Verkaufe meine Vmax

Hier eure Angebote, zu verkaufen
Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 354
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Wohnort: Schwalm-Eder-Kreis
Kontaktdaten:

Verkaufe meine Vmax

Beitrag von mazze » Di 20. Jun 2017, 15:14

Ich Verkaufe meine Vmax, möchte meinen Führerschein noch etwas behalten, aber die Max drängt einen grade dazu sich im Boost Bereich zu bewegen
Modell 2000 WE Ausführung
Km ca. 33000
TÜV neu
Reifen neu
Neue Hawker Batterie
Neue Lackierung
Degend Felgen zurückverlegte Rasten , allesingetragen.
Vergaser zerlegt, gereinigt, Optimiert und anders Bedüst.
ca. 150PS
Preisvorstellung 5000 Euro
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » Di 20. Jun 2017, 15:40

Ich auch, siehe Anzeige bei DHD:
https://www.dhd24.com/azl/index.php?anz_id=78227667
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
750four
Administrator
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Wohnort: Untereisesheim
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von 750four » Sa 24. Jun 2017, 08:50

Mit einer Pan könnte ich dir eventuell dienen Achim, steht gerade zum Verkauf.
Pan ST 1100 ohne ABS, original knapp 23800 km mit Gebrauchsspuren Koffern und Topcase in Fahrzeugfarbe (blau metall) Preis VB 2900.-€ Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » Sa 24. Jun 2017, 20:58

Würde ich glatt nehmen, das Geld ist da, es muss nur ausgegeben werden. Hast du Bilder, wo steht sie gerade?

Ist ja nicht eilig, wir können am WE darüber reden.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
750four
Administrator
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Wohnort: Untereisesheim
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von 750four » Sa 24. Jun 2017, 22:13

Hallo Achim
Wo steht das Motorrad ist ja gerade das Problem, es steht bei mir bzw. 200 m von mir bei einem Kollegen.
Der Preis ist VHB also vielleicht noch 200 Euro niedriger verhandelbar, kommt auf dein Verhandlungsgeschick an.
Anbei ein zwei Bilder die ich auf die Schnelle gemacht habe, ach ja, neuen Tüv hat sie auch und ist zudem noch neu bereift.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » So 25. Jun 2017, 20:31

OK, das lass' uns Freitag verhandeln, Untereisesheim ist weit weg. Vielleicht hast du bis dahin auch noch mehr Fotos. Das Problem ist der Platz, solange die Max da ist, würde ich mir ungern ein weiteres Fahrzeug hinstellen.

Ich könnte die Max zwar abmelden und woanders abstellen, aber dann wären auch keine Probefahrten möglich und ich müsste sie langzeitkonservieren. Unschön.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 354
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Wohnort: Schwalm-Eder-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von mazze » Fr 7. Jul 2017, 08:54

Meine Max ist Verkauft, bleibt nur noch die von Achim
Gruß mazze

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 7. Jul 2017, 12:13

Wie hast du denn das geschafft?! Meine steht seit vier Jahren wie Blei...
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 354
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Wohnort: Schwalm-Eder-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von mazze » Fr 7. Jul 2017, 12:34

Was soll ich dazu sagen Achim ?
ich hätte deine auch nicht genommen
1. ist sie mit den Originalen Rädern und dem Fahrwerk nur etwas für Lebensmüde
2. in der Original Optik ist sie nicht sehr Ansehnlich, was den BMW Fahrern ihr Entenschnabel ist , ist für die Vmax der Entenschwanz, nicht schön.
3. Mein Motor ist Modifiziert und hat einiges an Mehrleistung, zudem wissen die meisten die mich kennen das ein Motor von Mir auch top ist, gut eingestellt und abgestimmt.

Ich fürchte du bekommst deine Max nur an einen Originalfetischisten los, auch wenn die Technik deiner Max gut sein sollte.
Oder du musst mit dem Preis so weit runter das es ein schnapper wird.... Weißt ja sicher selber, wenn man die max fahrbar machen möchte sind 2000 Euro für Räder und Fahrwerk aufgebraucht
wenn sie dann noch Optisch schöner werden soll auch noch einiges.

