Brokdorf 2018

Verabredungen zu Touren, Treffen oder Ausfahrten
Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Mo 23. Apr 2018, 22:55

Beitrag von Achim Grabbe » Mo 23. Apr 2018, 22:55

Anyone? Wer fährt hin? 4.-6.5.18 ist in Hollerwettern wieder [External Link für Gäste nicht sichtbar] angesagt, das für mich erste in diesem Jahr. Sofern die Temperaturen nicht weniger als zweistellig sind, werde ich hinfahren. Zur Zeit sieht das gut aus, aber den Vorhersagen ist später als drei Tage nicht so recht zu trauen. Ich entscheide spontan.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Do 3. Mai 2018, 22:08

Beitrag von Achim Grabbe » Do 3. Mai 2018, 22:08

Gut, also keiner. Nicht schlimm, die meisten Foristi wohnen weiter entfernt oder haben keine Lust, das ist OK. Ich habe nun die Pan beladen (die CBX hat keinen TÜV mehr) und auf den schnurgeraden Straßen dort wird sie sich hervorragend schlagen.

Eigentlich wollte ich die CBX morgen abnehmen lassen und anschließend beladen, aber da ich im Dienst bin, wird mir das alles zu spät und so habe ich umentschieden. So kann ich unmittelbar nach der Heimfahrt vom Dienst losfahren, das spart Zeit. Ideal wäre es gewesen, gleich vom Dienst loszufahren, aber morgen früh soll es frieren, also für mich zu kalt fürs Krad auf dem Weg zum Dienst. Egal, ich melde mich, wenn ich wohlbehalten wieder da bin. Bis Sonntag also keine Meldung von hier.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » So 6. Mai 2018, 20:25

Beitrag von Achim Grabbe » So 6. Mai 2018, 20:25

So, wieder da. Das Treffen war wie immer, nur mit Wetter in gut (ist dort manchmal eher durchwachsen). Helm runtergefallen, Visiermechanik kaputt, mist. Aber dafür bin ich mit Brille auf Gepäckrolle losgefahren, gemerkt, umgedreht und die mitten auf der Straße liegende Brille geborgen. Pures Glück, aber so beschränkt sich der Schaden auf 12,95 für die Mechanik, 500 EUR für eine neue Brille bleiben mir erspart.

Leider sind immer weniger Sechszylinder dort, von 36 gezählten Motorrädern waren 12 CBX, 6 Z1300 und eine K1600. Ich will mich nicht beschweren, da auch ich mit der Pan da war, aber der Trend geht dahin, dass man weniger schrauben kann/will und dann bleibt so manche CBX eben auf der Strecke. Immer mehr langjährige Besucher kaufen sich modernere Motorräder und fahren damit. Ist das zu verurteilen? Ich denke nicht, denn es zählen doch die Menschen, nicht das Material.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1294
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Hajott » So 6. Mai 2018, 21:12

Beitrag von Hajott » So 6. Mai 2018, 21:12

Na, da haste ja etwas "Schusselglück" gehabt. Neue Brille wäre ärgerlich und meist auch Zeitaufwendig.
Zu deiner Frage: Weiß jetzt nicht, ob Brokdorf als Sechszylindertreffen eingestuft ist. Wenn ja, wäre natürlich die Anwesenheit solcher Maschinen angebracht. Klar kennen sich die langjährigen Besucher dieses Events und pfeifen dabei auf die benutzten Fahrzeuge. Aber wenn ein Neuling zu einem 6er-Treffen fährt und dort nur wenige findet, könnte er sich schon etwas verarscht vorkommen. Wobei 19 Sechsender schon eine passable Anzahl sind.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » So 6. Mai 2018, 22:35

Beitrag von Achim Grabbe » So 6. Mai 2018, 22:35

Das stellt kein Problem dar, es wird ja nicht aktiv beworben. Kenntnis davon haben in der Regel nur Leute wie wir; wer dahin will, der kennt es oder lässt es sich von einem wie uns schmackhaft machen.

Klar, wenn es in der "Motorrad" als Event des Jahres für alle Sechsender stünde, dann wäre so mancher möglicherweise enttäuscht, aber da besteht wenig Gefahr, schätze ich.

