Synchronisationsgeräte

Antworten

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Mai 2021, 18:59

Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Wie stimmt Ihr Eure Vergaser ab?
Analoge oder digitale Messgeräte?
Was taugt was und wieviel kostet es?

Bin mal neugierig...
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 1610
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Für den Hausgebrauch kann man auf der Werkbank hinreichend genau sych'en, ansonsten kann man mit sechs Uhren, zwei Uhren oder gar nur einer Schlauchwaage sych'en.

Der Gedanke ist folgender: Zylinder #4 ist die Referenz, man stellt zunächst 6 und 5 gleich ein und dann 5 mit 4, wobei sich 6 und 5 als bereits eingestellt nicht mehr verändern und folglich gleich zu #4 sind. Dann das gleiche mit 3+4, 2+3 und 1+2. Ebenso kann man mit 1 und 2 anfangen, das ist egal.

Die Synch beeinflusst nur den Leerlaufbereich, das ist der, oberhalb dessen die Kolben hochgehen und ab da aufwärts ist die korrekte Sychro mumpe. Und sie steht stets am Schluss anderer Einstellungen. Bevor man die einstellt, müssen alle anderen Dinge eingestellt sein, inklusive Ventilspiel.

Ich selbst habe das noch nie mit Uhren gemacht, ich habe bei der alten CBX einmal die Vergaser neu abgedichtet und dazu auseinander gebaut, anschließend (siehe oben) auf der Werkbank grob eingestellt und bin damit gefahren. Irgendwann mache ich mir mal den Spaß und überprüfe die originale Synch, denn meine neue CBX ist wirklich noch fast neu, da sollte sich nach ~15k noch nicht allzuviel verstellt haben.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 137
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Ich habe mir mal vor ewigen Zeiten sechs Uhren gekauft. Das klappt einfach und zuverlässig. Dann habe ich mal ein Schlauchsystem gebaut (in Youtube gibt es jede Menge Videos dazu) und muss sagen, das gefällt mir noch besser als die 6 Analoguhren. Und ist noch billig dazu, das Material hat keine 10,- EUR gekostet.

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Mai 2021, 18:59

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Ich kenne auch noch das Abstimmen auf der Werkbank mittels Kugeln. Ein Kumpel hat das öfters mit seinen Vierzylindern so erledigt. Das soll auch relativ gut gehen.
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 1610
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Tut es auch, aber das allerletzte 100stel bekommt man halt nur mit den Uhren im eingebauten Zustand hin, da ja jeder Zylinder aufgrund des Ventilspiels leicht anders ist. Ich kann damit leben, weniger als 100% zu haben, aber wie geschrieben werde ich es irgendwann einmal testen mit dem Einstellen und Kontern, wird mich sicher einige Flüche kosten :-)
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 441
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Du kannst die Vergaser auch einigermassen gut auf dem Küchentisch einstellen - gutes Augenmass vorausgesetzt

Laufen tut die Kiste damit

Am synchronisieren kommst dennoch nicht vorbei, weder mit Augenmass noch mit Kugeln. Beim Draufwürgen der Vergaser auf den Motor gehen diese Vorabeinstellungen meist flöten

zum sync habe ich auch sechs Uhren... mit vieren ist Mist weil du ständig am umstöpseln bist.

Abgesehen davon wirds schnell heiss am Motor
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Forum Member
Offline
Beiträge: 14
Registriert: So 29. Nov 2020, 17:20

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Synchronisation ist nach der Grobeinstellung der Vergaser unerlässlich. 2 Uhren reichen. Nr. 4 ist fest, also der Referenzvergaser. Danach geht es nach außen, also Nr. 5, Nr. 6 dann die andere Seite 3-2-1

Forum Member
Offline
Beiträge: 55
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Ich habe mir von der Firma Rothewald eine 2er und eine 4er Synchronuhrenbatterie gekauft und mittels Schweisspunkten verbunden.
Das sind Analoguhren.

Tipp: wenn du das orangene Werkstatthandbuch hast, musst die Vergaser in genau der umgekehrten Reihenfolge synchronisieren wie es dort geschrieben steht. Sonst wirst du „kirre“.
Umgekehrt funktioniert es super.

Was du dir auf jeden Fall besorgen solltest, ist der lange Schraubenschlüssel. Aussen sechskant, innen Schlitz. Ca. 20- 30 Euro bei Ebay.
Wenn du die Stellschraube nicht halten kannst, verdrehst du beim Festziehen der Kontermutter die Einstellung.
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 116
Registriert: So 12. Aug 2018, 15:01

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Ich hab mir den Schlüssel selbst gemacht,
Gruß elausw
eigenbau.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 441
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Synchronisationsgeräte

Beitrag von Forum Member »

Spezialwerkzeuge sind immer gut

Ich habe mir diesen Schraubenzieher gebaut um die Versager einzustellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe
Antworten