Neues Motorrad

Hier könnt ihr Bilder eurer Bikes einstellen

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 56
Registriert: Do 27. Sep 2018, 12:15

Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Hallo Leute,
am Wochenende bekomme ich ein weiteres Motorrad. Dieses mal ist es eine BIMOTA YB11 mit dem YAMAHA Motor geworden.
Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Carsten aus Duderstadt

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1617
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Herzlichen Glückwunsch - ein absolutes Sahnestück ! Erstklassige Komponenten, tolle Details wohin man schaut und ein erstklassiger Motor. Hatte auch immer von dieser Maschine geträumt. War allerdings außerhalb meiner Möglichkeiten.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 574
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Ja, ein klasse Italo, kann ich nur bestätigen .
Viel Spass damit
Gruß mazze

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Neugierige Frage eines Unwissenden: was ist das besondere bei Bimota? Gehört habe ich den Begriff bereits, aber ich assoziiere damit nicht viel.
Ansonsten: sieht wie die Pan aus, vollverschalt, da sieht man vom Motor nichts. Ist nicht per se schlecht, leichter sauber zu halten.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 574
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Hm Achim, was soll man da jetzt sagen?
Vielleicht einfach mal drauf setzen und fahren.
Von wegen eine Pan ...... die ist dagegen einfach nur ein Träger Haufen
Bimota baut Fahrgestelle und kauft die Motoren ein.
Die machen einfach nur das was sie können und darin sind sie Weltklasse
Design ist natürlich auch alles von Bimota

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

mazze hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 18:26 Bimota baut Fahrgestelle und kauft die Motoren ein.
Die machen einfach nur das was sie können und darin sind sie Weltklasse
Design ist natürlich auch alles von Bimota
Aha, also so ähnlich wie Egli, um Motoren herum ein Fahrzeug zu bauen?
Ich bin nicht sicher, wo ich sowas mal fahren könnte, aber mein Popometer ist nicht besonders empfindlich, vermutlich würde ich gar keinen Unterschied zur CBX merken...
Danke für die Erklärung.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1617
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Glaube mir, DEN Unterschied würdest auch du merken. Bimota verwendete (zumindest früher) nur feinste Komponenten, fräste Teile aus dem vollen Material anstatt Gußteile zu verwenden und zauberte Schweißraupen, die jeden Schönheitspreis gewinnen würden. Auch die Achsschenkellenkung gelangte bei der Tesi zur Serienreife. Wurde sonst meines Wissens nach nur noch von Yamaha in der GTS 1000 verbaut. Außergewöhnliche Optik, aber das Beste, das es angeblich geben soll. Jedenfalls ist Bimota qualitativ deutlich besser als Egli. Ein Freund fuhr früher eine Egli-Bol d'Or und hatte viel Ärger mit ungenauen Anbauteilen, Spannungsrissen in Kunststoffteilen, u.ä. Bei seiner Reklamation wurde ihm gesagt, dass man bei einer Egli mit so etwas leben müsse. Wobei der Schweizer Eidgenosse auch ein echter Freund vom harten Taler ist und nichts günstig vertickt.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 56
Registriert: Do 27. Sep 2018, 12:15

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Hallo Leute,
jetzt habe ich die Maschine schon einmal ein paar Kilometer etwas schneller bewegt! Die Sitzposition ist natürlich nicht besonders bequem, doch Leistung hat die Maschine schon genug. Das Fahrwerk ist sehr gut, da allein die Standrohre der Gabel geschätzt einen doppelt so großen Durchmesser haben im Vergleich zur CBX. Schon vor 25 Jahren hat Bimota viel Karbon und PVC verbaut, wodurch die YB11 als Beispiel nur 218 Kilo wiegt. Spannungsrisse in der Verkleidung können auch hier auftreten, doch da meine Maschine erst 26.000 Kilometer gelaufen hat, sieht sie noch ganz gut aus. Kurz erklärt: leicht, gutes Fahrwerk, starke Bremsen und einen starken Motor aus Japan in ein Italienisches Design verpackt 2it"

PS: Steht natürlich nicht in Konkurrenz zu einer CBX oder Z-1300, da diese Maschine für einen anderen Einsatz gebaut ist. Selten ist sie, was
mir auch gefällt, denn eine Bimota auf freier Wildbahn sieht man nicht so oft

Gruß
Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Carsten aus Duderstadt

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1617
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Na klar, die Bimota ist eine Eierfeile. Gebaut für die Rennstrecke und den Showroom. Keine Ahnung, ob ich heute die Füße überhaupt noch auf die Rasten bekäme, aber ich beneide dich dennoch um das edle Teil ! :dh:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1504
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Also eher kein Alltagsfahrzeug. Nun, was macht man dann damit, außer auf die Renne oder sie zwischen den Rennen abzulecken? Ich gönne es jedem und jeder, aber für mich muss ein Motorrad Alltagstauglichkeit haben.