Schön, dass ein paar Youngsters auf ihren Choppern da waren, aber ob die das Event als solches wahrnahmen, mag ich mal bezweifeln. Kein Wunder, sie sind Kinder von langjährigen Besuchern. Das ist OK, wem's gefallen hat, wird wiederkommen. Wem's nicht gefallen hat, Pech, dann war er/sie eben nicht auf der richtigen Veranstaltung.

Ich sehe das entspannt: man weiß, worauf man sich dabei einlässt. Das Wetter kann scheiße sein, das Astra schmeckt nicht, aber es sind zumindest verlässliche Werte, auch für die Noobs.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


saschohei
Beiträge: 20
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon saschohei » Fr 11. Mai 2018, 10:30

Beitrag von saschohei » Fr 11. Mai 2018, 10:30

Morgen Jungs,

ich war am Samstag auch um die Mittagszeit kurz in Brokdorf, allerdings mit Zeus-Gespann und nicht mit einem meiner 6-Ender. :bae1:

Die Pan von Achim hab ich gesehen, Achim aber nicht gefunden, passt mal irgendwann anders.

Insgesamt kann man sagen: Entgegen früheren Zeiten in Brokdorf ist da echt nichts mehr los, war aber auch schon in den letzten 3 bis 4 Jahren so.

Davor war da alles rappelvoll mit 6-Zylinern, tolle Umbauten, interessante Gespräche usw.

Aber, der Zahn der Zeit halt - die Einschläge kommen immer näher, altersbedingt jetzt, leider.

Alleine aus meinem engeren Bekanntenkreis haben ein gutes Dutzend in den letzten 2 Jahren das Mopedleben aufgegeben oder aufgeben müssen, und ich rede hier NUR von denen, die 6-Zylinder gefahren sind.

Ganz aktuell heben wir einen Kumpel, Mitte 60, letzte Woche ins Pflegeheim bringen müssen, Alzheimer. Hat noch 2 CBXen im Topzustand zu Hause stehen, aber konnte schon die letzten 3 Jahre nicht mehr damit fahren, fand nicht mehr nach Hause wenn er nur aus dem Wohnort raus war usw.

Traurig, traurig, wenn man Jahrzehnte zusammen gefahren ist und geschraubt hat - und dann erkennt der Kumpel einen nicht mehr wieder, wenn man ihn besucht.

So gesehen freue ich mich eigentlich jeden Tag, weil das Leben immer noch geil ist und Spaß macht und ich kaum altersmäßige Einschränkungen habe.

Naja, ein paar Tage Ärger halt über den aktuellen 6-Zyinder-Fehlkauf vor ein paar Wochen (neue DCT-Wing), aber hab mich wieder beruhigt inzwischen. :wut1:

Also genießt eure Mopedzeit weiter in vollen Zügen und unfall- und sturzfrei, dann ist alles gut.

Die Zylinderzahl ist dabei eigentlich unerheblich, deswegen hab ich ja auch ein Dutzend oder mehr 6-Zylinder - und fahre dann doch oft auf 4 Zylindern los (Pan, alte CB-Fours, alte Gold Wing usw.)

Irgendwas ist aber auch immer. "oj"

Liebe Grüße vom Deich - und wenn einer in der Nähe vorbei kommt, immer gerne auf einen Kaffee oder ein Kaltgetränk hier auf der Ponderosa willkommen!!!

Willy


Alexander
Beiträge: 629
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Alexander » Fr 11. Mai 2018, 14:00

Beitrag von Alexander » Fr 11. Mai 2018, 14:00

Und die meisten sind Ü-50 und haben wohl auch keinen Bock mehr auf das Zelten mit dem ganzem Gerödel , Auf und vor allem lästigem Abbau und Luftmatratzengepuste .
Und nur mal eben ein paar Hundert Km für Samstagsmittig dahinfahren ist auch nicht ohne und man kann dann auch kein Bier anfassen .
So ein Treffen ohne Abendliches Gesaufe macht auch nur zu 10% Spaß und Sinn und schon müsste man halt doch Zelten , wozu man keine Böcke hat .
Das da nun viele mit ihrem Tarif-Schwuchtelbock hinfahren , finde ich allerdings Bitter .
Gruß Alexander
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Fr 11. Mai 2018, 21:31

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 11. Mai 2018, 21:31

Nun ja, jeder hat seine Gründe, welches Motorrad für die Anfahrt gewählt wird. Bei mir war's der abgelaufene TÜV, beim nächsten ist es weil er gar keine CBX mehr hat und beim dritten, weil wie von Willy angedeutet mancher gar nicht mehr Motorrad fahren kann/will. Wichtig sind die Menschen, nicht das Material.

