Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Antworten

Topic Author
CB Willi
Beiträge: 6
Registriert: Do 11. Okt 2018, 13:42

Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon CB Willi » Mi 31. Okt 2018, 15:22

Beitrag von CB Willi » Mi 31. Okt 2018, 15:22

Moin,nachdem ich die warmen Tage im Oktober genutzt habe um ein paar Runden mit der CBX zu drehen, war es wieder da, dieses unnachahmliche Gefühl einen Sechszylinder Motorrad zu bewegen. Diese ansatzlose Beschleunigung sobald man am Gas zieht, katzengleich. Dazu das Schnurren des Motors, ich bin wieder begeistert. Zu meinem Problem: ich wollte einen Ölwechsel durchführen und bekomme die Ölfilterschraube nicht gelöst. Die Nuss hat die Schraube fast rundgedreht ohne dass sich die Schraube gelöst hat. Ich habe das ja schon einige Male an meiner Bol d‘ Or durchgeführt und bei 30Nm löst sich diese sofort. Hier an der CBX habe ich nach 2 Versuchen abgebrochen, einmal mit Ringschlüssel einmal mit Nuss, und das Öl ohne Filter gewechselt. Keine gute Lösung, aber wie bekomme ich die Schraube gelöst? Mit Kälte, oder muss ich sie abflexen. Vielleicht hat der eine oder andere einen Tipp für mich.

Gruss CB Willi
IMG_0497.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon espacbx » Mi 31. Okt 2018, 16:47

Beitrag von espacbx » Mi 31. Okt 2018, 16:47

Mit welcher Nuß bzw Sechskant schraubst du? Mit 12 oder mit 6 Ecken? Probiere mal mit Schlägen auf den Schraubenkopf in Längsachse der Schraube (mit einem Hammer und einer kurzen 10er Metallwelle etc.) die Schraube im Gewinde zu lockern und dann mit einer 6-Kant Nuß zu lösen. Eine 6-Kant Nuß sollte eigentlich nicht durchrutschen. Ggf. kannst du vorher mit einem Dremel etc. die Flächen des Schraubenkopfes etwas nacharbeiten, so dass die Nuß besser und vor allem mit allen 6 Seiten gleichmäßig den Kopf der Schraube greift.
Viel Erfolg!

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1358
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Hajott » Mi 31. Okt 2018, 19:15

Beitrag von Hajott » Mi 31. Okt 2018, 19:15

Es gibt schon seit längerem Werkzeuge (Gabel- und Ringschlüssel, ebenso Nüsse), die nicht an den Schraubenecken, sondern auf der Fläche ihre Kraft übertragen. Damit ist ein Durchrutschen und Runddrehen fast nicht mehr möglich. Selbst bei einem schon Rundgedrehten Sechskant greifen diese Schlüssel/Nüsse noch. Allerdings steigt bei diesen Werkzeugen die Gefahr des Abreissens.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1165
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Achim Grabbe » Mi 31. Okt 2018, 20:31

Beitrag von Achim Grabbe » Mi 31. Okt 2018, 20:31

Kannst ja auch vorher den Motor warm fahren, bevor du mit gutem Werkzeug die Schraube zu lösen versuchst. Wäre nach der espacbx-Methode auch ausprobierenswert. Zumal man zum Ölwechsel idealerweise sowieso gern einen warmen Motor hat.

Warum immer noch 12-Kantige Nüsse oder generell Schlüssel verkauft werden, verstehe ich nicht. Ich habe seit 1991 einen Knarrenkasten mit Sechskantnüssen, die sind noch einwandfrei und an vergnaddelte Schrauben kann ich mich nicht erinnern, wie sollte das auch passieren. Und ich habe nicht wenig damit geschraubt.

Ja, mir ist bewusst, dass man nicht an jeder Stelle mit Knarre arbeiten kann.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


Tommy
Beiträge: 275
Registriert: Di 25. Dez 2012, 21:58

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Tommy » Mi 31. Okt 2018, 21:24

Beitrag von Tommy » Mi 31. Okt 2018, 21:24

Was an dieser Stelle auch hilft ist, einen 12er statt 13er Schlüssel zu nehmen. :bae2:

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Bernd » Do 1. Nov 2018, 04:51

Beitrag von Bernd » Do 1. Nov 2018, 04:51

Wenn gar nichts mehr geht vorsichtig abflexen (durch Deckel und Schraube), dann Schraubenstumpf rausdrehen mit geeignetem Werkzeug (große Zange, z.B.), und dann Deckel und Schraube ersetzen (hoffe die Teile gibt's noch) -- musste ich vor 25 Jahren mal so machen bei einer CX500.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...


