Präzisionslager von Emil Schwarz

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft
Antworten
Benutzeravatar
Hajott
Beiträge: 1138
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51
Wohnort: Worms - Zentrum der EG ;-)

Präzisionslager von Emil Schwarz

Beitrag von Hajott » Do 31. Aug 2017, 22:45

Meine CBX 1000 CB1 bekam vorgestern (29.08.2017) von Emil Schwarz in Urbach bei Schorndorf (Nähe Stuttgart) beim KM-Stand von knapp 130.000 KM, ein neues, nachstellbares Lenkkopflager und Null-Spiel-Schwingenlager. Morgens gebracht, gegen Abend abgeholt - mit Termin natürlich. Bei meiner Mühle war bei der Abholung alles bestens - alles wieder fest und einwandfrei.

Gestern dann ausführliche Probefahrt gemacht - knapp 400 KM durch die Südpfalz und das Elsass. Je mehr ich die Dicke um die Kurven gejagd habe, umso größer wurde die Begeisterung. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich vorher keine Fahrwerksprobleme hatte. Allerdings war das Lenkkopflager etwas stramm eingestellt - jetzt geht das alles etwas leichter. Dabei wurde die Fuhre aber nicht wackelig oder nervös - im Gegenteil sogar, aber wendiger ist sie nun durchaus. Habe sie mal bis auf 160 km/h nach Navi-GPS aufgezogen und Lenker losgelassen (vorsichtig natürlich). Stoische Geradesausfahrt. Selbst bei kurzem Lenkerwackeln hat sie sich sofort wieder beruhigt. In langen Kurven mit Bodenunebenheiten schwingt sie natürlich, aber sie beruhigt sich auch gleich wieder. Am meisten begeistert mich die Messerscharfe Präzision, die die Maschine nun hat. Es gibt da im Elmsteiner Tal eine Wahnsinnskurve - Langgezogen, gleichmäßiger Radius, guter Belag, ca. 120 km/h bei ordentlicher Schräglage. Aber - genau in der Ideallinie haben die Helden vom Strassenbau etliche Gullis eingelassen. Bisher war das immer ein ständiges Korrigieren, um nicht über die Deckel zu kommen. Gestern habe ich einmal anvisiert und bin Haarscharf an der Kante mit gleichbleibendem Radius entlang gezirkelt. Dabei das Gas immer weiter aufgemacht - ein echtes Erfolgserlebnis ! Ich weiß natürlich nicht, wieviel % auf den Placebo-Effekt im Kopf zurück gehen. Man hat schliesslich das Beste drin, was es derzeit Käuflich zu erwerben gibt. Ausserdem sind sämtliche Radlager und die Ikon-Stoßdämpfer neu und in der Gabel arbeiten Wirth-Federn. Kurzum, das Fahrwerk ist nun besser, als bei der Auslieferung von Honda ! Aber man spürt den Umbau auf die Schwarz Lager auch tatsächlich an der Zielgenauigkeit und dem Feedback. Nicht umsonst werden diese gerne im Rennsport und neuerdings auch bei KTM eingesetzt.

Der Spaß war nicht billig und man spürt es erst richtig, wenn man die Maschine ordentlich um´s Eck scheucht. Aber dieser feine Unterschied und das Gefühl der Sicherheit dabei, ist wirklich großartig ! Ich bereue die Investition jedenfalls nicht. Ich finde, der Link zur Website von Emil dürfte ruhig auf der Linkliste eingefügt werden: http://www.emilschwarz.de/dev/index.php?id=100
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar
750four
Administrator
Beiträge: 1305
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Wohnort: Untereisesheim
Kontaktdaten:

Re: Präzisionslager von Emil Schwarz

Beitrag von 750four » Fr 1. Sep 2017, 07:43

Hallo Hajott

Glückwunsch zu deinem neuen Fahrgefühl, allerdings ist die Seite von Emil Schwarz schon immer im Portal verlinkt und das sogar mit Bild. :bae3: Gruß Peter
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar
Hajott
Beiträge: 1138
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51
Wohnort: Worms - Zentrum der EG ;-)

Re: Präzisionslager von Emil Schwarz

Beitrag von Hajott » Fr 1. Sep 2017, 10:36

Oh Sorry, mein Fehler - ich hatte nur in den Anlaufstellen oben auf der Seite nachgeschaut.
Aber umso besser, wenn er schon drin ist !

Danke, jetzt kommt dieses Jahr noch eine neue Kette und evtl. auch noch ein neuer Reifensatz rein, dann sollte für die nächste (längere) Zeit wieder Ruhe sein. Damit wäre dann alles geschafft, was ich mir dieses Jahr an Verbesserungen, Erneuerungen und Umbauten vorgenommen hatte. Sogar noch einiges mehr, was nicht direkt mit eingeplant war - z.B. die Radlager in beiden Rädersätzen. Hat alles in allem zwar ´ne Stange Geld gekostet, aber dafür bin ich mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden. Wenn ich jetzt noch einen bezahlbaren X-Sturzbügel in gutem Zustand auftreiben könnte ...
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

menn
Beiträge: 54
Registriert: So 2. Okt 2016, 10:31

Re: Präzisionslager von Emil Schwarz

Beitrag von menn » Fr 1. Sep 2017, 11:05

:dh: Hallo Hajott,
Freue mich für Dich, das Deine Erwartung erfüllt wurden.
Tur die keinen Zwang an,aber die Kosten kannst du ruhig
uns sagen.Für den einen oder anderen waere es wohl sehr interessant.
Lg

Benutzeravatar
Hajott
Beiträge: 1138
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51
Wohnort: Worms - Zentrum der EG ;-)

Re: Präzisionslager von Emil Schwarz

Beitrag von Hajott » Fr 1. Sep 2017, 12:01

Kein Problem !
Für die Lager mit Einbau und Garantie habe ich insgesamt 730 € bezahlt.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Antworten

Social Media