Aber was ein Tarif-Schwuchtelbock ist, das würde mich mal interessieren, Alexander.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


Alexander
Beiträge: 629
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Alexander » Fr 11. Mai 2018, 22:49

Beitrag von Alexander » Fr 11. Mai 2018, 22:49

Aber was ein Tarif-Schwuchtelbock ist, das würde mich mal interessieren, Alexander.
Achim
[/quote]

Na ja . Also meine Norton Commando750S jedenfalls nicht . Meine BMW R69S auch nicht . Und meine BMW R67/3 eher auch nicht .
Aber zb. solche Teile wie : BMW GS100 Schnabeltier oder Suzuki 400 Burgman oder Honda Transalp , BMW K1600 und vor allem die sämtlichen Taiwan/ Hinkley Triumph , auch Hyosungs können gut passen .
Wer hat noch Ideen ?
Aber mal Spaß beiseite .
Ich war vor ca. 6 - 7 Jahren auf ein paar Stunden in Brokdorf . Mit der Norton . Ich hab ausreichend abseits von dem Gelände , an der Straße geparkt . Aus Respekt vor dem Motto , um nicht zur Verwässerung des Anlasses beizutragen .
Der Veranstalter hat sicher auch immer so seine Vorstellung und Wünsche davon , mit welchen Bikes er die Besucher am liebsten auf den Platz fahren sehen möchte .

Übrigens Achim . Wieviel Wochen bist du drüber ? Du weist , das du selber bei 3Monaten noch fahren kannst , ohne das man dich verhaften tuen täte .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Sa 12. Mai 2018, 00:00

Beitrag von Achim Grabbe » Sa 12. Mai 2018, 00:00

Ja, das ist mir schon klar, dennoch fühle ich mich nicht wohl ohne TÜV und ich habe ja die Wahl aus immerhin zwei weiteren Krädern. Ich hätte 4/2018 abnehmen lassen müssen, das ist noch nicht viel drüber, keine Frage.

Ich wollte auch nur zum Ausdruck bringen, dass es kein beliebiges Treffen ist, sondern eins, welches durch die meist langjährigen Teilnehmer geprägt ist und somit das Krad unwichtig wird, welches man dahin bewegt. Brokdorf wird angefahren von Leuten, die das schon öfter gemacht haben, ich gehöre dazu und dieses Jahr war es das erste Mal, dass ich keine CBX dabei hatte. 2000 war ich erstmalig dort, mit am Vortag gekaufem Zelt für die Panzen, die seinerzeit zwischen 6 und 9 Jahren alt waren. 2003 waren wir zwar ohne Kinder, wohl aber mit dem Auto dort und wir haben nicht übernachtet, denn es war einfach zu schlechtes Wetter, wir waren Tagesgäste und also auch ohne CBX dort sehr willkommen.

Man braucht das nicht dogmatisch zu sehen, wenn sich aus einem solchen Treffen ein alternatives welches entwickelt, dann sei es so. Selbst wenn nicht mehr so viele Zelte da herumstehen, muss das nichts heißen. Viele übernachten seit Jahren in den umliegenden Gästezimmern, die fußläufig erreichbar sind, auch Wohnmobile etc. sind bereits gesichtet worden. Auch ich werde nicht mehr lange im Zelt schlafen wollen, dann miete ich mich irgendwo ein oder ende wie die Kumpels von Willy und gebe das ganze auf.