Tommy
Beiträge: 275
Registriert: Di 25. Dez 2012, 21:58

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Tommy » Do 1. Nov 2018, 10:08

Beitrag von Tommy » Do 1. Nov 2018, 10:08

Ich würde eine Schraube auf den Bolzen schweißen. Das Gehäuse würde ich nicht einfach so schrotten. Und die Bolzen gibt es noch zu kaufen.
Gruß Tommy


Alexander
Beiträge: 676
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Alexander » Do 1. Nov 2018, 10:45

Beitrag von Alexander » Do 1. Nov 2018, 10:45

Würde ich auch so machen , zur Not auch machen lassen . Wegen weil , es gibt nicht mehr so ganz viele Gehäuse , mit ohne Abgebrochene Rippen .
Die Replika-Schrauben muss man wohl auch mit Vorsicht beachten , die sollen wohl leicht mal Abreißen , wenn man sie zu fest anzieht .
Vielleicht sind die aus minderem Weicheisen ?
Wenn das bei voller Fahrt passiert , wäre das nix viele gut .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Bernd » Do 1. Nov 2018, 13:57

Beitrag von Bernd » Do 1. Nov 2018, 13:57

Ja, stimmt -- der CX500-Deckel ist ein einfaches Gußteil gewesen ohne Rippen -- das CBX-Teil mit Rippen ist schon deutlich seltener, da sollte man dann doch etwas behutsamer sein, als ich oben vorgeschlagen hatte.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1337
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Ranger » Do 1. Nov 2018, 14:40

Beitrag von Ranger » Do 1. Nov 2018, 14:40

Die Schraube wird aufgehen, mit Geduld.
Eine diese größeren amerikanischen Klemmzangen nehmen (Visegrip), hart anklemmen und mit Geduld lösen, wenns nicht gleich geht dann unter Druck halten, ggf. auch noch zusätzlich anklopfen. Sie wird irgendwann aufgehen und man spart sich aufwändige Folgearbeiten.
Und bei der neuen SCheibe etwas Paste aufs Gewiinde machen damit das nicht wieder passiert, mit Drehmoment anziehn.


Camillo1506
Beiträge: 52
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Camillo1506 » Do 1. Nov 2018, 19:37

Beitrag von Camillo1506 » Do 1. Nov 2018, 19:37

Viele Werkstätten schwören in solchen Fällen auf einen Schlagschrauber. Ich selber habe damit keine Erfahrung. Gruß Karl-Heinz.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Bernd » Do 1. Nov 2018, 19:50

Beitrag von Bernd » Do 1. Nov 2018, 19:50

Wenn der Schraubenkopf schon (fast) rund ist, kann der Schlagschrauber es vielleicht auch nicht schaffen? Entweder schafft er es, oder er macht sie ganz rund, imho -- würde ich selbst nicht drauf ankommen lassen wollen.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 461
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon mazze » Do 1. Nov 2018, 20:41

Beitrag von mazze » Do 1. Nov 2018, 20:41

Ich habe dafür
diesen
https://matsch-und-piste.de/fastratch-d ... en-faelle/

und dieses
https://www.wuerth.de/web/de/awkg/unter ... l_4672.php

in der Werkstatt liegen,
Hat bisher immer Funktioniert und ist noch an keiner Schraube oder Mutter gescheitert selbst an einem 90 Jahre alten Motor

Und daran denken, das Gussgehäuse mag keine harten Schläge, ganz schnell ist der Stutzen mit dem Gewinde im Gehäuse ausgebrochen.

Abscheiden vom Schraubenkopf ist eine ganz schlechte Lösung, wenn der Schlüsselkopf schon rund wird weil die Schraube fest sitzt, ist wohl die Kraftübertragung mit einer Zange auf die Schraube noch geringer

Benutzeravatar

Carstene
Beiträge: 76
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Carstene » Fr 2. Nov 2018, 09:46

Beitrag von Carstene » Fr 2. Nov 2018, 09:46

Merkwürdig ist allerdings dass sich eine Schraube, die komplett im Öl liegt nicht lösen lässt

Wie fest muss die denn angezogen worden sein

Übrigens haben 12kant Nüsse durchaus ihre Berechtigung. Man denke nur mal an die Mutter Antriebswelle in der Nabe am Fronttriebler. Die schreit förmlich nach 12kant.... gut andere Geschichte

Kräftig Rostlöser von aussen um die Anpappung weich zu bekommen (gerne einige Tage)
Eine gute, festsitzende Nuss (zur Not ggf eine zöllige, da manchmal quasi "metrische Zwischengrösse")
Oder eine Nuss beschaffen die flächig angreift - sehen dem Torxprofil recht ähnlich - Metrinch-Wekzeug war mal ein grosses Wort für die Zoll- und Metrischschrauber

(Ggf habe ich da sogar noch was passendes)

Vorm losschrauben mit einem Hämmerchen der Schraube eins auf die Nuss geben. Das lockert zuweilen "Verspannungen"

Wenn alles misslingt würde ich den Schraubenkopf anbohren und soweit schwächen dass man ihn mit der letzten noch übertragbaren Kraft abdrehen/abreissen kann. Dadurch bleibt das Ölfiltergehäuse intakt. Bohr also in kleinen Schritten auf

Schweissen ist das letzte Mittel der Wahl

Wenn du soviel Kraft brauchst musst ordentlich Schweissen. Das kann ggf zuviel Wäre ins Alu bringen und die Dichtfläche Schraube-Ölgehäuse ruinieren
ICH BIN NICHT DA, BIN MICH SUCHEN GEGANGEN. WENN ICH WIEDER DA BIN BEVOR ICH ZURÜCK KOMME, SAGT MIR ICH SOLL AUF MICH WARTEN.