Meine XSR wird unter der Kategorie Sport Heritage geführt, laut Google bedeutet das "Sporterbe". Meiner Einschätzung nach ist das ein Alltagsmotorrad, vermutlich könnte man auch Custom dazu sagen. Einkaufen, zur Arbeit, eine schnelle Runde nach Feierabend, Eisdiele oder Motorradtreffpunkt, alles geht. OK Einkauf darf nicht zu umfangreich sein, sonst müsste ich die CBX nehmen :-)
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 574
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Aber Achim, man kann auch jeden Tag mit einer Bimota fahren.... wenn man die Zeit dazu hat, fahre mit meiner öffter wie mit der CBX, die Maschinen kann man zwar überhaupt nicht vergleichen, aber die Bimota hat schon einen extremen Spassfaktor
Unbequem wüede ich jetzt nicht sagen, man muss die Stummlenker und das Sportliche lieben, ich fahre lieber mit Stummeln haben ja auch die meisen meiner Maschinen, liegt vielleicht auch an meiner größe.
Ab 180 kann es natürlich schon sein das einem die Handgelenke weh tun, aber bei beinen 173 muss ich mich ja nicht viel abstützen, das meiste macht der Tank..... damit kann ich auch ohne Probleme 600Km fahren. Ist aber eine YB8
Bei einer Nackten muss ich mich bei fotter fahrt immer am Lenker festhalten das ich nicht wegfliege :alach:


Forum Member
Beiträge: 926
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Ich hatte idv. mal eine Bimota KB1 zur Pflege hier . Überall mal nach dem rechtem schauen , die chronisch überlaufenden VM28SS trockenlegen und was so ist . Da bekommt man natürlich einen Eindruck von der Wertigkeit , der Verarbeitungsqualität und dem Allgemeinem Nutzwert von so einer Sache .
Nun ich hatte da in der Tat zum Teil erhebliches Fußnägelkräuseln bekommen . Nicht das an anderen Bikes nicht auch was zu kritisieren wäre .
Aber so eine Bimota würde "ich" mir niemals kaufen und ich verstehe auch nicht warum die so ihren Preis hat .
Ein Kumpl von mir war seinerzeit Mechaniker beim Bimota Importeur ZTK / Schneverdingen . Der wusste genau was da abging . Die YB hatten über 30% Leistungsverlust wegen dem nicht funktionierendem Ansaug Luftlauf und was die da dann heimlich gefrickelt hatten .
Den Wendekreis schätze ich auf ca.25m . Das GFK Laminat scheuert überall aneinander und klappert und knarscht am lackiertem Rahmen herum und neigt zu Rissbildung .
Lüsterklemmentechnik und Isoband hier und dort . Alles eng verbaut . Ich war froh , wie das Teil wieder weg war .
Ich glaube auch , das diese ganzen "Edelkonfektionäre" ala Martin / Rau / PSS / Spondon / Egli auch nicht grade besser im Finish sind .
Ein ziemliches Gebastel geht mit schönen Schweißnähten und netten Zutaten einher .
Und die angeblichen sagenhaften Fahreigenschaften sind doch zu großen Teilen verbreite Legenden . Die Dinger sind doch Bockharte Gradeausläufer .
Ich will euch mit meiner Wertung jedoch nicht den Spas an eurer Sache vergällen aber das musste ich doch mal so loswerden
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 574
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Na ja war zu erwarten.....
Meine Bimota hat weder Risse in der Verkleidung noch läuft was aus und das immer noch nach den vielen Jahren.
Um die Kurven scheuchen lässt sie sich wie Sau, kein Vergleich zu irgendwelchen Japaner, auch nicht zu den ganz neuen Modellen.
Was den Wendekreis betrifft ist das lediglich dem Lenkeranschlag geschuldet, der vergrößert sich aber durch die Verkleidung auch schon bei der Pl gegenüber der cb1
Aber das auch nur beim Rangieren wenden beim fahren geht in einem zug auf der normalen Straße besser wie mit einer cb1
Wenn dann bitte sachlich bleiben.....

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 56
Registriert: Do 27. Sep 2018, 12:15

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Hallo Mazze,
ja, das mit dem Wendekreis kann ich nachvollziehen! Als ich die Maschine beim Verkäufer zur Probefahrt vom Hof schieben wollte, hatte ich schon solch ein Problem "mue" . Genaugenommen haben ja die meisten zu fahrenden Kurven erfahrungsgemäß einen größeren Radius als der Lenkanschlag es zuließe. Ich werde die Maschine am WE noch ausgiebig testen.
Gruß :ts:
Gruß
Carsten aus Duderstadt

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 574
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neues Motorrad

Beitrag von Forum Member »

Macht ja nix, wer will eine Bimota auch schieben, obwohl sie leichter ist als eine cbx, ich bevorzuge das fahren damit :P

Antworten