:::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » So 28. Jan 2018, 14:58

Beitrag von Testarossa » So 28. Jan 2018, 14:58

danke CBX Fan.... "ku"
hab heut nochmal alles überprüft.
und wieder zusammengebaut.
und in Ruhe entlüftet.......
minuten später, druck vorhanden , und alles dicht..............
......jetzt gehts an die vergaser zusammenschrauben
das macht spassss... "oj"
gr. testarossa

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » So 28. Jan 2018, 17:19

Beitrag von Testarossa » So 28. Jan 2018, 17:19

Nabend ,
so , heut noch die vergaser fertig komplettiert....
muss nur noch die synchronisierung minimal justieren.
dann kommt die gasfabrik an den motor....
gr. testarossa
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 547
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Bernd » So 28. Jan 2018, 21:22

Beitrag von Bernd » So 28. Jan 2018, 21:22

Die Vergaser blitzen aber... :dh:

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Mo 29. Jan 2018, 09:08

Beitrag von Testarossa » Mo 29. Jan 2018, 09:08

hi Namensvetter !
Das Bild täuscht..kommt vom blitzlicht
die vergaser haben schon ganz schön patina.
wenn ich alle aluminiumteile aufpolieren wollte, dann werd ich garnicht mehr fertig.
das stört mich nicht so sehr.....
die knapp 40 jahre darf man der dicken schon ansehen.
ansonsten leg ich mehr wert dass alles orschinal bleibt
gr. testarossa

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1307
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Ranger » Mo 29. Jan 2018, 15:23

Beitrag von Ranger » Mo 29. Jan 2018, 15:23

Den Vergasern nach zu urteilen wird die rennen wie Sau .... :dh:

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Di 30. Jan 2018, 09:35

Beitrag von Testarossa » Di 30. Jan 2018, 09:35

moin Ranger....
bin schon zufrieden wenn der motor auf allen pötten gleichmässig rund läuft.
die zeiten wo ich gefahren bin wie die gesengte sau , sind vorbei...
gruss aus rheinhessen , testarossa

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1307
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Ranger » Di 30. Jan 2018, 10:41

Beitrag von Ranger » Di 30. Jan 2018, 10:41

Rheinhessen ? Woher ? Mir san Pfälzer hier, fast Kurpfälzer ...

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Di 30. Jan 2018, 11:52

Beitrag von Testarossa » Di 30. Jan 2018, 11:52

...................10 km. nördlich von Worms.....................
....................rheinhessen ist nicht hessen....................
gr. testarossa

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon 750four » Di 30. Jan 2018, 16:24

Beitrag von 750four » Di 30. Jan 2018, 16:24

Hallo Testarossa
Da bietet sich doch mal eine gemeinsame Ausfahrt an oder ??.
Wolfgang, Hajott und meine Person sind in der Gegend öfters unterwegs, auch machen wir im Frühjahr eine gemeinsame Elsaßtour. [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Di 30. Jan 2018, 17:50

Beitrag von Testarossa » Di 30. Jan 2018, 17:50

Klar , kein problem , wenn die dicke fertig ist.....
nächstes problem...
der benzinhahn tropft.
kann man das reparieren ????
MUSS ich den teuren orig. -Hahn kaufen , oder gibts auch was im zubehör
gruss testarossa

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1307
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Ranger » Di 30. Jan 2018, 18:41

Beitrag von Ranger » Di 30. Jan 2018, 18:41

aus welchem ort, 10km von worms, kommst du ??
hajott ist direkt aus worms, ich aus iggelheim bei speyer und peter ist ganz nah aus untereisesheim, quais umme ecke..... :-)

Benutzeravatar

Andreas
Beiträge: 96
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Andreas » Di 30. Jan 2018, 20:20

Beitrag von Andreas » Di 30. Jan 2018, 20:20

Testarossa hat geschrieben:
Di 30. Jan 2018, 17:50
..
nächstes problem...
der benzinhahn tropft.
kann man das reparieren ????
MUSS ich den teuren orig. -Hahn kaufen , oder gibts auch was im zubehör
Hi,
das Thema hatten wir schon. kannst Du reparieren.
Schau mal nach unter :
viewtopic.php?f=6&t=300
P.S. meiner ist immer noch dicht :dh:

Gruß - Andreas
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1137
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Achim Grabbe » Di 30. Jan 2018, 21:49

Beitrag von Achim Grabbe » Di 30. Jan 2018, 21:49

Testarossa hat geschrieben:
Di 30. Jan 2018, 17:50
kann man das reparieren ????
Kannst du, zumindest wenn es die SC06 betrifft. Ich habe Gummiteile dafür hier. CB1 kann man auch heile machen, dafür habe ich jedoch keine Teile.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Di 30. Jan 2018, 22:30

Beitrag von Testarossa » Di 30. Jan 2018, 22:30

ok , danke jungs
werd den hahn instandsetzen.

