seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Da sind ja jeweils zwei Deckel links und rechts am Zylinderkopf, die mit jeweils zwei JIS-Schrauben gehalten werden. Bei meiner neuen alten ProLink sind sieben der acht Schrauben derart festgeknallt, dass ich sie nicht zu lösen vermag. Bevor ich da jetzt mit Dremel und Co. drangehe, hat noch wer eine gute Idee?

Schlagschrauber habe ich nicht, vielleicht sollte ich mir sowas mal anschaffen. Mit einer Zange am Umfang anfassen geht nicht, da die Schrauben teilweise im Deckel versenkt sind. Ein trockener Hammerschlag auf den angesetzten Schraubendreher hat auch nicht geholfen.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 64
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 19:28
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

gönn dir einen Schlagschrauber...
Tacho-Winkeltrieb hätte ich ohne nie aufbekommen ;-)
Gruß
Andreas

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 1724
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Sehe ich genau so, ein Handschlagschrauber kostet nicht die Welt, den bekommste schon für 20-30 Euronen je nach Qualität nach oben keine Grenzen. Gruß Peter :CBX:
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.


Forum Member
Beiträge: 926
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Dann ist schnell mal wieder so ein filigranes Auge von dem kleinem Deckel ab . Besonders wenn es die Version mit den Senkschrauben ist .
Eigentlich meine ich zu wissen , das sie die Senkschrauben Ausführung nur bei den CB1 verbaut haben . Die SC06 hatten eher die Linsenkopf Ausführung , wo das Alu von der Senkung nicht mehr so geschwächt war .
Ich würde auf jedenfall gut Anwärmen und mit einem gut passendem Bit vorsichtig vorprellen .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 1724
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Achim wenn sie allerdings da raus Sift, mußt du wohl oder übel den Ventildeckel abnehmen und neu abdichten.
Ich zum Beispiel streiche die Halbmonde der Ventildeckel Dichtung beim Zusammenbau immer ganz leicht mit hitzebeständigem Silikon ein. Gruß Peter :CBX:
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Ich habe die Schrauben nun lösen können. Es sind keine Senkkopfschrauben, wie Alexander ganz richtig schrub und bereits die Verwendung eines JIS-Schraubendrehers hat geholfen. Bis dato waren mir die Unterschiede nicht so bewusst, aber offensichtlich sind sie nicht unbedeutend.

Ich hatte eigentlich gehofft, Peter, dass ich den Deckel nicht ganz abnehmen müsste, um nur die acht Stellen mit Dirko etc. dichten zu können, welche im Handbuch genannt sind. Also die Ecken bei den Halbmonden. Dazu, so mein Gedanke, löse ich die acht Schrauben des Deckels, hebe ihn nur gerade so wenig an, dass ich das Dichtmittel applizieren kann und schraube dann alles wieder zusammen.

Zu einfach gedacht?
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 1724
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Kann mir nicht vorstellen, dass du sie so dicht bekommst, da du die Dichtmasse nicht gleichmäßig unter die Dichtung bekommst. Versuchen kannst du es allemal, wenns nicht wuppt dann Deckel ab alles säubern und neu abdichten, hast dann halt aber auch zweimal die Arbeit. .
Ich würde gleich den Deckel abnehmen, so kannst du auch gleich die Ventile prüfen. Gruß Peter :CBX:
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Hätte ich beinahe auch gesagt, aber die erste Kontrolle war ja bei 1000 und die zweite gerade erst bei 6000, da brauche ich bestimmt noch nicht wieder bei zu gehen. :-) ~9200 ist der Stand heute.

Ich denke, ich versuch's erst mal so. Das mit den O-Ringen hat auch so leidlich geklappt, vielleicht geht das auch hier so. Zumal ich wirklich nur in den Ecken bei den Halbmonden mit Dichtmittel hantieren will. Es ist so schlecht lokalisierbar, was genau nun undicht ist, ich bin vielleicht 10km heute gefahren, aber dennoch war alles voller Öl unter den inzwischen abgebauten Zierdeckeln, rechts mehr als links. Vorher hatte ich natürlich alles trocken gemacht, vielleicht suppt es ja schon heraus, wenn ich die Karre nur im Standgas laufen lasse? Das probiere ich dann morgen.

