Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Antworten

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Do 21. Mär 2019, 20:16

Soooooo,

mein Winterprogramm ist langsam durch.

Habe heute noch den Öl- und Filterwechsel gemacht.

Beim Öl einfüllen war mir aufgefallen dass der Motor bei der vorgegeben Menge von 5,3 Litern :wow: doch sehr voll wird. Zumindest gesehen von der Öleinfüllschraube.

Jetzt mal ne saudumme Frage:

Wird bei der Ölstandskontrolle der Deckel mit dem Peilstab nur aufgesetzt oder auch reingeschraubt und wieder rausgedreht?
Irgendwie scheiden sie da gerade die Geister

Das macht ja nun doch locker nen cm Unterschied aus.... geschätzt nen guten Liter...

Grüsse
Carsten
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Paul1979CBX
Beiträge: 26
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 13:17

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Paul1979CBX » Do 21. Mär 2019, 21:49

Hallo Carstene,
der Verschlussstopfen wird beim messen nur aufgesetzt und nicht eingeschraubt.

Eine genaue Beschreibung findest Du im Werkstatthandbuch, dass unter Technische Daten, Freigaben zu finden ist.
Die Rubrik Ölstand überprüfen findest Du unter 1.4.3.1

Einen schönen Abend.


Alexander
Beiträge: 731
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Alexander » Do 21. Mär 2019, 21:58

Genau . Nur Aufgesetzt ist richtig .
Das steht nämlich auch genau in dem " Fahrerhandbuch " . Das schöne kleine Büchlein mit dem Braunem Umschlag mit goldenem CBX Signet . Es befindet sich unter dem Rechtem Seitendeckel in einem Kunstledertäschchen , welches dort mit Klettband im Deckel fixiert ist .
Fehlt es etwa zu deinem Motorrad ?
:hs2:
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Do 21. Mär 2019, 22:00

Das Kunstledertäschchen habe ich.... leider ist es leer

Leider habe ich auch kein Handbuch zur Maschine.

Wobei ich dazu sagen muss - noch nicht.
Ich bekomme vom Vorbesitzer noch einige Teile, u.a. die alte Lima noch

.... irgendwann...
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Alexander
Beiträge: 731
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Alexander » Do 21. Mär 2019, 22:14

Wann immer ich in der Vergangenheit eine CBX geschlachtet hatte , habe ich diese Büchlein stets mitsamt ihren Kunstleder Etuis den Deckeln entnommen und sorgsam verwahrt .
Wie ich nun im Netz gesehen habe , werden ganz erstaunliche Preise dafür gewünscht , derweil . Diese Preise erinnern an die güldene Farbe des aufgedruckten CBX Signets .
Schaue also , das der Vorbesitzer es dir auch ordnungsgemäß noch übergibt und nicht etwa gar im E-Bay KleinAz . Anpreisen Tut. :brat:
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Do 21. Mär 2019, 22:31

Ich werde mal schauen ob und was er noch für mich zusammengesucht hat.
Muss eh in nächster Zeit nochmal zu ihm
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Paul1979CBX
Beiträge: 26
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 13:17

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Paul1979CBX » Do 21. Mär 2019, 22:43

Übrigens: Noch mal auf die Ölmenge zu kommen.

Das Werkstatthandbuch sagt, Füllmenge beim Ölwechsel 4,0 Liter. Das ist mit Sicherheit ohne Ölfilterwechsel gedacht.
Mit Ölfilterwechsel werdens dann 4 1/4 - max. 4,5 Liter sein.

Ich fülle immer ein bis Maximum, fahre ein paar Kilometer oder lasse Sie leicht warm laufen und kontrolliere noch mal.
Gegebenenfalls Kippe ich einen Schluck nach.

5,3 Liter erscheinen mir zu viel. Zumal das Werkstatthandbuch von 5,0 Liter Füllmenge nach Motorzerlegung spricht.
Hast Du ja nicht.

Aber das siehst Du ja.

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Do 21. Mär 2019, 22:48

Ich schätze dass ich max 4 Liter rein bekommen habe und das Öl steht gut nen cm unter der Öffnung. Noch etwas mehr und es läuft raus.

Sobald der Motor gestartet wird geht der Ölstand bestimmt 2 cm runter und kommt nach dem Abstellen wieder hoch

Denke alles andere ist zuviel- bzw nach Totalzerlegung.
Wobei ich bezweifel das es so viel Totraum gibt das über nen Liter Öl da rein passt
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse


Paul1979CBX
Beiträge: 26
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 13:17

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Paul1979CBX » Do 21. Mär 2019, 23:46

Lies noch mal deinen Satz im ersten Artikel.

Ich habe verstanden, dass Du da 5,3 Liter eingefüllt hast. Wenn das so nicht ist, ist ja alles gut.