Munter bleiben, das Leben geht weiter und wenn man sich nicht rechtzeitig umschaut, vergisst man vielleicht vieles von dem, was man bereits erlebte.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Sa 12. Mai 2018, 00:14

Beitrag von Achim Grabbe » Sa 12. Mai 2018, 00:14

[Local Link für Gäste nicht sichtbar] hat geschrieben: [Local Link für Gäste nicht sichtbar]
Fr 11. Mai 2018, 22:49
oder Honda Transalp , BMW K1600 und vor allem die sämtlichen Taiwan/ Hinkley Triumph , auch Hyosungs können gut passen
Ich weiß nicht, die BMW geht bei mir zumindest als vollwertiger Sechszylinder durch. Viel mehr aus heutiger Produktion gibt es ja nun auch nicht.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


saschohei
Beiträge: 20
Registriert: Do 17. Mär 2016, 08:39

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon saschohei » Sa 12. Mai 2018, 07:29

Beitrag von saschohei » Sa 12. Mai 2018, 07:29

Morgen Achim,

ich kann mir schon denken, wie der gute Alex das meinte - aber wir kennen uns eben auch seit Jahrzehnten, und die CBXen waren und sind ein ganz erheblicher Teil unserer Mopedleidenschaft, obwohl wir beide auch viele andere Mopeds hatten und haben. :dh:

Denn was heute so als 6-Zylinder "neu" auf dem Markt ist, hat mit diesen Emotionen von früher eigentlich nichts mehr zu tun. Da gibt es keine schlaflosen Nächte mehr, kein Alltag der außerhalb von CBX und/oder Z 1300 gar keine Rolle mehr spielte usw.

Ich hab die 16er BMW auch mal ein paar Wochen gefahren, wirklich ganz gutes Moped, keine Frage, aber vom Hocker gerissen hat sie mich nicht, echt nicht. :kra:

Derzeit durchleide ich ein noch viel größeres Drama mit der brandneuen Gold Wing 1800, wen es interessiert, hier der link, braucht Ihr aber Zeit das zu lesen, mein Forumsname ist in der Nachbarkneipe ebenfalls "saschohei":

[External Link für Gäste nicht sichtbar]&

Auch da hab ich immer mal wieder in meinen Beiträgen darauf hingewiesen, wie viel geiler das alles mit einer CBX ging und geht!!!!

Und Achim, es geht also technisch doch noch sehr viel mehr als mit er 1600er BMW, das zeigt die neue GL DCT sehr eindrucksvoll, aber es ist der falsche Weg für die alten Hasen. Sie haben bei Honda übersehen, dass man einen Mythos auch erhalten müsste, den man selbst vor Jahrzehnten kreiert hat.

Ich denke, in dem Maße, wie sich die "alten Hasen" mehr und mehr aus der aktiven Mopedzeit zurückziehen (zurückziehen müssen), wird sich auch die "Landschaft" um die alten Treffen verändern, dass ist durchaus nicht nur in Brokdorf so.

Auffällig aber schon: Ich war einen Tag später in Stelle zum Italiener-Treffen, und da war es RAPPELVOLL, ohne Mist jetzt.

Gefühltes Durchschnittsalter: Ganz sicher über 50 Plus!!!

Und ALLE waren gut drauf, hatten ihre Mopeds dabei, traumhafte Umbauten sind auch wieder über die Winterzeit entstanden, kein Altersgejammer, man nimmt die gesundheitlichen Einschränkungen eben so hin - aber lässt sich doch das Mopedfahren auf den alten Eisen (und ganz weniger Neuen) nicht vermiesen.

Und auf so einem bockharten Italiener zu hocken ist noch mal ne ganz andre Nummer als auf ner Säusel-Pro Link oder Z 1300 anzurollern.

Vielleicht zeigt sich jetzt doch, dass gerade in der heutigen Zeit (gefühlt seit vielleicht 10 Jahren aber schon) gerade die alten 6-Zylinder mehr elitäres Anschauungs- und Angeberprojekt geworden sind und fast das ganze Jahr gut behütet und regenfrei in der Garage stehen, ich kenne jedenfalls viele davon. Die Umbauten daran haben das mehrfache verschlungen, was die Mopeds damals neu gekostet haben, aber der Tachostand ist seit Jahren nahezu unverändert.

