Ventile einstellen Pro Link

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 9. Feb 2019, 21:33

Ja ich versuch mich mal damit,hat heute echt geruckt.
Ein paar Kleinigkeiten noch, dann kann der Motor schon mal da drauf.

Suche dafür noch ein paar alte, (nicht überteuerte) Bauteile, wie etwa 3 OKI'S, Regler und Krümmer-rohre die können ruhig verbeult sein. Halt alles was mon so braucht für den externen Betrieb. Ölkühler halt auch noch und 3 Zündspulen.
Eventuell hat ja jemand hier so was noch rumliegen.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1415
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Ranger » So 10. Feb 2019, 00:01

Oki hab ich noch gebraucht im Lager.
Kannst mich per PN anfunken falls Interesse da ist.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 603
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » So 10. Feb 2019, 21:54

Coole Motor(de)emontage! :dh:

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 12. Feb 2019, 22:46

Ja ging ganz entspannt mit einer Hand.
Jetzt noch festschrauben, und ein paar kleine Schwachstellen beheben.Dann kann es weitergehen.
Die Einkaufstour ist erst mal beendet. Teile sind unterwegs, mir fehlen jetzt noch 3 Zündspulen, und ein Ölkühler. dann kann ich so langsam an einen Probelauf denken.

Gruß elausw

PS: warum findet man (also ich) keine Befestigungsflansche für den Krümmer im Netz?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1415
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Ranger » Mi 13. Feb 2019, 09:04

.. das mit dem Motor Ausbau ist gut gelöst .....

Benutzeravatar

Andreas
Beiträge: 100
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Andreas » Mi 13. Feb 2019, 18:30

Bei jbf bekommst Du z.B. auch Auspuffkrümmerschellen neu und aus dem Vollen gefräßt. Vielleicht wäre das auch eine Idee wert - kannst ja da mal vorbeischauen :http://www.jbf-basic.com/honda.html

Viele Grüße
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein


Alexander
Beiträge: 705
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2019, 21:19

Witzig gemacht .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Do 14. Feb 2019, 20:10

Jetzt hängt er frei am ständer,
wenn bis Samstag alle Teile da sind kann ich weiter machen.
Abgasanlage ist schon da, Oki's sind denke ich unterwegs, sowie ein Kabelbaum, Zündspulen und Ölkühler fehlen noch.sonst müsste alles da sein.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


LIHEI
Beiträge: 16
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 14:09

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von LIHEI » Fr 15. Feb 2019, 08:09

Hallo ELAUSWE,
habe einen Kühler für dich, schick mir die Adresse, dann geht er Montag raus.
Grüße LIHEI

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 15. Feb 2019, 09:50

Das ist ja prima, Adresse ist unterwegs.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Fr 15. Feb 2019, 20:01

Es nimmt Formen an.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 603
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Bernd » Fr 15. Feb 2019, 21:03

Wie planst Du die Abgase abzuleiten?

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Sa 16. Feb 2019, 00:20

Bernd hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 21:03
Wie planst Du die Abgase abzuleiten?

Gruß, Bernd
Ich werde, da jetzt das Frühjahr vor der Tür steht, das Gerät dann ins Freie schieben vor die Garage.
Sonst bekomme ich sowieso Ärger mit meiner Liebsten da die Abgase dann durchs ganze Haus ziehen würden.
Ob wohl ich momentan versteckt hinter dem Motor auf Bild 2 von außen einen Lüfter an die Wand habe.
Der macht mächtig Unterdruck. Aber Ich muss ja erst noch einiges machen, Vergaser anschrauben und Zündspulen, die ich noch nicht zu akzeptablen Preisen aufspüren konnte, anbringen,Gasgriff Elektrik und immer wieder Kleinigkeiten ändern an die ich nicht Gedacht habe.
Und dann wollte ich erst die Ventile überprüfen und Die Vergaser Synchronisieren aus dem Grund habe ich ja das Ganze gemacht damit ich gescheit überall drankomme. Steuer-kette nachspannen und auch endlich das Öl-sieb wechseln da ich da ein Provisorium drin habe.
Der Motor stand ja vor drei Jahren unter Schlammwasser.
Gruß elausw

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1419
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Sa 16. Feb 2019, 22:09

Wie hast du vor den Motor im Betrieb zu kühlen ? :kra:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » So 17. Feb 2019, 00:03

Herzlichen Dank für die Begleitung und die Unterstützung hier im Forum.
Ich hab noch einen Ventilator den ich seiner Zeit zum Farbnebel absaugen bei Airbrush-arbeiten verwendet hatte. Den werde ich noch da ankleben oder auf einen extra Ständer schrauben.
Je mehr es Gestalt annimmt um so mehr Dinge fallen mir ein die ich vergessen habe, Z.B. Gasgriff ,Drehzahlmesser und Zündschloss.
Da kann ich direkt nochmal auf die Jagt gehen.
Oder hat da noch jemand Ideen,da brauche ich sicher noch den einen oder anderen Tipp.

Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 476
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von mazze » Mo 18. Feb 2019, 14:47

Mach Dich doch nicht so verrückt,
Zündschloss brauchst du keines
Lima des Motors brauchst du auch nicht.
Gasgriff ist auch unnötig den Vergaser kannst du mit der Hand bedienen, ist ja nichts außen Herum
Drehzahl besser brauchst du auch keinen, jeder kleine Motortester hat eine Drehzahl anzeige die man Induktiv an einem Zündkabel abgreift.

An meinem Prüfstand habe ich nicht viel
Einen Wasserkühler, habe ja auch Wassergekühlte Motoren
Einen Ölkühler, fest Montiert mit Schnellverschlüssen, beide Kühler mit Ventilator
Eine große Autobatterie mir der , der Motor Läuft
Auspuffe nehme ich immer die von der Maschine, sind ja beim Motoraubau eh abgebaut
Für die Luftkühlung einen Standventilator.
Zum Starten ist ein Starterrelais fest Montiert mit einem Starttaster
3 Zündspulen am Gestell und im Pluszugang einen Ausschalter.
Meine Motoraufnahmen sind Verstellbar, da passt vom 50ccm Einzylinder bis zum Z1300 Motor alles drauf.
Größeren Motor habe ich nicht, wäre aber immer noch etwas Luft zum Verstellen

Lima hab ich auf dem Prüfstand nie Angeschlossen
Gruß mazze

Benutzeravatar

Topic Author
elausw
Beiträge: 31
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von elausw » Di 19. Feb 2019, 19:58

Ja da hast du Recht "mazze" . Als ich deine Worte gelesen hatte viel mir direkt wieder ein dass ich ja noch so ein altes Diagnose Set rumliegen habe. Aus alten Autoschlosser-Tagen wo wirklich noch Schließwinkel eingestellt wurden.
Aber den Gashebel werde ich mir improvisieren. Da ich die Drehzahl fest einstellen und halten möchte. Ohne mir die Finger zu verbiegen.
Ich hätte halt gerne so einen schönen Drehzahlmesser als Feste Einheit gehabt. Den treibe ich halt später mal auf.
Ich hab ja auch schon alles zusammen jetzt. Bis auf die Zündspulen und die Krümmer-flansche. Die werde ich wohl doch noch kaufen, auch wenn die Preisvorstellungen für die CBX Teile bei manchen jenseits von gut und böse sind. solange nehme ich den Rest von meiner PL.
Gruß elausw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von 750four » Di 19. Feb 2019, 20:14

Hier bekommst du günstig die Zündspulen, für deinen Testlauf allemal gut genug. Zündspulen Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1419
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Hajott » Di 19. Feb 2019, 20:19

Ist doch klar: Bei 40 Jahre alten Fahrzeugen gibt´s kaum noch etwas günstig, wenn überhaupt. Wer etwas hat, legt es auf Lager und hamstert. Nix ist ärgerlicher als etwas billig abzugeben und nachher (wenn man es selber bräuchte) ein Vermögen für zum Teil schlechtere Teile abzudrücken. Suche selbst schon seit langem einen X-Sturzbügel in gutem Zustand. Entweder utopische Preise, oder Rostpickel. Manchmal sogar beides ! Viele kleine Rostpickel hat mein derzeitiger selbst - dafür brauche ich kein Geld ausgeben. Auch der Jo Scheidemann (der mir meine beiden Anlasser repariert) sagte gestern am Telefon zu mir, dass solche Teile inzwischen mit Gold aufzuwiegen sind - falls überhaupt welche auf dem Gebrauchtteilemarkt käuflich zu erwerben sind. Einen gebrauchten für 250 € habe ich im Net gefunden. Angeblich funktioniert er - glaube ich sogar. Aber wie lange noch ? Weiß ja keiner in welchem Zustand die alten Teile dann sind. Gut hat es, wer bei einer Hobbyaufgabe oder bei einem Verkauf wegen Sterbefall schnell zuschlagen kann. Da kann man manchmal noch viele Ersatzteile günstig mit ergattern. Aber nicht jeder hat ein paar Tausender als "Spielgeld" gerade mal so herum liegen.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1199
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen Pro Link

Beitrag von Achim Grabbe » Di 19. Feb 2019, 21:06

Kaum zu fassen, welches Glück ich hatte. Denn im Jahre des Herrn 2000 bekam ich meine Sturzbügel für die PL sogar geschenkt, von jemand der die nicht an seiner Kiste haben wollte. Zustand 2 würde ich mal sagen.

Soo viel habe ich auch nicht herumliegen, aber bei nicht lebenswichtigen Teilen würde ich mich auch für schmales Geld (oder selbst gebrautes Bier) davon trennen. Was ich auch schon gemacht habe (bei dringendem Bedarf), jemand Teile zu schicken/geben, mit der Ansage, diese nach Beschaffung wiederzubekommen. Beispiel LiMa-Bürsten, damit die Karre erst mal wieder läuft. Wenn er oder sie die dann vom Holländer neu beschafft hat, habe ich sie zurück bekommen. Oder Sicherungen, die 30A-Blechdinger, auch die habe ich nach dieser Methode "verliehen". Und für eine gebrauchte noch gute Hawker habe ich mal recht spät, aber immerhin, ein Fresspaket zu Weihnachten bekommen.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Antworten

Social Media