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Bernd » Fr 2. Nov 2018, 18:39

Beitrag von Bernd » Fr 2. Nov 2018, 18:39

Carstene hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 09:46
Merkwürdig ist allerdings dass sich eine Schraube, die komplett im Öl liegt nicht lösen lässt
Die wird -- imho -- zuerst einer zu fest angezogen haben und danach -- viel später -- wird sie jemand mit unpassendem Werkzeug versucht haben zu lösen. Vielleicht war ja der Schraubenkopf schon beim Anziehen vermurkst gewesen. Aber wer weiss das schon mit Gewissheit. "oj"

Schreibe doch mal später, wie Du die Schraube gelöst bekommen hast.

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 580
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Bernd » Fr 2. Nov 2018, 18:40

Beitrag von Bernd » Fr 2. Nov 2018, 18:40

Hatte beim Versuch zu editieren aus Versehen doppelt geposted.
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1337
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Ranger » Sa 3. Nov 2018, 00:10

Beitrag von Ranger » Sa 3. Nov 2018, 00:10

Camillo1506 hat geschrieben:
Do 1. Nov 2018, 19:37
Viele Werkstätten schwören in solchen Fällen auf einen Schlagschrauber. Ich selber habe damit keine Erfahrung. Gruß Karl-Heinz.
In keinem Falle Schlagschrauber !!
Visegrip oder was Matze geschrieben hat.


Topic Author
CB Willi
Beiträge: 6
Registriert: Do 11. Okt 2018, 13:42

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon CB Willi » Sa 3. Nov 2018, 00:18

Beitrag von CB Willi » Sa 3. Nov 2018, 00:18

Die Schraube ist noch nicht gelöst, aber ich bin mir sicher, mit eurer Hilfe bekomme ich das hin. Bei diesen vielen Möglichkeiten muss das einfach klappen. Zuerst danke ich allen die mir geantwortet haben. :dh: Ich bin positiv überrascht über die große Resonanz. Was ich probiert habe ist eine andere Nuss, da vorhanden,in diesem Fall 6kant und nicht die 12kant von Stahlwille, mit der das Runddrehen begonnen hat. S. Foto. Die 6kant Nuss habe ich mit einem Hammer bündig aufgesetzt. Natürlich mit einem Holz als Puffer dazwischen. Den Drehmomentschlüssel auf Max 200Nm gestellt und den ½ Meter Hebel, den der Schlüssel hat, vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn bewegt.Ich weiß, Drehmomentschlüssel werden nicht zum lösen benutzt, aber der lange Hebel war zu verlockend.
IMG_0521.jpg
Das ganze hat sich angefühlt wie ein Messer das durch Butter geht. Die Nuss hat sich in die Schraube eingefressen, so fühlt es sich an, konnte hinterher nur noch mit leichten Schlägen eines Hammers vom Schraubenkopf entfernt werden. Ich habe mich nicht getraut weiter zu drehen, aus Angst der Kopf reißt ab. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Ich habe mir schon eine neue Ölfilterschraube besorgt. Ein Original ist das nicht, sie hat einen 17er Kopf. Wofür ist eigentlich die Feder mit Hülse in der Schraube, so was wie ein Ventil? Ich denke ich werde mir, als nächsten Versuch, den FastRatch von Stahlwille besorgen. Bei Amazon werden leider nur komplette Sätze angeboten und da ist der 12er nicht dabei. Aber das ist das kleinere Problem.
Ich bin am Wochenende im Emsland, ich werde aber berichten wenn es neue Erkenntnisse gibt.
Gruß CB Willi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Alexander
Beiträge: 676
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Ölfilterschraube lässt sich nicht lösen

Beitragvon Alexander » Sa 3. Nov 2018, 12:40

Beitrag von Alexander » Sa 3. Nov 2018, 12:40

Wenn die Schraube dann Abbricht , ist das nicht weiter tragisch , denn wahrscheinlich lässt sich der Rest mit den Fingern ausdrehen , mit einer Zange aber ganz bestimmt . Hau da vor dem Lösen getrost ein paarmal mit dem Hammer genau auf den Schraubkopf drauf , wie hier schon geschrieben wurde . Und zwar ohne ein Holz dazwischen zuhalten . Dahinter wird nichts kaputtgehen , einen ca.300gr. Hammer , keinen Vorschlaghammer natürlich .
Der 17ner Kopf an der Neuen Schraube begünstigt genau das Problem des zu festen Aufspannens gegen das Gehäuse . Mit der größeren Kraftübertragung zieht man es halt fester an . Einen Drehmomentschlüssel zum festziehen hab ich für diesen Bolzen noch nie benutzt .
Das Federventil ist ein Entlastungsventil/Bypass dafür , wenn ein stark verschmutzter Ölfilter nicht mehr genug Öl durchlässt .
Bin recht bescheiden

Antworten

Social Media