Das die dann nicht das Ding mit dem Trailer zum Treffen karren, wie es auch früher in Brokdorf gelegentlich war und ganz extrem bei den Gold Wingern der Fall ist, ist ja klar.

Ich war schon früher der Spinner für viele, weil ich jahrelang die CBX als Winterfahrzeug benutzt habe, aber damit konnte ich leben. Ließ sich gut fahren mit dem US-Lenker und Enduro-Reifen drauf, kein Problem.

Und das breite Grinsen im Gesicht, wirklich nach JEDER Ausfahrt, auch bei Minus 15 Grad, hatte keiner der Kritiker - wieso denn nicht??? "na"

Also lasst uns das geile Leben auf unseren Mopeds einfach weiter genießen, die paar Markentreffen im Jahr machen den Kohl nicht fett. Mir begegnen immer wieder auch unterwegs tolle Zeitgenossen mit denen sich das eine oder andere Gespräch lohnt, und einige bleiben für immer, wirklich wahr.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende und liebe Grüße von der Ponderosa der glücklichen Mopeds am Deich

Willy

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1294
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Hajott » Sa 12. Mai 2018, 22:17

Beitrag von Hajott » Sa 12. Mai 2018, 22:17

Da sprichst du ein großes Thema gelassen an ! :klat:

Habe auch manchmal das Gefühl, dass die CBX inzwischen ein Prestigeobjekt ist - ein Must have, wie es so schön auf Denglisch heißt. Da werden fahrbereite Mopeds zu angestaubten Museumshinguckern degradiert, anstatt sie ihrem natürlichen "Lebensraum" zuzuführen - der Straße. Schön, dass ich ein paar Jungs kenne, die ihre alten Mühlen ordentlich bewegen. Und sie auch nicht mit Glaceehandschuhen angreifen, sondern ganz normal damit fahren - im Rahmen ihrer persönlichen Möglichkeiten und denen ihrer Bikes.
Ich selbst habe 1999 meine jetzige Dicke mit knapp 30 Tsd. Km auf dem Zähler gekauft. Inzwischen hat sie über 140 Tsd. Km runter und ich habe jeden einzelnen davon genossen. Naja, bis auf die vielen Km im strömenden Regen vielleicht. Ich werde bald 58 Jahre alt, bin also auch kein junger Hüpfer mehr. Aber derzeit schaffe ich es kaum noch, bei einer Ausfahrt weniger als 400 Km abzuspulen. So auch heute wieder. Meine Yamaha FZR 1000 (auch schon inzwischen ein Youngtimer von 1987), die eigentlich alles etwas besser kann als mein knapp 40 Jahre altes Mädchen, steht mehr oder minder ungeliebt als Zweitmoped in der Garage. Weil die CB1 eben etwas ganz Besonderes ist und der Motor und das Fahrgefühl einfach grandios sind.
Vllt. bekommen durch diese Zeilen ein paar User auch mal wieder Lust, ihre Stehzeuge wieder zu Fahrzeugen zu machen - schön wäre es schon ! Aber man ist ja auch etwas bequemer geworden im Lauf des Lebens, hier zwackt der Ischias - da bekommt man das Bein nicht mehr richtig über die Sitzbank geschwungen, da ist es zu kalt, dort gleich wieder zu heiß und auch das evtl. Regenrisiko wird immer wieder gerne genommen. Der Ausreden gibt es viele und die Familie, Kinder, Enkel, usw., stellen ja auch Ansprüche. Aber mal ganz ehrlich: Früher war auch immer irgend etwas - es war uns aber völlig egal. Wir wollten Mopedfahren und haben es einfach gemacht - ohne Wenn und Aber. Das ginge auch heute noch - wenn man wirklich wollte ! :bae3:
Schade um die vielen unbenützten alten Schätzchen in Garagen und Privatmuseen, die den Kids von heute vorenthalten werden. Wer wird wohl den Mythos CBX weiterführen, wenn die Youngster nie mit einer in Kontakt kommen ? Oder nehmen wir die Mopeds lieber mit ins Grab ? "oj"
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » So 13. Mai 2018, 00:24

Beitrag von Achim Grabbe » So 13. Mai 2018, 00:24

[Local Link für Gäste nicht sichtbar] hat geschrieben: [Local Link für Gäste nicht sichtbar]
Sa 12. Mai 2018, 22:17
Früher war auch immer irgend etwas - es war uns aber völlig egal. Wir wollten Mopedfahren und haben es einfach gemacht - ohne Wenn und Aber. Das ginge auch heute noch - wenn man wirklich wollte !
Ist bei mir auch heute noch so. Einfache Geburtstagsfeier? Wenn Treffen ist, ist Treffen, das steht länger fest :-) Aber bei Taufen, Hochzeiten und gesellschaftlich ähnlich hochgestellten Anlässen wegen Treffens nicht zu erscheinen, erfordert viel Chuszpe (oder wie die heißt), die ich manchmal nicht aufbringen kann.

Am einfachsten ist es bei Leuten, die selbst Krad fahren. Wenn dort gefeiert wird und man entschuldigt sich mit einem "es ist Treffen xy, da kann ich nicht", wird das mit einem Kopfnicken verstanden. In meiner Familie fahren unglücklicherweise keine Leute mehr Krad, da wird diese Ausrede schon nicht mehr ganz so entspannt akzeptiert, manchmal aber doch.

Am bittersten war das allerletzte Hexentreffen 2015, allerdings wusste ich das damals noch nicht. Die Taufe des Enkels stand an genau diesem WE ausgerechnet am Samstag an, das konnte ich nicht sausen lassen, ohne ernsthafte Scheidungsabsichten zu provozieren, also bin ich statt zum Treffen in Maspe nach Bargteheide zur Taufe gefahren. Wäre die Taufe am Sonntag gewesen, hätte ich wenigstens am Freitag beim Treffen sein können. Bitter, aber ich wusste ja von nix. Hätte ich es gewusst, ich wäre zeitig am Samstag nach Maspe gefahren, um wenigstens bei der Hexenverbrennung dabei zu sein. Nun ja.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Sixoffender
Beiträge: 101
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 11:11
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Sixoffender » So 3. Jun 2018, 21:54

Beitrag von Sixoffender » So 3. Jun 2018, 21:54

Hallo,
ich möchte die oben geschriebenen Worte nicht kommentieren, nur mitteilen was ich mit der CBX alles mache. Wer sich dafür interessiert, klickt bitte [External Link für Gäste nicht sichtbar].
Ganz fertig ist die Seite noch nicht, die CBX ebenfalls nicht. Es hat noch Zeit bis zum September.
Lang lebe CBX!

Benutzeravatar

Topic Author
Achim Grabbe
Beiträge: 1128
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Achim Grabbe » Mo 4. Jun 2018, 16:16

Beitrag von Achim Grabbe » Mo 4. Jun 2018, 16:16

[Local Link für Gäste nicht sichtbar] hat geschrieben: [Local Link für Gäste nicht sichtbar]
So 3. Jun 2018, 21:54
ich möchte die oben geschriebenen Worte nicht kommentieren,
Daumen hoch, gefällt mir.
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1299
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Brokdorf 2018

Beitragvon Ranger » Mi 6. Jun 2018, 13:30

Beitrag von Ranger » Mi 6. Jun 2018, 13:30

Wunderbare Auswahl des Landes !
Habe selbst dort viele Jahre verbracht und gelebt. Ein normal gestricktes Leben reicht nicht aus um alles zu sehen. Es ist wie Allgäu oder Alpen oder sowas, nur wie vor 100 Jahren, also zu großen Teilen unbesiedelt und nur per Flugzeug zu erreichen.
Habe am Fuße des Mount Susitna, nähe Yentna und Susitna Fluss, lange Jahre dort "im Busch" gelebt. Von dort aus vieles erkundet, bis etwa zum Denali und Fairbanks, auch rüber bis "Top of the world Hiway" und rüber nach Dawson/Yukon.
Das sind Erinnerungen fürs Leben. Schade, das es sich zunehmend "zivilisiert" dort. Wenn erstmal eine Brücke übers Inlet gebaut würde, ist das MatSu Valley verloren.
Viel Spass Euch da drüben.

Antworten

Social Media