Jahresrückblick

Hier könnt Ihr uns Feedback geben, was wir besser machen können (loben natürlich auch)
Benutzeravatar

Topic Author
750four
Administrator
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Jahresrückblick

Beitragvon 750four » So 20. Dez 2015, 11:43

Beitrag von 750four » So 20. Dez 2015, 11:43

Hallo Forumsmitglieder

Das vergangene Jahr verlief für das Forum recht unspektakulär fast schon langweilig.
Reibereien und Quälereien gab es so gut wie keine abgesehen davon, dass ich ripa (Richard) den Zugang zum Forum sperren musste.
Dies allerdings war mein Fehler, ich hätte es besser wissen müssen als ich ihm den Zugang zum Forum wiederholt ermöglicht hatte.
Leider muß ich feststellen, dass die Besucherzahlen der Mitglieder des Forums stark Rückläufig sind.
Zur Zeit besuchen im Schnitt gerade mal 10 Mitglieder täglich das Forum, es waren mal 25.
Hierbei stellt sich mir die Frage der Verhältnismäßigkeit im Vergleich zum Aufwand den ich hier für zehn Leute betreibe.
Sollte sich der Trend weiter fortsetzen ist es nur eine Frage der Zeit wann das Forum vom Netz geht.
Es wäre Schade darum, da sich das CBX Forum zu einem festen Bestandteil der CBX Szene auch als Anlaufstelle gemausert hat.
Ich habe mich auch schon gefragt woran es denn liegen könnte. Mangelndes Interesse, der erschwerte Zugang zum Board usw.
Leider kann ich den Zugang aus Sicherheitsaspekten nicht erleichtern, die Angriffe die heutzutage aus dem Netz kommen sind immens
und der Aufwand das Board sauber zu halten ist groß.
Mein besonderer Dank geht hier an den Co-Admin Keuleandy für seine Mithilfe.
Zu meinem Bedauern ist der Forumsmitbegründer Hajott aus persönlichen Gründen sowie dem hier mangelnden Interesse
gemeinsam was auf die Beine zu stellen, nur noch sporadisch im Forum unterwegs was ich sehr schade finde.
Der Umgangston im Board ist trotz, zum Teil heftiger Diskussionen, stets Freundich und Kameradschaftlich, so soll es auch bleiben.

Als kleines Weihnachtspräsent habe ich auf vielfachen Wunsch hier wieder eine Userkarte Benutzerkarte eingeführt,
diese allerdings nützt auch nur dann was, wenn sich die Mitglieder dort auch per Zoom und Rechtsklick eintragen.

In der Hoffnung, dass es 2016 mit den Besucherzahlen wieder aufwärts geht und das CBX Forum wieder Aufwind bekommt,
wünsche ich allen Mitgliedern fröhliche und besinnliche Weihnachten einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie nur das Beste für 2016. [CBX]
Weihnacht.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1280
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Ranger » So 20. Dez 2015, 18:49

Beitrag von Ranger » So 20. Dez 2015, 18:49

Hallo Peter,
danke für den Rückblick und die Weihnachtswünsche, die ich und Erika Dir und Moni von Herzen auch zurück geben.
Ja, es ist schade, das sich so wenige, auch mich selbst natürlich nicht ausgenommen, am Board beteiligen. Wie schon einmal erwähnt, bei mir ist es nicht das Desinteresse an der CBX oder diesem Forum, sondern einfach die Zeit allgemein. Bis ich meine kleine Flotte dezimiert habe, um mich eher mal wieder fokussieren zu können, kann ich nicht mehr Zeit aufbringen. Die Selbstständigkeit hilft zeitlich auch nicht gerade. Bin aber gerade gestern bei herrlichem Wetter und 16 Grad gefahren, und habe auch wie immer überall Bewunderung für die 6 Zylinder CBX geerntet.
Erstaunlicherweise gibt es in meinem Umkreis auch fast gar keine X-Fahrer, zumindest nicht nach meiner Kenntnis. Sonst wäre aich ein kleiner Stammtisch interessant.
Das Du daher Nutzen und Aufwand in Relation stellst, ist mehr als Recht und eigentlich längst überfällig. Und irgendwelche Aktionen, die die Sicherheit gefährden, machen eh' keinen Sinn.

