht zu akzeptablen Preisen aufspüren konnte, anbringen,Gasgriff Elektrik und immer wieder Kleinigkeiten ändern an die ich nicht Gedacht habe.
Und dann wollte ich erst die Ventile überprüfen und Die Vergaser Synchronisieren aus dem Grund habe ich ja das Ganze gemacht damit ich gescheit überall drankomme. Steuer-kette nachspannen und auch endlich das Öl-sieb wechseln da ich da ein Provisorium drin habe.
Der Motor stand ja vor drei Jahren unter Schlammwasser.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1454
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Sa 16. Feb 2019, 22:09

Wie hast du vor den Motor im Betrieb zu kühlen ? :kra:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » So 17. Feb 2019, 00:03

Herzlichen Dank für die Begleitung und die Unterstützung hier im Forum.
Ich hab noch einen Ventilator den ich seiner Zeit zum Farbnebel absaugen bei Airbrush-arbeiten verwendet hatte. Den werde ich noch da ankleben oder auf einen extra Ständer schrauben.
Je mehr es Gestalt annimmt um so mehr Dinge fallen mir ein die ich vergessen habe, Z.B. Gasgriff ,Drehzahlmesser und Zündschloss.
Da kann ich direkt nochmal auf die Jagt gehen.
Oder hat da noch jemand Ideen,da brauche ich sicher noch den einen oder anderen Tipp.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 478
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von mazze » Mo 18. Feb 2019, 14:47

Mach Dich doch nicht so verrückt,
Zündschloss brauchst du keines
Lima des Motors brauchst du auch nicht.
Gasgriff ist auch unnötig den Vergaser kannst du mit der Hand bedienen, ist ja nichts außen Herum
Drehzahl besser brauchst du auch keinen, jeder kleine Motortester hat eine Drehzahl anzeige die man Induktiv an einem Zündkabel abgreift.

An meinem Prüfstand habe ich nicht viel
Einen Wasserkühler, habe ja auch Wassergekühlte Motoren
Einen Ölkühler, fest Montiert mit Schnellverschlüssen, beide Kühler mit Ventilator
Eine große Autobatterie mir der , der Motor Läuft
Auspuffe nehme ich immer die von der Maschine, sind ja beim Motoraubau eh abgebaut
Für die Luftkühlung einen Standventilator.
Zum Starten ist ein Starterrelais fest Montiert mit einem Starttaster
3 Zündspulen am Gestell und im Pluszugang einen Ausschalter.
Meine Motoraufnahmen sind Verstellbar, da passt vom 50ccm Einzylinder bis zum Z1300 Motor alles drauf.
Größeren Motor habe ich nicht, wäre aber immer noch etwas Luft zum Verstellen

Lima hab ich auf dem Prüfstand nie Angeschlossen
Gruß mazze

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 52
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 19. Feb 2019, 19:58

Ja da hast du Recht "mazze" . Als ich deine Worte gelesen hatte viel mir direkt wieder ein dass ich ja noch so ein altes Diagnose Set rumliegen habe. Aus alten Autoschlosser-Tagen wo wirklich noch Schließwinkel eingestellt wurden.
Aber den Gashebel werde ich mir improvisieren. Da ich die Drehzahl fest einstellen und halten möchte. Ohne mir die Finger zu verbiegen.
Ich hätte halt gerne so einen schönen Drehzahlmesser als Feste Einheit gehabt. Den treibe ich halt später mal auf.
Ich hab ja auch schon alles zusammen jetzt. Bis auf die Zündspulen und die Krümmer-flansche. Die werde ich wohl doch noch kaufen, auch wenn die Preisvorstellungen für die CBX Teile bei manchen jenseits von gut und böse sind. solange nehme ich den Rest von meiner PL.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von 750four » Di 19. Feb 2019, 20:14

Hier bekommst du günstig die Zündspulen, für deinen Testlauf allemal gut genug. Zündspulen Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1454
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Di 19. Feb 2019, 20:19

Ist doch klar: Bei 40 Jahre alten Fahrzeugen gibt´s kaum noch etwas günstig, wenn überhaupt. Wer etwas hat, legt es auf Lager und hamstert. Nix ist ärgerlicher als etwas billig abzugeben und nachher (wenn man es selber bräuchte) ein Vermögen für zum Teil schlechtere Teile abzudrücken. Suche selbst schon seit langem einen X-Sturzbügel in gutem Zustand. Entweder utopische Preise, oder Rostpickel. Manchmal sogar beides ! Viele kleine Rostpickel hat mein derzeitiger selbst - dafür brauche ich kein Geld ausgeben. Auch der Jo Scheidemann (der mir meine beiden Anlasser repariert) sagte gestern am Telefon zu mir, dass solche Teile inzwischen mit Gold aufzuwiegen sind - falls überhaupt welche auf dem Gebrauchtteilemarkt käuflich zu erwerben sind. Einen gebrauchten für 250 € habe ich im Net gefunden. Angeblich funktioniert er - glaube ich sogar. Aber wie lange noch ? Weiß ja keiner in welchem Zustand die alten Teile dann sind. Gut hat es, wer bei einer Hobbyaufgabe oder bei einem Verkauf wegen Sterbefall schnell zuschlagen kann. Da kann man manchmal noch viele Ersatzteile günstig mit ergattern. Aber nicht jeder hat ein paar Tausender als "Spielgeld" gerade mal so herum liegen.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1247
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Di 19. Feb 2019, 21:06

Kaum zu fassen, welches Glück ich hatte. Denn im Jahre des Herrn 2000 bekam ich meine Sturzbügel für die PL sogar geschenkt, von jemand der die nicht an seiner Kiste haben wollte. Zustand 2 würde ich mal sagen.

Soo viel habe ich auch nicht herumliegen, aber bei nicht lebenswichtigen Teilen würde ich mich auch für schmales Geld (oder selbst gebrautes Bier) davon trennen. Was ich auch schon gemacht habe (bei dringendem Bedarf), jemand Teile zu schicken/geben, mit der Ansage, diese nach Beschaffung wiederzubekommen. Beispiel LiMa-Bürsten, damit die Karre erst mal wieder läuft. Wenn er oder sie die dann vom Holländer neu beschafft hat, habe ich sie zurück bekommen. Oder Sicherungen, die 30A-Blechdinger, auch die habe ich nach dieser Methode "verliehen". Und für eine gebrauchte noch gute Hawker habe ich mal recht spät, aber immerhin, ein Fresspaket zu Weihnachten bekommen.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Antworten

Social Media