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1443
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Hajott » Do 21. Mär 2019, 23:56

Ich orientiere mich generell nicht am Meßstab. Ich stelle die Betriebswarme Maschine nach der Tour für ca. 10 Minuten auf den Hauptständer, schraube dann den Stab heraus und fülle das Öl auf bis es am unteren Ende des Gewinde vom Ölstab steht. Kontrolliert wird mit einer kleinen aber hellen Taschenlampe mit biegsamem Kopf.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Fr 22. Mär 2019, 08:21

Moin Paul,

nein hatte ich nicht. Das war missverständlich ausgedrückt.

Die 5,3 Liter sind von hier

https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/ ... 0/cb1/0018
app.php/cbx-modelle

da steht auch nichts von "nach Zerlegung"

Nun denne... Dann habbich ja nach guten Schrauibergefühl gehandelt und alles richtig gemacht.

Öl steht übrigens an dem ersten Gewindegang im Gehäuse (vom Öl aus gesehen :) )- von mir aus am unteren. Wenn das als Mass gelten kann spart man ja schon fast den Peilstab "sw"

Übrigens ging die Schraube am Ölfilter butterweich raus.... Ich hörte hier von hartnäckigem Verhalten...

Grüsse
Carsten
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1434
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Ranger » Fr 22. Mär 2019, 11:16

Hajott hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 23:56
Ich orientiere mich generell nicht am Meßstab. Ich stelle die Betriebswarme Maschine nach der Tour für ca. 10 Minuten auf den Hauptständer, schraube dann den Stab heraus und fülle das Öl auf bis es am unteren Ende des Gewinde vom Ölstab steht. Kontrolliert wird mit einer kleinen aber hellen Taschenlampe mit biegsamem Kopf.
Das ist ein Fehler. Man verklässt sich NUR auf den Meßstab. Er ist das absolute Hilfsmittel. Wenn er schon da ist (und der richtige drin ist...) Alles andere ist schätzen. Und zuviel Öl ist, genau wie zu wenig, sehr schädlich.
Zudem beträgt die grundsätzliche Ölmenge 4.0 Liter, nicht 5.3 wie es bei Louis steht ...
Ein Ölfilter hält auch keine 0.25 oder gar 0.5 Liter. Schaut ihn euch doch mal an .... man braucht auch keine Fahrten nach dem Ölwechsekl machen, Motor starten und max. eine halbe Minute laufen lassen, reicht völlig. Die Ölpumpe nimmt doch sofort den Dienst auf ... wohin soll den das Öl beim fahren noch hinlaufen ?? Zudem rate ich, den Ölwechsel vor dem abstellen zu machen, nicht erst im Frühling beim Saisonstart .... Gründe dafür einfach mal googeln .... schon toll, was er überall für Methoden gibt für nen einfachen Ölwechsel ... 2na"
Und nun: Das Wetter nutzen und fahren ..... viel Spass allen.

PS: Und um Gottes Willen nicht am Filter sparen, sondern immer mit wechseln .... besonders bei den alten Böcken ... und ich würde nie nen "Delo" Filter nehmen für meinen Liebling ...

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von keuleandy » Do 11. Apr 2019, 20:03

Carstene hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 22:48
Denke alles andere ist zuviel- bzw nach Totalzerlegung.
Wobei ich bezweifel das es so viel Totraum gibt das über nen Liter Öl da rein passt
Oh glaub es man, Carsten!

Du glaubst nicht, wieviel Öl da zusammen kommt, wenn der Motor zerlegt wird.
Ich hab das vorletzten Winter durch, es war ein Grauen. Und das war locker mehr als ein halber Liter...
Allein die vielen Senken unterhalb der Kurlebwelle, die laufen nicht leer, wenn du nen Ölwechsel machst.

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

alpenmann10
Beiträge: 120
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:32

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von alpenmann10 » Do 11. Apr 2019, 23:57

Kann da Andreas nur beipflichten, hab ja meinen aktuell komplett auseinander und die Tage die beiden Halbschalen gereinigt -
fast unvorstellbar was da noch alles an Öl irgendwo raus läuft. "oj" Wenn ichs nicht vergesse pass ich mal genau auf wieviel ich letztlich wieder rein gefüllt habe.
Grüße von der Schwäbischen Alb
Sigi

Benutzeravatar

Topic Author
Carstene
Beiträge: 169
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von Carstene » Fr 12. Apr 2019, 08:11

Hmmm,

da sammelt sich doch sicherlich auch einiges an Geschmocke an.....gerade nach einem langen Stillstand.

Neues Öl sollte dann ja in nullkommanix aussehen wie das alte
Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Ölwechsel & Ölstandskontrolle Peilstab aufsetzen oder reinschrauben ?

Beitrag von keuleandy » Do 25. Apr 2019, 20:38

Nö, ging eigentlich...
Wahrscheinlich ist soviel Betrieb im Motor beim Lauf, daß sich wirklich nur bei Stillstand Gelegenheit ergibt, daß sich das Öl absetzt. Und dann bleibt der ganze Schmodder im Ölsumpf und im Filter hängen.

Der Unterteil meines Motors war ziemlich sauber, da war kein Dreck oder so...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Antworten

Social Media