Es ist nur einfach so eine Strafarbeit, den Deckel mit der Dichtung vernünftig über den gesamten Ventiltrieb zu bekommen, wenn keine drölf Kinderhände hilfreich zur Seite stehen, so dass ich vor diesem Schritt zurückschrecke. Ich habe keine Angst vor dem Motor, das ist keine Raketenwissenschaft, aber diese Frickelei in relativ kleinen Details ist es, was mich bei manchen Dingen zögern lässt. Ich bin zu alt für so'n Scheiß :-)
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)


Forum Member
Beiträge: 926
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Neue Gummis unter den V-Deckelschrauben sind noch nicht so Plattgedrückt und geben mehr Druck auf den Deckel und damit auch auf die umlaufende Dichtung . :bir:
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 364
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Achim Grabbe hat geschrieben: Mo 20. Apr 2020, 20:41 Ich habe die Schrauben nun lösen können. Es sind keine Senkkopfschrauben, wie Alexander ganz richtig schrub und bereits die Verwendung eines JIS-Schraubendrehers hat geholfen. Bis dato waren mir die Unterschiede nicht so bewusst, aber offensichtlich sind sie nicht unbedeutend.

Achim

Die Unterschiede zu "unseren" Kreuzschraubendrehern sind gewaltig. Ich nutze fast nur noch die JIS-Dreher, auch bein unseren Schrauben sitzen die einfach satter im Sitz und drehen sich nicht raus.

Übrigens als kleiner Tip. Die Schraubendreher sind einzeln beim Amaz... billiger als im 3er Set. Als Einzellieferungen kosten sie weniger als die Hälfte...
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Carstene hat geschrieben: Di 21. Apr 2020, 23:40 Übrigens als kleiner Tip. Die Schraubendreher sind einzeln beim Amaz... billiger als im 3er Set. Als Einzellieferungen kosten sie weniger als die Hälfte...
Hast du da einen konkreten Link? Ich finde da nix, wenn ich nach JIS suche.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Alexander hat geschrieben: Di 21. Apr 2020, 11:14 Neue Gummis unter den V-Deckelschrauben sind noch nicht so Plattgedrückt und geben mehr Druck auf den Deckel und damit auch auf die umlaufende Dichtung.
OK, du hast mich weichgekocht und ich habe nun acht neue Gummis bestellt. Allerdings brauche ich auch noch Ruckdämpfer fürs Hinterrad, das war ein Abwasch, äh, eine Bestellung. Ich bin gespannt, ob das schon was bringt und ich auf die Krücke mit den O-Ringen zwischen Schraube und Metalltasse über den Gummis verzichten kann. Vorher werde ich alte und neue Gummis vermessen (wenn ich dran denke). Wenn sich da signifikante Unterschiede ergeben, haben wir die Ursache gefunden.
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: seitliche Schrauben Zylinderkopfdeckel

Beitrag von Forum Member »

Und heute waren die Gummiteile auch bereits da. Immer wieder irre, wie schnell das geht, leider mit UPS, aber zum Glück ist ja heutzutage fast immer jemand zu Hause.

Es hat nur zu 50% geholfen, Alexander. Die linke Seite scheint nun trocken zu bleiben, die rechte ölt nach wie vor. Aber ich beobachte das mal noch genauer, vielleicht war das auch nur Restöl, das noch irgendwo in den Ritzen war und sich verteilt hat.

Siehe Foto, das Neuteil ist zwischen 1,1 und 1,4mm dicker, als das gebrauchte. Welches das neue ist, erschließt sich euch sicherlich von allein. Jedenfalls hätte ich nicht gedacht, dass es über einen Millimeter Unterschied gibt. Die Gummis sehen echt noch total frisch aus nach knapp 40 Jahren und weniger als 10Tkm. Außerdem scheint das Gummi mit dem Metall verklebt oder vulkanisiert zu sein, die alten Teller und Gummis sind alle getrennt. Wenn es Klebstoff ist, würde es mich nicht wundern. Wäre es vulkanisiert, schon eher, obwohl ich davon gar nichts verstehe.

Achim
Dsc_2075.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Antworten