Insgesamt erklären kann ich mir das "dahinplätschern" auch nicht, das Objekt CBX selbst ist wahrlich mehr als attraktiv und selten. Für mich eines DER Mopeds schlechthin. Aber der Markt drumherum ist ebenso betroffen wie ich meine ??
Und in diesem so genannten "Club", wo ja ebenso tote Hose herrscht, kann sich ja auch kaum einer wohl fühlen. Ergo scheint das Produkt selbst abzusterben ? Ich habe, wie gesagt, keine Erklärung.
Nun, ich hoffe das Peter uns noch eine Weile "toleriert", vielleicht beginnen ja doch noch einige Aktivitäten. Ich würde es mir wünschen. Und, ich würde 2016 zum Schicksalsjahr machen. Dann hast auch Du, Peter, eine Perspektive und kannst Deine Zeit kalkulieren.
Gruß an alle und frohe Feiertage sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr 2016 !
Wolfgang

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 426
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon mazze » So 20. Dez 2015, 19:19

Beitrag von mazze » So 20. Dez 2015, 19:19

Hallo Peter,

du darfst deine Seite nicht so selbstkritisch sehen, das Kosten und Nutzen von so einer Privaten Seite in keinem Verhältnis stehen ist überall so, du musst das ganze einfach unter Freizeitspaß verbuchen, geht mir mit meiner Seite auch nicht anders.

Mit den Mitgliedern ist das eben auch so, es wird immer ein kommen und gehen sein, nur ein harter Kern wird wohl immer bleiben, sich mal vergrößern aber auch mal wieder schrumpfen, ob Aktiv oder Passiv.

Wünsche allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Gruß mazze

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1104
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Achim Grabbe » So 20. Dez 2015, 20:27

Beitrag von Achim Grabbe » So 20. Dez 2015, 20:27

mazze hat geschrieben: du darfst deine Seite nicht so selbstkritisch sehen, das Kosten und Nutzen von so einer Privaten Seite in keinem Verhältnis stehen ist überall so, du musst das ganze einfach unter Freizeitspaß verbuchen, geht mir mit meiner Seite auch nicht anders.
Sehe ich ähnlich. Wenn man als Betreiber eines solchen Forums einen Tritt in den Hintern weniger bekommt, ist das schon Lob. Kritik ist hier immer konstruktiv gewesen und der Ton ist auch OK (mit o.g. Ausnahme), Peter du hast gute Arbeit geleistet und das Tief hier liegt an allem, aber nicht an dir oder deiner Arbeit mit dieser Plattform.
mazze hat geschrieben: Mit den Mitgliedern ist das eben auch so, es wird immer ein kommen und gehen sein, nur ein harter Kern wird wohl immer bleiben, sich mal vergrößern aber auch mal wieder schrumpfen, ob Aktiv oder Passiv.
Das Problem ist ein relativ kleiner Kreis von Interessenten, die zudem meist alte Hasen sind und somit nicht mehr so viele Fragen und Diskussionsgrundlagen haben. Selbst Öl- und Reifendiskussionen haben hier keine emotionale sondern eher eine konstruktive Seite, das lässt darauf schließen, dass wir hier alte Säcke sind (mich eingeschlossen als Großvater). Bei neuen Mitgliedern wird ja noch immer geholfen, wenn es Probleme gibt, aber es gibt immer weniger Neue hier und damit auch immer weniger zu klärende Probleme. Zudem gibt es zahlreiche andere (auch ausländische) Sites im www, wo man möglicherweise alle bekannten Probleme schon durchgekaut serviert bekommen kann. Jedenfalls ist das mein Verständnis des geringen traffics hier.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 508
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Jahresrückblick

Beitragvon keuleandy » Mo 21. Dez 2015, 11:18

Beitrag von keuleandy » Mo 21. Dez 2015, 11:18

Spannend...

Moin Kollegen!

Ich hab gestern erst ein längeres Telefonat mit nem Kumpel aus früheren Zeiten gehabt (1 Stunde will schon was heißen für mich alten Redemuffel...!) und wir sind am Ende auf das selbe leidige Thema gekommen...
Er "jammerte" auch rum, daß er kaum noch Kontakte zu seinen früheren Kumpels hat, Haus, Frau, Kind... Alles, nur kein Motorradfahren mehr... Große Parties und Treffen mit über 1000 Gästen, die man sonst immer regelmäßig Jahr für Jahr anfuhr, um sich zu treffen, sind mittlerweile zu kleinen Clubhausparties geschrumpft, wahrscheinlich aus dem selben Grund. Der moderne Mensch von heute hat einfach zuviel um die Ohren, als sich noch mit solch urtümlichen Dingen wie Fortbewegung mittels Zweirad zu befassen. Internet, Smartphone, Fitnessverein, Yogakurs, Instrument, ARBEIT, Familie, Haus, Garten... Soll ich mehr aufzählen? Es kennt doch aber jeder von sich selbst, wenn er ehrlich ist, oder?

Meine Meinung: Trauert nicht hinterher, freut euch vielmehr, was ihr gehabt habt und immer noch habt! Und das ist ne ganze Menge, wenn man es genau betrachtet, oder? Von meiner PL soll es noch knapp über 1000 in Germanien angemeldet geben. Das ist für mich ein Grund, stolz zu sein!!! Ich hab so ein Eisen, noch dazu fahrbereit und in einem Zustand, womit ich zufrieden und glücklich bin! Und Haus, Frau und Kinder nebst all dem anderen Kram hab ich auch am Hals. Und eben noch 12 andere Zweiräder, die ab und an beachtet werden wollen. Dennoch hab ich es geschafft, auch dieses Jahr wieder meine Runde zu drehen (zwar wieder allein, aber dennoch so, wie ich es haben wollte!) und Korsika unsicher zu machen. Meine einzige und längere Tour, so viel mehr ist nicht geworden dieses Jahr. Aber ich habe es gehabt!
Also, jammert nicht, sondern macht das Beste draus!

@Peter: Sorry, aber ich hab mich ab und an etwas rar gemacht dieses Jahr, hatte meine privaten Baustellen mit längerer Krankheit (auch wieder mein Knie...) und Kur. Die größte Last des Forums liegt auf Deinen Schultern, und mir fehlt die Ahnung in dieser speziellen Materie, dir hier noch mehr abnehmen zu können.
Für die Szene kannst Du nichts, das Lied singt jeder, der sich in diesem Metier tummelt. Aber Du kannst das Beste draus machen, solange es Dir etwas zurückgibt. Und wenn der Punkt gekommen ist, wo es nicht mehr geht, dann ist es eben soweit. Das selbe Problem hatte das alte Forum auch, aber sei stolz auf Dich, Dir ist gelungen, die Leute soweit zusammenzuhalten und dem tendenziellen Trend noch ein paar Jahre abzutrotzen! Das ist eine Sache, für die ich Dir zumindest sehr dankbar bin!

Laßt uns froh darüber sein, was für ein super Forum wir hier betreiben. Mir sind keine wirklichen Auffälligkeiten hier bekannt geworden (ok, das mit ripa spielte sich auch eher im "Verborgenen" ab, war also für Außenstehende nicht wirklich wahrnehmbar). Ich bin auch noch in diversen anderen Foren aktiv, was da manchmal abgeht, ist wirklich nichts, was man haben möchte. Ne Truppe von 3000 Mann zu moderieren, wo es dann bis zu persönlichen Beleidigungen geht, die mit dem Ausschluß mehrerer Teilnehmer endet, oder das sehr beliebte Zerlabern von eigentlich relevanten und wichtigen Themen, die ein Hilfesuchender an eine vermeintlich wissende Masse postet, sind ebenfalls Dinge, auf die ich lieber verzichten würde, wenn ich könnte. Oder wollen wir hier ebenfalls ne Rezepteecke, nen Polit-Tratsch, nen religiösen Thread oder so etwas einführen?
Ganz ehrlich meine Meinung? Lieber klein, aber fein. Da fühle ich mich erheblich wohler, als in den großen Foren...

Und wenn ich bedenke, daß wir immerhin 106 Mitglieder im Forum haben (wieviele gibt es eigentlich im Club...?), dann erreichen wirimmerhin ca. 5 % aller CBX-Fahrer, die es noch gibt im Land. Das schafft manche Partei nicht... Also laßt uns stolz sein auf das was wir haben, solange wie wir es haben! Das alte Jahr ist rum, das neue steht auf dem Sprung und wird uns ohnehin gehörig in die Suppe spucken. Laßt uns sehen, wohin es uns führt...

Ich freue mich, mit euch ein Forum teilen zu dürfen und wünsch euch ebenfalls eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Die Tagen werden auch wieder länger ab heute (Kommt daher Deine Stimmung, Peter?), in zwei drei Monaten kann es wieder losgehen.

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

keuleandy
Administrator
Beiträge: 508
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Jahresrückblick

Beitragvon keuleandy » Mo 21. Dez 2015, 15:45

Beitrag von keuleandy » Mo 21. Dez 2015, 15:45

Ach ja, noch ein Nachschlag:

Ich hab mal aus nem anderen Forum zitiert, in dem ich aktiv bin...

-------------------------------------------------------------------------
Das Jahr im Forum war turbulent. Die Flüchtlingskrise hatte uns über einen langen Zeitraum fest im Griff und es gab mitunter hitzige Diskussionen. Aber auch bei anderen Themen waren die Emotionen und Temperamente manchmal deutlich zu spüren. Nicht immer gelang es den Pfad der Sachlichkeit gerade zu gehen.
Doch seit einiger Zeit empfinde ich eine gewisse Entspannung (einzelne Ausschläge auf der nach oben offenen Forumsscala mal ausgenommen).

Weihnachten ist ja auch die Zeit des Wünschens. Ich wünsche mir zunächst einmal für Euch, dass Ihr gesund bleibt.
Für das Forum wünsche ich mir mehr Beteiligung unserer eher zurückhaltenden User. Ich wünsche mir bei allen unterschiedlichen Meinungen und Ansichten einen respektvollen Umgang untereinander. 4790 Mitglieder können sich nicht alle mögen. Dies ist auch überhaupt nicht notwendig. Eine andere Meinung ist kein Angriff gegen eine andere Person, sondern nur die Äußerung seiner eigenen Ansichten. Niemand muss diese teilen, den Respekt aber schon.
-------------------------------------------------------------------------

Also selbes Problem auch bei den "Größeren".

BTW: Danke Peter, für die Karte! Nun müssen sich die Kollegen Forenmitglieder nur noch eintragen :-)

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1104
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Achim Grabbe » Mo 21. Dez 2015, 20:34

Beitrag von Achim Grabbe » Mo 21. Dez 2015, 20:34

Yo, mit mir sind wir dann schon zu dritt auf der Karte. Nun ja...
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 426
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon mazze » Mo 21. Dez 2015, 20:51

Beitrag von mazze » Mo 21. Dez 2015, 20:51

Achim Grabbe hat geschrieben:Yo, mit mir sind wir dann schon zu dritt auf der Karte. Nun ja...
Achim
Mitgliederkarte finde ich ja gut, wenn man sie Findet :roll:
Über den Link Benutzerkarte kommt aber auch nur das man nicht berechtigt ist.....

Benutzeravatar

williboy
Beiträge: 91
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 11:26

Re: Jahresrückblick

Beitragvon williboy » Di 22. Dez 2015, 11:33

Beitrag von williboy » Di 22. Dez 2015, 11:33

mmmhhh? bei mir gings mit eintragen
Gruß
Williboy

"fahrt vorsichtig...die allerletzte Fahrt ist immer im Kombi"

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1104
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Achim Grabbe » Di 22. Dez 2015, 21:05

Beitrag von Achim Grabbe » Di 22. Dez 2015, 21:05

Offenbar, denn jetzt sind wir immerhin schon zu siebt :-) Aber die km-Angaben in der Karte sind doch wohl nicht ernst zu nehmen, oder? Probiert es mal aus mit der rechten Maustaste, bei mir kommen da teils Fantasiewerte heraus.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 541
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Bernd » Sa 26. Dez 2015, 05:57

Beitrag von Bernd » Sa 26. Dez 2015, 05:57

Hallo Peter,

danke für Deine viele Arbeit in der Vergangenheit, für die CBX und dieses Forum. Ich denke oft an das Forumstreffen 2013 in Österreich -- das war wirklich schön!

Der Spruch -- er ist nicht von Dir -- "CBX und sonst nix" ist leider ein blöder Spruch -- er war vom Erfinder bestimmt auch nicht so gemeint, sondern nur als lustige Rhetorik. Es gibt eben u.a. neben der CBX noch andere Interessen und Lebenseinflüsse, z.B. andere Motorräder, familiäre Sachen, Krankheit, etc... Warum im Forum nicht soviel los ist? Dafür gibt es meiner Ansicht nach viele Gründe, z.B., meinem persönlichen Schwerpunkt nach geordnet:

1. Es gibt nicht so viele CBXen -- und die Entfernung zu anderen Liebhabern ist oft groß, bei aller möglichen persönlichen Sympathie. Wie oft habe ich von tollen Fahrberichten von Hajott und Dir gelesen, und Filme gesehen -- es war einfach zu weit um kurz-entschlossen mitzufahren.

2. Viele von uns besitzen und begeistern sich auch noch andere Motorräder -- es dreht sich, auch Motorrad-mäßig, nicht alles um die CBX.

3. Manchmal kommt halt was Familiäres dazwischen -- bei geplanten Treffen, zum Beispiel.

Soweit kennen das ja die meisten von uns.

4. Schlimmer ist es aber, wenn einen eine Krankheit ereilt -- CBX-Fahrer sind nun mal, im Durchschnitt, nicht die jüngsten. Ich habe z.B. dieses Jahr 4 Monate im Krankenhaus verbracht (Ende noch nicht absehbar) und bin froh, dass ich den Computer inzwischen wieder bedienen kann und (habe es noch nicht ausprobiert) in der Garage die CBX überhaupt vom Ständer hieven kann. Eine solche Situation fällt -- natürlich -- unter "persönliche Gründe".

Und es kann natürlich noch viele andere Gründe geben, nicht mehr -- zumindest im Augenblick -- so aktiv zu sein... so mancher würde was erzählen können. Natürlich gibt es auch marginale Gründe.

An Dir, lieber Peter, liegt es jedenfalls nicht.

Wünsche Dir und allen im Forum, sowie Euren Familien, noch ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr!

Gruß, Bernd
I like Hondas, and a few other motorcycles...


R624V
Beiträge: 22
Registriert: Di 15. Jan 2013, 09:12

Re: Jahresrückblick

Beitragvon R624V » So 27. Dez 2015, 14:20

Beitrag von R624V » So 27. Dez 2015, 14:20

Moin, moin von der Bergstrasse,

vielen Dank für die Rückblende und die Weihnachtswünsche. Auch ich wünsche allen ein schönes und besinnliches Fest gehabt zu haben, bei dem Wetter... "so"

Was für ein Jahr ! – Es schien nie enden zu wollen – aber „plötzlich“ ist da Weihnachten und Silvester zeigt sich in jedem Schaufenster.
Die Tage lassen uns nun ein wenig zur Ruhe kommen, geben uns Zeit der Menschen zu gedenken, die wir gewonnen und verloren haben.
Unsere Gedanken zu ordnen und vorsichtig neue Ziele in’s Auge zu fassen.
Und über Allem die Erkenntnis, daß Familie und Freunde die Essenz für ein zufriedenes Leben sind.

Auch für Anja und mich war es in jeder Hinsicht ein anstrengendes 2015. Leider blieb auch nicht viel Zeit zum fahren, von irgendwelchen Treffen mal ganz abgesehen...

Dir, lieber Peter, möchte ich danken für Deinen unermüdlichen Einsatz. Meine Vorschreiber haben die möglichen Gründe bereits erläutert, denen ich mich nur anschließen kann. Es wäre sehr schade, wenn dieses Forum geschlossen werden würde. Hier ist es irgendwie familiär, auch wenn ich leider nur die wenigsten persönlich kenne. Aber der Ton und die Hilfsbereitschaft sind klasse.

In der Hoffnung, weitere Mitglieder kennenlernen zu können verbleibe ich mit den besten Wünschen und viel Gesundheit für die Zukunft, nicht nur für 2016.

Viele Grüße und einen guten Rutsch wünschen

Torsten & Anja :ts:

Benutzeravatar

ilernsschono
Beiträge: 166
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 18:35

Re: Jahresrückblick

Beitragvon ilernsschono » Do 31. Dez 2015, 23:43

Beitrag von ilernsschono » Do 31. Dez 2015, 23:43

Ich hatte mich schon vor Tagen in der Karte eingetragen, nur find ich die Karte nicxht mehr.
Oben rechts, wie beschrieben, ist nix mit Karte.
Kann sie nicht finden, wer kann helfen?

Nicht stressen! Ist nicht so dringend! Bin ja schon drin, in der Karte. Wollte nur mal nachschauen.

Ansonsten allen einen guten Rutsch!
Gruß aus R.
Tom

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1280
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Ranger » Fr 1. Jan 2016, 13:15

Beitrag von Ranger » Fr 1. Jan 2016, 13:15

.. guck halt statt oben RECHTS einfach mal oben LINKS ...... :aet:

Benutzeravatar

ilernsschono
Beiträge: 166
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 18:35

Re: Jahresrückblick

Beitragvon ilernsschono » Sa 2. Jan 2016, 16:58

Beitrag von ilernsschono » Sa 2. Jan 2016, 16:58

Oh ja, Danke, Ranger!
Mein LINKS is a nimmer des, was a mol war.
Und ich sags immer wieder, langsam glaub ichs selber!
Blind wie ein Maulwurf!
Und das obwohl as Christkind grad ne neue Brille gebracht hat.
Gruß aus R.
Tom


Thomas
Beiträge: 29
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 19:02

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Thomas » Mo 4. Jan 2016, 13:02

Beitrag von Thomas » Mo 4. Jan 2016, 13:02

Hallo Peter, hallo Andreas,
vielen Dank für eure Arbeit.
Hoffe ihr habt weiter Freude daran.
Das Forum gefällt mir sehr gut und ich schau oft hinein ohne mich anzumelden, das werde ich ändern.
Vielleicht geht ja heuer mehr zusammen als 2015.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1267
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Hajott » Do 7. Jan 2016, 17:49

Beitrag von Hajott » Do 7. Jan 2016, 17:49

Servus Leute und ein gutes neues Jahr - ich hoffe, ihr seid alle soweit wohlbehalten herüber gekommen !

Zunächst auch meinen Dank an die Macher des Forums – ihr macht nach wie vor einen tollen Job !
Es stimmt, mein persönliches Engagement im Forum ist im vergangen Jahr deutlich zurück gegangen. 2015 war für mich und meine Familie ein ziemlich problematisches Jahr, vor allem in Gesundheitlicher Hinsicht. Mein Vater (inzwischen 81 Jahre alt) musste nicht nur eine OP überstehen in der er eine neue Herzklappe bekam, es wurde bei den Voruntersuchungen auch noch Nierenkrebs (zum Glück im Frühstadium) festgestellt. Deshalb wurde kurz nach der OP auch noch seine linke Niere entfernt. Das war inzwischen schon die 3. Krebsart, mit der er sich auseinandersetzen musste. Aber 2 schwere OP´s direkt hintereinander sind für einen 80-jährigen ziemlich happig. Das bleibt bei der ganzen Familie nicht ohne Spuren. Meine Mutter war völlig mit den Nerven runter und froh, dass ich in der Nähe war um sie zu unterstützen. Wir wohnen gemeinsam in einem Haus und ich versuche meine Eltern natürlich möglichst zu entlasten und vor allem auch auf andere Gedanken zu bringen. So bin ich 2015 öfter mit meinen Eltern im Cabrio unterwegs gewesen, statt mit der Dicken umher zu fahren.
Davon abgesehen ist die Gluthitze, die wir in diesem Jahr erneut hatten, für mich nicht gerade stimulierend um mich in Kombi und Helm zu zwängen. Ich kann eher mit Kälte als mit Hitze umgehen – wenn´s an die 30° geht (oder darüber), bin ich ein reines Auslaufmodell. Angenehm ist anders.
Anfang Oktober hat es mich dann selbst erwischt, als ich in Ludwigshafen auf dem Weg zur Arbeit von einem Motorrollerfahrer beim Überqueren der Straße umgenietet wurde. Ab kommender Woche kann ich endlich wieder arbeiten gehen – eine massive Entzündung im Bein wollte und wollte bisher einfach nicht heilen. Jetzt sehe ich dem neuen Jahr aber positiv entgegen. Ich hoffe, dieses Jahr wieder vermehrt schöne Touren machen zu können. Vorzugsweise in die Südliche Pfalz, das Elsass und die Vogesen. Dort lässt es sich noch sehr schön auf Kurvigen Strassen fahren, ohne dass man die Augen NUR noch auf dem Tacho halten muss. Hessen und Baden Württemberg haben Blitzermässig derart aufgerüstet, dass es wirklich keinen Spaß mehr macht den Rhein zu überqueren. Viele kleine Gemeinden haben teilweise 3 – 5 stationäre Blitzer montiert und zum Teil auch noch getarnt. Vor lauter „auf den Tacho starren“ um ja nicht zu schnell zu werden, wäre ich um´s Haar schon einmal einem Vordermann aufgefahren, der stark bremsen musste. So etwas brauche ich nicht – es gibt auch noch andere schöne Flecken – lasse ich mein Geld eben dort.
So, jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen. Aber man wollte ja wissen wieso, weshalb und warum.
Ich wünsche euch allen ein gesundes, Um- und Unfallfreises Jahr 2016 und viele Stressfreie Kilometer !

Viele Grüße vom Hajott
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Topic Author
750four
Administrator
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon 750four » Do 7. Jan 2016, 18:50

Beitrag von 750four » Do 7. Jan 2016, 18:50

Hallo Hajott
schön mal wieder was von dir zu hören, das mit deinem Vater tut mir leid und geht natürlich vor allen anderen Aktivitäten vor.
Dein eigenes Pech (Shit Happens) da musst du durch, kann jedem von uns auch so passieren.
Das biken, des vergangenen Jahres ist an mir auch Spurlos vorbei gegangen, ich bin mit drei Bikes gerade mal 500 km weit gekommen.
Auch bei mir hatte es persönliche Gründe, zum einen meine Schulter Op mit Fahrverbot bis Mai und die darauffolgende Hitzewelle,
sowie zum zweiten die Renovierungsaktion bei mir Zuhause, die sich von August bis mitte Dezember hinzog.
Diese Jahr allerding habe ich mir fest vorgenommen wieder mehr zu biken,darum habe mich auch gleich mit Wolfgang bei der von mazze ausgeschriebenen Tour angemeldet,
somit sind wenigstens drei Forenmitglieder 2016 mal gemeinsam unterwegs.
Eine Forumstour wiederholt auszuschreiben habe ich mir mittlerweile mangels Interesse der CBX Forumsmitglieder abgeschminkt,
anscheinend sind die Cbxen der ca 15 Mitglieder, die hier jetzt zum Beispiel im Umkreis greifbar wären, nur Anschauungsobjekte,
oder die Leute sind ganz einfach zu alt und zu träge oder wie ich schon mal geschrieben habe, bringen den Arsch nicht hoch..
Ich für meine Person hätte auf alle Fälle schon Interesse daran den einen oder anderen CBX Kollegen aus dem Forum auch mal persönlich kennen zu lernen.
Es kann mir auch niemand plausiebel machen, dass eine Tour die über ein halbes Jahr ausgeschrieben ist, für ihn nicht planbar wäre.
Ich würde mich freuen wenn es für dich auch machbar wäre die Tour von mazze als viertes Forenmitglied mitzufahren, zumal wir schon mehrere Touren miteinander (Wofgang du und ich) gefahren sind..
Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1104
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Jahresrückblick

Beitragvon Achim Grabbe » Do 7. Jan 2016, 21:54

Beitrag von Achim Grabbe » Do 7. Jan 2016, 21:54

750four hat geschrieben:Hallo Hajott
schön mal wieder was von dir zu hören, das mit deinem Vater tut mir leid und geht natürlich vor allen anderen Aktivitäten vor.
Das möchte ich doch gleich mal unterschreiben.
750four hat geschrieben:ich bin mit drei Bikes gerade mal 500 km weit gekommen.
Da bin ich ja vergleichsweise viel gefahren, die CBX hat jetzt immerhin ~8500km mehr auf dem Tacho (nach nur 7000 mehr in 2014). CBX550 und Vmax jeweils nur 100km Unterschied zur Vorjahresleistung, damit bin ich also 2015 runde 1500km mehr gefahren, als im Vorjahr. Die Hitze hat auch mich geschlaucht, aber ich wollte unbedingt zum D-Treffen und an die Ostsee, dort allerdings war es nicht mehr so warm und bei der Rückfahrt Regen, geradezu erfrischendes Fahren verglichen mit zwei Wochen zuvor bei 37°.

Gesundheitlich ging es mir am Jahresende besser, als zu Neujahr. Eine anstrengende Wurzelspitzenresektion war nicht so schön, noch dazu teilweise sinnlos, weil einer von zwei resezierten Zähnen dennoch gerissen werden musste. Aber dafür bin ich die hartnäckige Kieferhöhlenentzündung los, die mich über Jahre quälte.

Bier habe ich über 200 Liter gebraut, natürlich versteuert; außerdem liefen mehrere Tauschaktionen unter Hobbybrauern, so dass ich 2015 in den Genuss (jedenfalls meistens) etlicher verschiedener Bierstile kam, das war sehr erfreulich und aufschlussreich. Das eigene schmeckt zwar meist hervorragend, aber andere Brauer haben ebenfalls einiges zu bieten...
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

CBX1000CB1
Beiträge: 1089
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:46

Re: Jahresrückblick

Beitragvon CBX1000CB1 » Fr 8. Jan 2016, 00:13

Beitrag von CBX1000CB1 » Fr 8. Jan 2016, 00:13

Hallo Jungs !
Es ehrt mich zwar dass auf meine Anwesenheit Wert gelegt wird, aber ich kann und möchte derzeit nicht längerfristig planen. Zum Einen komme ich erst nächsten Montag zum ersten Mal seit 3 Monaten wieder in meine Firma und habe natürlich bisher auch noch keine Urlaubsplanung dort abgeben können. Ob und wie ich Urlaub in 2016 planen kann, steht daher noch völlig in den Sternen. Zum Anderen mussten wir letztes Jahr einen schon gebuchten Urlaub stornieren, weil es der Gesundheitszustand meines Vaters einfach nicht zuließ. Das möchte ich nach Möglichkeit zukünftig vermeiden und nur noch Kurzfristig planen. Zum Dritten muss mein Cabrio im Juni zur HU. Ich erhoffe und erwarte zwar keine unangenehmen Überraschungen, aber sicher kann man sich da NIE sein. Beim Benz meiner Eltern mussten letztes Jahr über 2.000 Euro investiert werden, obwohl man beim fahren nicht das Geringste bemerkte. Ich habe mir zwar einiges zusammen gespart für solche Dinge, aber wenn doch etwas bemängelt wird, schmelzen die Hunderter gerade so dahin. Von daher ist gerade der Juni ein eher schlechtes Datum für mich.
Vllt. können wir uns in der ersten Juniwoche mal zusammenrufen. Ich werde gleich am Monatsbeginn den TÜV angehen, dann sehe ich von daher schon klarer. Sollten dann nicht noch irgendwelche Gesundheitsgeschichten dagegen sprechen, bräuchte man halt Kurzfristig noch eine Unterkunft für mich. Aber das wird man dann sehen - es sind halt derzeit viele Wenn´s. Aber ich möchte mir nicht irgendwann Vorwürfe machen müssen. Meine Eltern waren Zeitlebens immer zu 100 % für mich da und ich möchte ihnen da gerne etwas zurück geben - sie sind so dankbar dafür. Ich denke, ihr versteht das !
Übrigens hatte ich Moni und Dir, lieber Peter, auch zu Weihnachten eine wunderschöne, animierte Grußmail geschickt, die aber anscheinend entweder im Internet-Nirvana verschollen ist, oder in deinem Spam-Ordner hängen geblieben sein muss - Schade ! Aber ich habe meine "alten" Freunde nicht vergessen - Keine Sorge.
Gruß vom Hajott


Ich möchte mal sterben wie mein Großvater, friedlich im Schlaf und nicht schreiend wie sein Beifahrer

Antworten