Bei 4000 Euro für die Basis bist dann schnell bei 7500 Euro das ist zur zeit keinem eine Max wert

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 21. Jul 2017, 22:32

OK, danke für die ehrlichen Worte. Ich persönlich bin ja der Meinung, die Max fährt ab Werk ausreichend gut, für mein Empfinden sogar sehr gut, aber das scheint nur mir so zu gehen.

Jedenfalls habe ich mich entschlossen, die Max beiseite zu stellen und auf einen Liebhaber zu warten, der sie so haben will, wie Onkel Yamaha das gedacht hat (anno 1995 oder so). Geld spielt keine Rolle, sie frisst kein Brot, wenn sie hier stehen bleibt. Und es bleibt mir ja auch nix anderes übrig, gelle. Ich konserviere sie inzwischen, bis sich ein Käufer findet. Öle, Kühlmittel und Filter werden in der nächsten Woche ersetzt und Benzin wird vollständig aus dem Kraftstoffbereich entfernt. TÜV hat sie gerade bekommen und die Reifen sind auch noch relativ frisch, das sieht in (sagen wir) 10 Jahren natürlich anders aus. Hätte ich die Entwicklung geahnt, ich hätte den Reifen vorn nicht ersetzen lassen, aber nun gut. Vielleicht wacht schon nächste Woche jemand auf...

Die Pan European, die mir unser Admin freundlicherweise vermittelte, hole ich morgen ab und fahre sie über 450-500 km heim, ich bin schon sehr gespannt. Die CBX ist schon ein geiles Fahrzeug für die Tour (topic!), aber andere Fahrzeuge können möglicherweise mehr, zumal zwischen den Fahrwerken 14+ Jahre liegen. Meine Prognose: ich fahre noch eine Ehrenrunde ums Eck, wenn ich bei dem erwarteten Mistwetter endlich wieder hier bin, weil die ST1100 so super ist. Aber das sehe ich dann morgen.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
Ranger
Beiträge: 1125
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57
Wohnort: Iggelheim

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Ranger » Fr 21. Jul 2017, 23:49

Na dann viel Spass mit der PAN und berichte morgen.
Hier hat es fürchterlich geregnet und gestürmt bis eben, hoffe da warst du schon durch.

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » So 23. Jul 2017, 00:42

So, nach 465km war ich um halb 12 am Samstag wieder in der heimischen Garage mit der Pan. Ich wäre schon eher hier gewesen, wenn Peter und Monika mich nicht genötigt hätten, erst noch etwas zu essen und zu trinken. Außerdem gestaltete sich die Hinfahrt mit dem ÖPNV, nun ja, etwas holprig und ich kam mehr als zweieinhalb Stunden später an, auch das war natürlich nicht geplant. BTW saß ich heute wegen Schienenersatzverkehrs in Baden-Würtembergs schlechtest gefedertem Bus. BUS, und das mir als bekennendem Bus-Hasser, der Tag drohte schon aus dem Ruder zu laufen.

Einmal losgefahren war es jedoch fast die reine Freude. Eigentlich wollte ich auf fast gerader Linie gemütlich durch BW, Bayern und Hessen nach Niedersachsen fahren. Angesichts der Verspätungen durch o.g. Umstände entschied ich mich jedoch für BAB81, 3 und 7, um in Kassel auf die B83 zu schwenken und die letzten 120km doch noch Landstraße genießen zu können. Das wäre sonst alles viel zu spät geworden. Wetter war übrigens supergut, am Horizont sah ich bei den letzten 30 Kilometern aber schon die Gewitter heranziehen. Noch ist es nicht näher gekommen, aber es soll im Verlauf der Nacht auch hierher kommen, lassen wir uns überraschen.

Die Karre tut was sie soll, sie ist ein Supertourer und das bringt sie. Sehr lang untersetzt, so dass man auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht volle Drehzahlen benötigt. Allerdings ist damit auch kein schaltfaules Fahren mehr drin: morgens in den Fünften und abends wieder 'raus ist nicht. Im 5. ist selbst mir die Drehzahl bei 50 km/h zu gering. Laderaum hat sie fast mehr, als mein Ford Fiesta, der Motor klingt BMW-ähnlich und zieht recht gut durch, wenn man über 2000 rpm kommt. Die Laufkultur ist jedoch nicht so, wie ich es erwartet habe, wenn auch nicht schlecht, nur anders. Aber das beurteile ich lieber, wenn ich mal ein paar Spaßkilometer gefahren bin, das heute war ja kein Vergnügen, sondern eine eilige Überführung. Bislang jedoch bin ich recht angetan von dem Krad, es ist gewaltig, blau und fährt anständig. Alles weitere findet sich.