nächste FRAGE:
Will jetzt die vergaser an den ausgebauten motor montieren.
vorher jedoch die drosselklappen so genau wie möglich synchronisieren.
weil man ja später nicht mehr gescheid drankommt............
funktioniert das mit der fühlerlehremethode.
oder gibt es ne andere möglichkeit ??
WENN DIE DROSSELKLAPPEN GUT SYNCHRONISIERT SIND ;
muss ich nur noch mit den gemischregulierungsschrauben feinjustieren;wenn der motor mal läuft..
funktioniert das so ?
GRUSS TESTAROSSA

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1137
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Achim Grabbe » Di 30. Jan 2018, 22:57

Beitrag von Achim Grabbe » Di 30. Jan 2018, 22:57

Testarossa hat geschrieben:
Di 30. Jan 2018, 22:30
funktioniert das mit der fühlerlehremethode.
oder gibt es ne andere möglichkeit ??
Soll wohl hinreichend funktionieren. Die andere Möglichkeit ist schlicht mit Unterdruckuhren bei laufendem Motor, wobei man nicht zwangsläufig derer sechs benötigt. Aufwand der Messung im Betrieb ist beträchtlich und der Gewinn ist verglichen zu "auf-der-Werkbank-synchronisiert" nicht allzu groß.

Fühlerlehre ist eine Sache, ein anderer Ansatz ist optischer Natur: die Klappen überstreichen ein paar Löcher im Ansaugtrakt, man kann sie auch auf optisch möglichst gleiche Überstreichungszeit auf ein Loch eigener Wahl einstellen.

Die Synch ist in meinen Augen überbewertet, weil sie "nur" den ungefähren Leerlaufbereich abdeckt. Alles ab ca. halber Last regeln andere Dinge, das dürfte der Bereich sein, der die meisten interessiert. Wer einen ordendlichen Leerlauf haben möchte, sollte schon gründlich synch'en, alle anderen brauchen darauf keine Energie zu verschwenden.
Achim (nicht viel Wert auf synchron laufende Vergaser im Leerlauf legend)
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Di 30. Jan 2018, 23:36

Beitrag von Testarossa » Di 30. Jan 2018, 23:36

ok Achim,
das ist mal ne ansage.
ich möchte dass die dicke im leerlauf so gut wie möglich rund läuft...
wenn ich das richtig in erinnerung habe ,dann verursacht ein unrunder leerlauf nicht unerhebliche geräusche , aus dem getriebebereich.
das werde ich dann wissen wenn der bock wieder läuft
gr. testarossa

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 446
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon mazze » Mi 31. Jan 2018, 08:41

Beitrag von mazze » Mi 31. Jan 2018, 08:41

Da wird NIX Anderweitig geregelt, wenn es nicht Synchron läuft dann rennt ein Zylinder dem anderen davon und der andere versucht ihn Auszubremsen, das ganze mal sechs und in allen Bereichen nur weil man es ab 2000 U/min nicht mehr hört ist das aber immer noch so

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1307
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Ranger » Mi 31. Jan 2018, 08:57

Beitrag von Ranger » Mi 31. Jan 2018, 08:57

.. so isses ...
Ganz oder gar nicht, das ist ein Kreislauf (inkl. Ventile) der stimmen muss.

Benutzeravatar

Topic Author
Testarossa
Beiträge: 58
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:51

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon Testarossa » Mi 31. Jan 2018, 09:13

Beitrag von Testarossa » Mi 31. Jan 2018, 09:13

moin , moin....
NOCHMAL MEINE FRAGE:
Den spalt mit der fühlerlehre messen , mehrmals ,und einstellen, ist das ausreichend genau um einen runden leerlauf zu bekommen.
oder ist in betrieb ein nachjustieren auf jeden fall erforderlich.
würde mir gerne das gefummel mit den kontermuttern hinterher ersparen....
an die gemischregulierschrauben kommt man ja einigermassen gut dran , mit dem 90 grad schraubendreher
gruss testarossa

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 446
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: :::::SCHEUNENFUND;;;;;;;;;;;;

Beitragvon mazze » Mi 31. Jan 2018, 09:25

Beitrag von mazze » Mi 31. Jan 2018, 09:25

Nein, reicht nicht, Fühlerlehre wenn sie nicht zu Dünn ist reicht zum grob einstellen, Gemisch Schraube sollte die Grundeinstellung haben , aber wohl sicher nicht nach Handbuch mit 1,5 Umdrehungen,
die Praxis zeigt das die Einstellung um 2 bis 2,5 Umdrehungen erst ausreichend ist, Einstellung auf 2 1/4 Umdrehungen wäre schon mal der richtige Weg.
Wenn du Analoge Uhren hast brauchst du zum Abstimmen 6 Uhren anders wird das nix, wenn du ein Digitales Messgerät hast das das Werte auch abspeichert geht es auch mit 4, noch besser sind Natürlich 6 Digital Anzeigen, das haben aber wohl die wenigsten.

Antworten

Social Media