Verlängerte Seilzüge, woher ?

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft

Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Ich hatte letzte Saison den US-Lenke aufs Moped gemacht.

Ich bin mit der Verlegung der alten, zu kurzen Seilzüge nicht zufrieden.

Es funktioniert wohl alles aber insbesondere die Verlegung vom Chokezug schmeckt mir überhaupt nicht. Mit Gas und Kupplung kann ich noch leben, aber der Chokezug geht garnicht

Gibt es diesen in der längeren Version irgendwo zu kaufen oder greift man dann besser auf was universales zurück?

Oder passt was von anderen Mopeds besser?

Grüsse
Carsten
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe


Forum Member
Offline
Beiträge: 259
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:39

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Die Züge gibt es bei CMS

https://www.cmsnl.com/honda-cbx1000-sup ... _h80hZCdPa

Aber bei dem US Modell gehen die Züge von unten in die Schaltereinheit am Lenker,nicht wie bei einem Deutschen Modell von schräg oben.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Danke dir

Bei CMS habe ich immer das Problem, dass ich dort die Längen nie wirklich einschätzen kann.

Ich habe auch bei Andy mal angefragt da ich eh noch die Anschlaggummis für den den Ständer am Auspuff brauche. Er ist bisher der Einzige wo ich die Dinger gefunden habe.... in ner scheusslichen Farbe...

CMS hat sie zumindest wieder im Programm.... :dh:
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe


Forum Member
Offline
Beiträge: 259
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:39

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »


Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Hatte ich noch geschrieben....

Muss mal sehen ob ich bei den Zügen Unterschiede feststelle. Vielleicht lässt sich das was herleiten. Brauche eh noch einiges vom Holländer..
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 1636
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Säwwus !
Du weißt aber schon, dass die normalen Züge ausreichen, wenn sie neu verlegt werden ?!
Ich hatte mir aus demselben Grund (neu erworbenen US-Lenker montieren) entsprechend längere Bowdenzüge bei Wilfried Büchsenschütz geordert. Zum Neupreis einer Doppelhaushälfte. Im Rahmen einer Inspektion bei Volker Eschbach sollten diese dann montiert werden. Also Lenker und Züge. Volker rief mich dann irgendwann an und informierte mich, dass die neue Züge nicht notwendig wären und meine bisherigen noch sehr gut seien. Hatte sie vor nicht allzu langer Zeit mal komplett getauscht. Deshalb liegen die längeren Züge immer noch bei mir auf Halde. Wenn du möchtest, kannst du sie haben. Sind aber, wie schon geschrieben, nicht ganz billig. Bei Interesse bitte PN.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Wie gesagt.

Ich fahre mit dem Lenker schon seit letzter Saison.

Die Züge liegen schon anders und das passt soweit auch

Nur liegt der chokezug so beknackt, das er abknickt wenn der Lenker ganz nach links eingeschlagen wird.
Zum anders legen reichst wiederum nicht. Da fehlen zwei Zentimeter um den Lenker ganz nach rechts einschlagen zu können
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Forum Member
Offline
Beiträge: 1636
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Ich verstehe dein Problem, aber ich gebe die Züge nur im Set ab. Vllt. will ja mal ein User mit US-Lenker seine Züge komplett tauschen. Dann würde sich das anbieten.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Ich werde jetzt mal 15 Euronen ins Blaue investieren

Auf CMS haben tatsächlich die Bowdenzüge USA - Germany unterschiedliche Nummern
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Offline
Beiträge: 414
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Verlängerte Seilzüge, woher ?

Beitrag von Forum Member »

Gut das ich auf Verdacht alle Züge bestellt hatte.

Sind gerade montiert worden.

Die US-Züge sind etwa 10-15cm länger als die in D

Jetzt liegen die Züge wieder ordentlich :dh:
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Antworten