Ach ja, das Abblendlicht ist so ähnlich wie eine Kerze, das Fernlicht dagegen super (da doppelt vorhanden). Da ich die Straßen ab Kassel beinahe für mich allein hatte, konnte ich das ausgiebig testen. Aber das ist nicht schlimm, üblicherweise fahre ich nicht bei Nacht, das kommt so selten vor, dass ich mir darüber keine Gedanken mache. Ich berichte weiter, jetzt gibt es erstmal kühles Bier zur Belohnung.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar
750four
Administrator
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Wohnort: Untereisesheim
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von 750four » So 23. Jul 2017, 08:43

Hallo Achim
Gut zu hören, dass wenigstens die Heimreise ohne Probleme verlief und du Stressfrei und noch dazu trocken zu Hause angekommen bist.
Ja so ist es mit dem ÖPNV, wenn du darauf angewiesen bist, hast du die Arschlochkarte, genau aus diesem Grunde gehöre ich auch
zu den Zug und Bus Hassern.
Die Pan ansich, ist halt ein Tourer und mit Sicherheit auch gewöhnungsbedürftig.
Ich wünsche dir viel Spaß und viele Stressfreie Kilometer mit deiner neuen Errungenschaft. Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg

Benutzeravatar
Hajott
Beiträge: 1106
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51
Wohnort: Worms - Zentrum der EG ;-)

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Hajott » So 23. Jul 2017, 14:46

Säwwus Achim !

Das kenne ich - auch ich wurde schon des Öfteren von Monika und Peter "genötigt". :brat:
Und bevor man sich schlagen lässt ... :zwink:

Öffentliche Verkehrsmittel sind für mich ebenfalls undiskutabel. Teuer, unpünktlich, unbequem, fallen außerdem regelmäßig durch Streik, Krankheit oder anders bedingten Personalmangel aus. Wenn man krank werden möchte, sind diese fahrenden, überfüllten Bazillenschleudern sowieso erste Wahl: Jeder rotzt vor sich hin, hustet und niest - wie soll man da länger gesund bleiben ?
Aber back to Topic !

Zu dem Lichtproblem der Pan kann ich dir diesen Artikel anbieten: Klick mich ! Das liest sich doch recht unproblematisch, um der Pan ganz legal ein wenig mehr Lichtausbeute aus den Rippen zu leiern.

Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit dem neuen Moped ! :hip:
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar
Achim Grabbe
Beiträge: 1003
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verkaufe meine Vmax

Beitrag von Achim Grabbe » So 23. Jul 2017, 22:53

Danke schön, das wird sicherlich was werden, die Pan und ich.

Was die Öffis angeht, hatte ich bislang wenig Probleme, wenn ich dienstlich unterwegs war. Dass mir bei einer privaten Fahrt sowas passieren könne, hatte ich schlicht nicht auf dem Schirm, weil ich eben so gute Erfahrungen machen konnte. Nun ist es passiert und wir haben das ganze ja recht gut gemeistert. Wenn ich die Alternative betrachte (Ich fahre mit dem Auto 465km zu Peter, Frau fährt im Auto 465km zurück, ich 465km mit der Pan), war das so ganz OK, wenn auch alles etwas später als gedacht.

Die Lichtausbeute ist mir quasi schnuppe, ich wollte es halt nur berichtet haben. Meine Fahrten mit "Lichtpflicht" halten sich in engen Grenzen, daher werde ich nix in diese Richtung investieren. Der DZM hat auch nur zur Hälfte Licht, würde ich angesichts einer "allfälligen Zerlegung" des Cockpits mit machen, aber so nicht. Tagsüber ist alles bestens ablesbar. Und wenn ich schon dabei ginge, die Birnen alle zu tauschen, würde ich direkt grüne LED einsetzen. Das ist ja kaum auszuhalten, diese gelblich-weiße Beleuchtung. Dann alles in grün, das würde ich mir gönnen, wenn ich denn viel nachts führe (was ich nicht tue).
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast